Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.05.2019 | 21:09 Uhr

Landau krönt sich zum Meister der Kreisliga Isar-Rott – Simbach schwächelt und stürzt ab

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Es ist vollbracht: Die Mannschaft des FSV Landau konnte nach dem 6:3-Sieg gegen Haberskirchen ausgiebig feiern. Sie können sich nun "Könige" der Kreisliga Isar-Rott in der Saison 18/19 nennen. −Foto: C. Wimmer

Es ist vollbracht: Die Mannschaft des FSV Landau konnte nach dem 6:3-Sieg gegen Haberskirchen ausgiebig feiern. Sie können sich nun "Könige" der Kreisliga Isar-Rott in der Saison 18/19 nennen. −Foto: C. Wimmer

Es ist vollbracht: Die Mannschaft des FSV Landau konnte nach dem 6:3-Sieg gegen Haberskirchen ausgiebig feiern. Sie können sich nun "Könige" der Kreisliga Isar-Rott in der Saison 18/19 nennen. −Foto: C. Wimmer


Die Entscheidung ist gefallen: Der FSV Landau hat in Haberskirchen klar gewonnen und damit die Meisterschaft in der Kreisliga Isar-Rott geholt. Simbach ging im Duell gegen Walburgskirchen unter. Der TSV Pilsting bleibt nach dem Sieg bei Absteiger Johanneskirchen/Emmersdorf mit im Rennen um Platz zwei. Thanndorf wahrte seine Chance mit dem Auswärtssieg in Frauenbiburg, den Relegationsplatz zu erreichen. Arnstorf verlor das Derby gegen Wurmannsquick und im Spiel Dornach gegen Hebertsfelden siegte der Gast klar.

Spvgg Haberskirchen – FSV Landau 3:6. SR: Florian Büchner (FC Mariakirchen), 150 Zuschauer. Die Hausherren versuchten alles, erholten sich aber von dem Doppelschlag kurz vor der Halbzeit nicht. Der Meister gewann nicht unverdient, kam aber kurz vor Schluss noch kurz in Wanken. Tore: 1:0 Moritz Wimmer (31.), 1:1 Christoph Hofmeister (39.), 1:2 Anton Metzner (45.), 1:3 Anton Metzner (48.), 1:4 Matthias Reichl (58.), 1:5 Tobias Piller (70.), 2:5 Florian Zeilmeier (80.), 3:5 Fabian Hildebrand (81.), 3:6 Tobias Piller (90.).

TSV Gangkofen – SV Schönau 2:0. SR: Dominik Kernstein (Spvgg Landshut). Die Gastgeber zeigten gegenüber dem letzten Spiel eine deutliche Leistungssteigerung. Sie boten in diesem Spiel eine gute spielerische und läuferische Gesamtleistung. Die Gäste konnten sich in diesem Spiel keine wirkliche Torchance erspielen. In der 19. Minute setzte sich Matthias Langer kurz vorm gegnerischen Strafraum gekonnt durch und erzielte das 1:0 für den Gastgeber. Gangkofen bestimmte nun Ball und Gegner. Gleich zu Beginn des zweiten Abschnitts erzielte Anton Stein das 2:0, bei dem er gekonnt von Julian Fußeder freigespielt wurde. Ein verdienter Sieg des Gastgebers in einem fairen Spiel. Tore: 1:0 Matthias Langer (20.), 2:0 Anton Stein (47.). Reserve: 3:1. Tore: Matthias Steckermeier (3), Thomas Hoegl.

FC-DJK Simbach – TuS Walburgskirchen 0:5. SR: Lukas Trägner (TSV Marklkofen), 250 Zuschauer. Der FC-DJK verlor das wichtige Heimspiel um Platz zwei gegen starke Gäste deutlich mit 0:5. Die technisch versierten Gäste ließen von Anfang an Ball und Gegner laufen und konnten früh mit 2:0 in Führung gehen. Anschließend verwalteten sie das Ergebnis geschickt. Simbach drängte auf den Anschluss. Der Gästetorwart reagierte zwei Mal glänzend. Mit dem 3:0 kurz vor der Pause war das Spiel entschieden. In der zweiten Hälfte erzielten die Gäste noch zwei weitere Treffer zum verdienten 5:0-Auswärtssieg gegen enttäuschende Hausherren. Tore: 0:1 Admir Bedak (8.), 0:2 Christian Hardau (24.), 0:3 Christian Hardau (44.), 0:4 Admir Bedak (51.), 0:5 Arian Osmanaj (86.). Reserve: Nichtantritt Gast.

TSV–FC Arnstorf – SSV Wurmannsquick 1:5. SR: Manuel Schwarzfischer (SSV Eggenfelden), 120 Zuschauer. In einem kampfbetonten aber fairen Spiel ging Wurmannsquick in der 13. Minute durch Andreas Pointmayer in Führung. Arnstorf kam besser ins Spiel, musste aber in der 21. Minute das 0:2 durch einen 35-Meter-Schuss durch Pointmayer hinnehmen. Danach kam Arnstorf in der 29. Minute zum Anschlusstreffer durch Daniel Seitl. Wurmannsquick schaffte in der 40. Minute nach einer Unachtsamkeit in der Hausherren-Abwehr den 1:3-Pausenstand durch Alexander Wiesmeier. In der 2. Halbzeit kam Wurmannsquick durch einen Doppelpack von Tobias Baumgartner zum verdienten 1:5-Sieg – und wahrte dadurch die Chance auf den direkten Klassenerhalt. Arnstorf kann trotz der Niederlage in der nächsten Saison für die Kreisliga planen. Tore: 0:1 Andreas Pointmayer (13.), 0:2 Andreas Pointmayer (22.), 1:2 Daniel Seitl (29.), 1:3 Alexander Wiesmeier (40.), 1:4 Tobias Baumgartner (76.), 1:5 Tobias Baumgartner (81.).

SV Frauenbiburg – DJK Thanndorf 0:2. SR: Alfons Wenninger (SV Essenbach), 100 Zuschauer. Frauenbiburg beherrschte das Spiel, geriet aber durch einen Konter mit 0:1 in Rückstand. Ab der 20. Minute spielte die Heimmannschaft zu zehnt, da Pickl rot sah. Auch in der 2. Halbzeit machte Frauenbiburg das Spiel, kam aber zu keinen klaren Torchancen. Den Entstand erzielte Thalmeier in der Nachspielzeit wiederum durch einen Konter. Tore: 0:1 Patrick Bachmaier (18.), 0:2 Martin Thameier (93.). Reserve: 5:3. Tore: Marcel Michl (2), Krey Helmut Braus, Adel Mujkanovic, Pascal Hartinger – Mario Laeng (2), Arnold Eder.

SG Johannisk./Emmersd. – TSV Pilsting 0:5. SR: Fabian Kirchberger (TSV Nottau), 100 Zuschauer. Die Heimelf konnte die erste halbe Stunde ausgeglichen gestalten. Innerhalb 15 Minuten entschied Pilsting das Spiel jedoch für sich. Tore: 0:1 Tobias Kiermeier (28.), 0:2 Reiner Ritzinger (32.), 0:3 Andreas Wagner (41.), 0:4 Andreas Wagner (43.), 0:5 Kevin Schott (56.).

FC Dornach – SV Hebertsfelden 1:4. SR: Julius Schwankl (TSV Grafenau), 100 Zuschauer. Der Dornacher Jugendtormann Stefan Öllinger kassierte bis zum Halbzeitpfiff gegen überlegene Gäste drei Gegentreffer. Die zweite Hälfte war ausgeglichen, nach dem 0:4 ging ein Schuss von Beppe Kerscher nach Alleingang an den Pfosten. Erst kurz vor Spielende gelang Tom Kienle der verdiente Ehrentreffer zum 1:4 für den FC Dornach. Tore: 0:1 Jakob Kessler (9.), 0:2 Leon Wagenhofer (20.), 0:3 Jakob Kessler (27.), 0:4 Justin Zitzelsberger (68.), 1:4 Tom Kienle (87.). Reserve: 1:2. Tore: Andreas Merl – Tobias Kink, Dennis Seltsam. − hem












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Hebertsfelden
5
15:3
15
2.
Arnstorf
6
13:8
11
3.
Wittibreut
4
12:4
10
4.
Dornach
5
14:14
10
5.
Simbach b.L.
6
12:7
9
6.
Pilsting
5
7:9
9
7.
Falkenberg
6
10:8
8
8.
Gangkofen
5
10:10
6
9.
Walburgskirchen
4
7:8
6
10.
TSV Kirchberg
5
8:8
5
11.
Wallersdorf
5
7:11
4
12.
Wurmannsquick
5
7:13
3
13.
Schönau
5
7:14
3
14.
Stubenberg
6
4:16
2




Salzwegs Severin Muthmann ist umringt von Künzingern. −Foto: Mike Sigl

Eine Serie ist gerissen, die andere hat weiter Bestand: Der TSV Grafenau hat zwar nach fünf Spielen...



Ganz oben in der Fan-Gunst: Bayerns neuer Superstar Philippe Coutinho reist mit zum Traumspiel nach Vilshofen. −F.: dpa

Fußball-Feiertag beim FC Vilshofen: Am Sonntag um 16 Uhr darf der mittlerweile 100 Jahre alte...



Sauer auf den Schiedsrichter war Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg. −Foto: Gabi Zucker

Der SV Wacker Burghausen ist am achten Spieltag der Fußball-Regionalliga Bayern für eine schwache...



Zu schnell: Korbinian Tolksdorf (2.v.l.) schoss den TSV Mauth in Tittling mit zwei Toren innerhalb der ersten sechs Spielminuten mit 2:0 in Führung. −Foto: Alexander Escher

Der Kampf um die Tabellenspitze der Kreisliga Passau ist eröffnet: Mit dem FC Tittling...



Das Glück war am Samstag nicht auf Seiten der Hauzenberger um Jürgen Knödlseder (links). −Foto: Sven Kaiser

Zum vierten Mal in Serie sieglos geblieben ist am Samstag der FC Sturm Hauzenberg: Die Mannschaft...





"Fußball soll man in der schönsten Zeit des Jahres spielen", sagt so mancher Fußball-Enthusiast. Denn bei kaltem Wetter sinken auch die Zuschauerzahlen. Doch der frühe Saisonstart inklusive teils kurzer Sommerpause sorgt bei Vereinen auch für Unmut. −Symbolbild: Lakota

Eine Fußball-Mannschaft, die abends in einer Bar ausgelassen die Meisterschaft feiert...



Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Formte eine Einheit: VfB-Trainer Gregor Mrozek (l.). −F.: Ritzinger

Der VfB Straubing, so weit darf man nach acht Spieltagen gehen, ist neben dem ultra-effizienten TSV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver