Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.05.2019 | 18:18 Uhr

Meister nach 0:1-Rückstand: FSV Landau sichert sich mit 6:3-Sieg den Titel der Kreisliga Isar-Rott

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 2 / 16
  • Pfeil
  • Pfeil




Der FSV Landau krönt sich zum Kreisliga-Meister. −Foto: C. Wimmer

Der FSV Landau krönt sich zum Kreisliga-Meister. −Foto: C. Wimmer

Der FSV Landau krönt sich zum Kreisliga-Meister. −Foto: C. Wimmer


Was sich abgezeichnet hat, ist vollbracht: Der FSV Landau hat sich nach einem 6:3-Sieg gegen Haberskirchen am Sonntag den Meistertitel der Kreisliga Isar-Rott gesichert. "Ein vogelwildes Ergebnis", sagt Spielertrainer Matthias Reichl nach der Partie. Denn die Landauer gingen nervös in die Partie und lagen 0:1 in Rückstand. Dann begann die Aufholjagd und am Ende schnappt sich der FSV einen Spieltag vor Saisonende ein für alle Mal die Kreisliga-Krone der Saison 18/19.

Spvgg Haberskirchen – FSV Landau 3:6. SR: Florian Büchner (FC Mariakirchen), 150 Zuschauer. Die Hausherren versuchten alles, erholten sich aber von dem Doppelschlag kurz vor der Halbzeit nicht. Der Meister gewann nicht unverdient, kam aber kurz vor Schluss noch kurz in Wanken. Tore: 1:0 Moritz Wimmer (31.), 1:1 Christoph Hofmeister (39.), 1:2 Anton Metzner (45.), 1:3 Anton Metzner (48.), 1:4 Matthias Reichl (58.), 1:5 Tobias Piller (70.), 2:5 Florian Zeilmeier (80.), 3:5 Fabian Hildebrand (81.), 3:6 Tobias Piller (90.).

TSV Gangkofen – SV Schönau 2:0. SR: Dominik Kernstein (Spvgg Landshut). Die Gastgeber zeigten gegenüber dem letzten Spiel eine deutliche Leistungssteigerung. Sie boten in diesem Spiel eine gute spielerische, und läuferische Gesamtleistung. Die Gäste konnten sich in diesem Spiel keine wirkliche Torchance erspielen. In der 19. Minute setzte sich Matthias Langer kurz vorm gegnerischen Strafraum gekonnt durch und erzielte das 1:0 für den Gastgeber. Gangkofen bestimmte nun Ball und ließ den Gegner laufen. Gleich zu Beginn des zweiten Abschnitts erzielte Anton Stein das 2:0, bei dem er gekonnt von Julian Fußeder freigespielt wurde. Ein verdienter Sieg des Gastgebers in einem fairen Spiel. Tore: 1:0 Matthias Langer (20.), 2:0 Anton Stein (47.). Reserve: 3:1. Tore: Matthias Steckermeier (3), Thomas Hoegl.

FC-DJK Simbach – TuS Walburgskirchen 0:5. SR: Lukas Trägner (TSV Marklkofen), 250 Zuschauer. Der FC-DJK verlor das wichtige Heimspiel um Platz zwei gegen starke Gäste deutlich mit 0:5. Die technisch versierten Gäste ließen von Anfang an Ball und Gegner laufen und konnten früh mit 2:0 in Führung gehen. Anschließend verwalteten sie das Ergebnis geschickt. Simbach drängte auf den Anschluss. Der Gästetorwart reagierte zwei Mal glänzend. Mit dem 3:0 kurz vor der Pause war das Spiel entschieden. In der zweiten Hälfte erzielten die Gäste noch zwei weitere Treffer zum verdienten 5:0-Auswärtssieg gegen enttäuschende Hausherren. Tore: 0:1 Admir Bedak (8.), 0:2 Christian Hardau (24.), 0:3 Christian Hardau (44.), 0:4 Admir Bedak (51.),0:5 Arian Osmanaj (86.). Reserve: Nichtantritt Gast.

TSV–FC Arnstorf – SSV Wurmannsquick 1:5. SR: Manuel Schwarzfischer (SSV Eggenfelden), 120 Zuschauer. In einem kampfbetonten aber fairen Spiel ging Wurmannsquick in der 13. Minute durch Andreas Pointmayer in Führung. Arnstorf kam besser ins Spiel, musste aber in der 21. Minute das 0:2 durch einen 35-Meter-Schuss durch Pointmayer hinnehmen. Danach kam Arnstorf in der 29. Minute zum Anschlusstreffer durch Daniel Seitl. Wurmannsquick schaffte in der 40. Minute nach einer Unachtsamkeit in der Hausherren-Abwehr den 1:3-Pausenstand durch Alexander Wiesmeier. In der 2. Halbzeit kam Wurmannsquick durch einen Doppelpack von Tobias Baumgartner zum verdienten 1:5-Sieg – und wahrte dadurch die Chance auf den direkten Klassenerhalt. Arnstorf kann trotz der Niederlage in der nächsten Saison für die Kreisliga planen. Tore: 0:1 Andreas Pointmayer (13.), 0:2 Andreas Pointmayer (22.), 1:2 Daniel Seitl (29.), 1:3 Alexander Wiesmeier (40.), 1:4 Tobias Baumgartner (76.), 1:5 Tobias Baumgartner (81.)

SV Frauenbiburg – DJK Thanndorf 0:2. SR: Alfons Wenninger (SV Essenbach), 100 Zuschauer. Frauenbiburg beherrschte das Spiel, geriet aber durch einen Konter mit 0:1 in Rückstand. Ab der 20. Minute spielte die Heimmannschaft zu zehnt, da Pickl rot sah. Auch in der 2. Halbzeit machte Frauenbiburg das Spiel, kam aber zu keinen klaren Torchancen. Den Entstand erzielte Thalmeier in der Nachspielzeit wiederrum durch einen Konter. Tore: 0:1 Patrick Bachmaier (18.), 0:2 Martin Thameier (93.). Reserve: 5:3. Tore: Marcel Michl (2), Krey Helmut Braus, Adel Mujkanovic, Pascal Hartinger – Mario Laeng (2), Arnold Eder.

SG Johannisk./Emmersd. – TSV Pilsting 0:5. SR: Fabian Kirchberger (TSV Nottau), 100 Zuschauer. Die Heimelf konnte die erste halbe Stunde ausgeglichen gestalten. Innerhalb 15 Minuten entschied Pilsting das Spiel jedoch für sich. Tore: 0:1 Tobias Kiermeier (28.), 0:2 Reiner Ritzinger (32.), 0:3 Andreas Wagner (41.), 0:4 Andreas Wagner (43.), 0:5 Kevin Schott (56.).

FC Dornach – SV Hebertsfelden 1:4. SR: Julius Schwankl (TSV Grafenau), 100 Zuschauer. Der Dornacher Jugendtormann Stefan Öllinger kassierte bis zum Halbzeitpfiff gegen überlegene Gäste drei Gegentreffer. Die zweite Hälfte war ausgeglichen, nach dem 0:4 ging ein Schuss von Beppe Kerscher nach Alleingang an den Pfosten. Erst kurz vor Spielende gelang Tom Kienle der verdiente Ehrentreffer zum 1:4 für den FC Dornach. Tore: 0:1 Jakob Kessler (9.), 0:2 Leon Wagenhofer (20.), 0:3 Jakob Kessler (27.), 0:4 Justin Zitzelsberger (68.), 1:4 Tom Kienle (87.). Reserve: 1:2. Tore: Andreas Merl – Tobias Kink, Dennis Seltsam. − cor













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Landau
26
64:25
56
2.
Walburgskirchen
26
52:24
54
3.
Simbach b.L.
26
45:34
53
4.
Pilsting
26
61:38
52
5.
Hebertsfelden
26
51:28
49
6.
Gangkofen
26
40:27
47
7.
Schönau
26
42:31
43
8.
Dornach
26
49:51
34
9.
Arnstorf
26
34:61
28
10.
Wurmannsquick
26
27:39
26
11.
Haberskirchen
26
37:55
25
12.
Frauenbiburg
26
39:53
19
13.
SG Johanniskirchen/Emmersdorf
26
28:79
15
14.
Thanndorf
26
36:60
15




Pure Ekstase: Die Fans des FC Handlab-Iggensbach feiern das Tor zum 1:0. −Foto: Alex Escher

Relegations-Wahnsinn in Regen: Beim Spiel zur Kreisliga zwischen Kirchberg i.W...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Schmollen statt Feiern: Jerome Boateng beim Pokal-Empfang der Bayern.. −Foto: imago images

Die Feierei mit dem DFB-Pokal in der Fankurve ließ Jérôme Boateng aus. Der Fußball-Weltmeister von...



Vater des Erfolgs: Holger Seitz (Mitte) mit seiner Mannschaft nach dem Aufstieg in die 3. Liga. −Foto: Sven Leifer

Die Bayern-Fans kommen an diesem Wochenende aus dem Feiern gar nicht mehr heraus...



Der SV Schöllnach feiert nach dem 3:2 gegen Schweinhütt den Aufstieg in die Kreisklasse. −Foto: Frank Bietau

Der SV Schöllnach und die DJK-SV St. Oswald kehren in die Kreisklasse zurück...





Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Drin das Ding: Michael Gründinger vom SV Schöllnach freut sich. −Foto: Franz Nagl

Nächster Teil der Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost. Bei frühlingshaftem Wetter ging es...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Robert Hettich begrüßt Torwarttalent Maximilian Engl . −Foto: Verein

Memmingens Torjäger Furkan Kircicek wechselt in der Sommerpause ablösefrei zum SV Türkgücü-Ataspor...



Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver