Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





16.09.2021  |  14:24 Uhr

Ergebnisse noch Leistungen stimmten: Andreas Finkenzeller (38) muss beim TSV Gangkofen gehen

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 13 / 25
  • Pfeil
  • Pfeil




Nicht mehr Trainer beim TSV Gangkofen: Andreas Finkenzeller.

Nicht mehr Trainer beim TSV Gangkofen: Andreas Finkenzeller.

Nicht mehr Trainer beim TSV Gangkofen: Andreas Finkenzeller.


Trainer-Wechsel in der Kreisliga: Nach dem 9. Spieltag hat sich der TSV Gangkofen von seinem Trainer Andreas Finkenzeller (38) getrennt. "In den letzten Wochen stimmten weder die Ergebnisse, noch die Leistungen des TSV, wodurch die gesteckten Ziele in immer weitere Ferne gerieten", heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Vereins. Finkenzeller war zum Sommer 2018 nach Gangkofen als Trainer gewechselt.

Das Fass zum Überlaufen brachte wohl die 1:4-Heimniederlage am Samstag gegen Aufsteiger SC Aufhausen. Danach "haben sich die Verantwortlichen des TSV Gangkofen mit Andreas Finkenzeller auf eine Auflösung des Trainerverhältnisses geeinigt." Komisch: Noch vor gut zwei Wochen hatte der Kreisligist den Bezirksligisten SV Hebertsfelden mit 4:0 aus dem Pokal gekegelt, danach folgten in der Liga zwei Niederlagen: 1:3 in Simbach bei Landau und auf eigenem Feld gegen Aufhausen.

Übernimmt vorerst: Co-Trainer Andreas Vilsmaier. −Fotos: Archiv

Übernimmt vorerst: Co-Trainer Andreas Vilsmaier. −Fotos: Archiv

Übernimmt vorerst: Co-Trainer Andreas Vilsmaier. −Fotos: Archiv


Abteilungsleiter Thomas Hochholzer spricht in der Pressemitteilung von "einer schweren Entscheidung in seiner noch jungen Laufbahn als Abteilungsleiter und ist dem Ex-Coach dankbar für das Engagement und die Leidenschaft, die Finkenzeller in den letzten vier Jahren gezeigt hat".

Der scheidende Coach zeigt sich loyal: "Nach dem Re-Re-Start der langen Corona-Pause war es einfach nicht mehr das Gleiche, der Funke sprang nicht mehr so richtig über. Daraus ziehe ich meine Konsequenz und wünsche dem Team und dem TSV in der Zukunft alles Gute."

Bis zum Winter übernimmt wird vorerst der bisherige Co-Spielertrainer Andreas Vilsmaier (33) die Mannschaft, in der Winterpause sollen laut Vereins-Mitteilung "dann weitere Gespräche geführt werden". − mis












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Simbach b.L.
14
31:14
30
2.
SG Johannesbrunn
14
33:13
29
3.
Walburgskirchen
14
35:27
25
4.
Aufhausen
14
37:26
25
5.
Falkenberg
14
26:21
24
6.
Gangkofen
14
26:22
22
7.
TSV Kirchberg
14
21:18
22
8.
Wittibreut
14
21:19
22
9.
Bonbruck/Bodenkirchen
14
38:25
21
10.
Dornach
14
23:23
21
11.
Wurmannsquick
14
15:20
16
12.
Mitterskirchen
14
19:29
13
13.
Schönau
14
18:36
11
14.
Arnstorf
14
13:42
7
15.
Pilsting
14
10:31
5




Doppelpacker Samuel Schmid war der Matchwinner beim Schaldinger 3:0 gegen Grainet. −Foto: Sigl

Einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten hat der SV Schalding II im ersten Sonntagsspiel der...



Redete sich nach dem 1:4 in Mainz in rage: Augsburg-Keeper Rafal Gikiewicz. −Foto: dpa

Wie Rafal Gikiewicz in seiner knallgrünen Kluft so schimpfte und polterte, hätte er in Hollywood...



Der Deggendorfer SC um den dreifachen Torschützen Yannic Bauer durfte gegen Riessersee jubeln. −Foto: Rappel

Der Deggendorfer SC hat nach der Niederlage vom Freitag in Füssen zurückgeschlagen: Im Heimspiel des...



Mit leerem Blick: Mark van Bommel nach dem 0:2 seiner Wolfsburger am Samstag gegen Freiburg. 24 Stunden später ist er seinen Job los. −Foto: afp

Plötzlich ging’s ganz schnell: Einen Tag nach der Niederlage gegen den SC Freiburg hat sich...



Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl

Auf fünf Punkte hat die DJK Vornbach ihren Vorsprung auf die Verfolger in der Kreisliga Passau...





In diesem Moment biegt Ringelai auf die Siegerstraße ein. Jonas Gutsmiedl (links) bejubelt mit Markus Maurer das 1:0, Steve Luis (rechts) eilt hinzu. Hinterschmidings Kapitän Florian Kubitscheck reagiert enttäuscht auf das erste von drei Gegentoren. −Foto: Alex Escher

An der Tabellenspitze der A-Klasse Freyung bleibt es eng. Die vier Topteams feierten am 14...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver