Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.04.2019 | 20:48 Uhr

Spitzenduo der Kreisliga Isar-Rott lässt Federn: Landau mit Unentschieden, Pilsting verliert

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 10 / 16
  • Pfeil
  • Pfeil




Dem Druck erlegen: Thanndorf fand gegen Wurmannsquick nicht in die Partie und verlor 2:0. −Foto: Geiring

Dem Druck erlegen: Thanndorf fand gegen Wurmannsquick nicht in die Partie und verlor 2:0. −Foto: Geiring

Dem Druck erlegen: Thanndorf fand gegen Wurmannsquick nicht in die Partie und verlor 2:0. −Foto: Geiring


Der FSV Landau bleibt zwar Tabellenführer der Kreisliga Isar-Rott, begnügte sich aber mit einem 0:0 beim TSV-FC Arnstorf. Mit einem 0:2 leer ging der bisherige zweitplatzierte TSV Pilsting bei der TuS Walburgskirchen aus und musste den Vize-Rang dem FC-DJK Simbach überlassen, der sich gegen Bezirksliga-Absteiger SV Hebertsfelden mit 2:1 behauptete. Im Tabellenkeller punktete nur der SSV Wurmannsquick, schaffte den erwarteten Dreier gegen Schlusslicht DJK Thanndorf.
Walburgskirchen – Pilsting 2:0. Im intensiven und ausgeglichenen Spitzenspiel neutralisierten sich die Kontrahenten überwiegend im Mittelfeld, klare Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Die Partie wäre sicher anders verlaufen, wenn Andreas Wagner den Elfer in der 19. Minute verwandelt hätte, der Ball landete am Querbalken. Mit dem 1:0 durch einen verwandelten Strafstoß von Abdul Kücükkaya übernahmen die Hausherren nach einer Stunde immer mehr das Kommando. Logische Folge war das 2:0 zehn Minuten vor Schluss durch einen sehenswerten Schuss von Ramazan Aslan. Mit dem letztendlich verdienten Heimsieg wahrten die Hausherren die letzte Chance, nochmals im Kampf um die Spitzenplätze einzugreifen. Tore: 1:0 Abdul Kücükkaya (57., Strafstoß); 2:0 Ramazan Aslan (79.). SR: Michael Pitscheneder (TSV Taufkirchen). Zuschauer:150. Reserve 1:4.
Frauenbiburg – Gangkofen 1:2. Die Einheimischen lagen zwar in der 20. Minute durch einen Strafstoß von Florian Pickl vorne, doch noch vor dem Seitenwechsel machte der Bezirksliga-Absteiger den Rückstand nach einem schnellen Tempogegenstoß durch Julian Fußeder (41.) wett. In der zweiten Halbzeit erspielten sich beide Mannschaften keine nennenswerten Gelegenheiten. Der entscheidende Treffer resultierte aus einer Standardsituaion. In der 53. Minute netzte Stefan Linderer per Freistoß ein. Tore: 1:0 Florian Pickl (20.); 1:1 Julian Fußeder (41.); 1:2 Stefan Linderer (53.). SR: Nikolaj Finsterhölzl (SC Bruckberg). Reserve 1:5.
Johanniskir.-Emmersdorf – Haberskirchen 0:4. In den ersten 20 Minuten gestaltete die Heim-Elf das Spiel ausgeglichen und hätte führen können. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und entschieden das Spiel innerhalb von zwölf Minuten. Die letzten Zweifel am Auswärtssieg wurden in der 51. Minute mit dem vierten Treffer beseitigt. Im Anschluss stemmte sich die SG gegen eine höhere Pleite und hätte mit einem Elfmeter zumindest für die verdiente Ergebniskosmetik sorgen können, vergab diese Gelegenheit allerdings. Tore: 0:1 Simon Husel (26.); 0:2 Markus Leitl (36.); 0:3 Moritz Wimmer (38.); 0:4 Markus Leitl (51.). SR: Alexander Fenzl (DJK Böhmzwiesel). Zusc hauer: 120. Reserve 0:2.
Schönau – Dornach 2:1. Der SV Schönau bleibt nach dem Winter weiter ungeschlagen. Die Zuschauer sahen ein flottes Spiel, in dem sich beide Mannschaften einige Möglichkeiten erarbeiteten. In der ersten Hälfte übersahen es die Hausherren, ihren Vorsprung auszubauen, so dass es mit einem Remis in die Kabinen ging. Nach der Pause war es eine ausgeglichene Partie mit den klareren Möglichkeiten für den SVS. Nachdem die Hausherren vergeblich einen Elfmeter gefordert hatten, erlöste Simon Nöbauer seine Elf in Minute 85, er verwandelte einen Abpraller gekonnt. Tore: 1:0 Tobias Gratz (26.); 1:1 Andreas Ratzenböck (36.); 2:1 Simon Nöbauer (85.). SR: Jonas Unterholzner (TSV Velden). 150 Zuschauer. Reserve 0:1.
Simbach – Hebertsfelden 2:1. Tormann Patrick Skeide sicherte dem Gastgeber die drei Punkte. Die erste Hälfte ging an den Bezirksliga-Absteiger, der engagiert und zweikampfstark auftrat und die Hausherren nicht zur Entfaltung kommen ließ. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte Christoph Ettengruber per Freistoß die glückliche Führung. In der zweiten Hälfte spielten die Hausherren besser und scheiterten fünf Mal am Gäste-Torwart Lex. In Unterzahl kämpfte sich der SV Hebertsfelden zurück ins Spiel. Die letzten Minuten waren ein Powerplay der Hausherren mit dem verdienten Siegtreffer durch Oliver Preiß. In den Schlussminuten rettete Skeide mit drei hervorragenden Paraden den Erfolg. Tore: 1:0 Christoph Ettengruber (44.); 1:1 Leon Wagenhofer (83.); 2:1 Oliver Preiss (88.). SR: Fabian Wagner (DJK Altenkirchen). Zuschauer: 180. Reserve 3:4.
Arnstorf – Landau 0:0. Mit einer vorbildlichen kämpferischen und taktischen Leistung holte der heimische TSV-FC einen überraschenden Punkt gegen den Tabellenführer. Landau war über die gesamten 90 Minuten spielerisch überlegen, fand aber keine Mittel, um die stabil stehende Abwehr der Gastgeber zu überwinden. Ein überragender Tormann Deingruber brachte die Gäste durch super Paraden zur Verzweiflung und war an diesem Tag nicht zu überwinden. Bei den wenigen Kontern hätte Arnstorf sogar den Spielverlauf auf den Kopf stellen können. Trotz eines Lattentreffers in der 80. Minute für den FSV ein verdienter Punktgewinn für die Einheimischen. SR: Thomas Huber (DJK Dornwang). Zuschauer: 150.
Wurmannsquick – Thanndorf 2:0. Die Heim-Elf war sich der Bedeutung der Partie von Anfang an bewusst und startete gut in die Partie. Der Druck des SSV führte zu Fehlern beim Gast – und Wurmannsquick führte nach 14 Spielminuten mit 2:0. Im Anschluss konnte Thanndorf die Partie zwar offener gestalten, jedoch das Tor der Hausherren nicht ernsthaft gefährden. Nach dem Seitenwechsel erarbeitete sich die DJK einige Möglichkeiten, nutzte davon aber keine zum Anschluss. Die Prinz-Elf versäumte es, die Partie (nach mehreren aussichtsreichen Chancen) früh zu entscheiden. Tore: 1:0 Jonas Schiebelsberger (13.); 2:0 Tobias Baumgartner (14.). SR: Simon Enggruber (DJK-SV Brombach-Hirschbach). Zuschauer: 150. − hem












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Landau
26
64:25
56
2.
Walburgskirchen
26
52:24
54
3.
Simbach b.L.
26
45:34
53
4.
Pilsting
26
61:38
52
5.
Hebertsfelden
26
51:28
49
6.
Gangkofen
26
40:27
47
7.
Schönau
26
42:31
43
8.
Dornach
26
49:51
34
9.
Arnstorf
26
34:61
28
10.
Wurmannsquick
26
27:39
26
11.
Haberskirchen
26
37:55
25
12.
Frauenbiburg
26
39:53
19
13.
SG Johanniskirchen/Emmersdorf
26
28:79
15
14.
Thanndorf
26
36:60
15




Die 37-jährigen Stefan Gaisbauer (Mitte) und Manuel Sutter (2.von links) als "Co" werden den Kreisliga-Aufsteiger TSV Mauth trainieren. Über ihre Zusage freuen sich (v.l.) 2. Vorstand Simon Köck, Abteilungsleiter Maximilian Stockinger und Vorstand Arthur Nußhart. - Foto: Verein

Nach den Festtagen rund um den Gewinn der Kreisklassen-Meisterschaft treibt der künftige...



Manuel Mader sagt nach drei Monaten wieder Servus beim SV Schalding. −Foto: Lakota

Die Planungen auf die siebte Regionalliga-Saison laufen beim SV Schalding auf Hochtouren...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Trost vom Gegner: Ein Unterhachinger Spieler richtet aufbauende Worte an einen Deggendorfer. −Foto: Ritzinger

Meister hier, Aufsteiger dort. Aber wo Sieger sind, gibt es im Sport eben immer auch Verlierer...



Bleibt in Hauzenberg: Fabian Gastinger. −Foto: Kaiser

Der FC Sturm Hauzenberg kann weitere Personalentscheidungen für die neue Saison verkünden...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver