Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.09.2018 | 11:02 Uhr

Führt der Höhenflug den FC-DJK Simbach an die Spitze?

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der FC-DJK Simbach (am Ball) ließ zuletzt Pilsting liegen, das mit dem 4:1 die Tabellenführung verlor. −Foto: Nadler

Der FC-DJK Simbach (am Ball) ließ zuletzt Pilsting liegen, das mit dem 4:1 die Tabellenführung verlor. −Foto: Nadler

Der FC-DJK Simbach (am Ball) ließ zuletzt Pilsting liegen, das mit dem 4:1 die Tabellenführung verlor. −Foto: Nadler


Richtig durcheinanderwirbelt hat der Simbacher Sieg gegen Pilsting die Tabellenspitze in der Kreisliga Isar-Rott. Seit Sonntag ist der TSV Gangkofen neuer Tabellenführer vor dem punktgleichen Verfolgertrio SV Schönau, FC-DJK Simbach und TSV Pilsting. Dahinter versuchen FC Dornach und FSV Landau Anschluss zu halten, während am Tabellenende Wurmannsquick, Frauenbiburg und Thanndorf immer mehr den Anschluss verlieren. Gangkofen will Rang 1 im Spitzenspiel gegen den FC Dornach behaupten. Dagegen haben es Schönau in Haberskirchen und Pilsting gegen Arnstorf schwer. FC-DJK Simbach will den Auftrieb gegen Thanndorf fortsetzen.

Der TSV Gangkofen hat mit 11 erzielten Treffen den zweitschlechtesten Angriff der ganzen Liga, dabei erzielte die Mannschaft am vergangenen Sonntag beim 4:0 in Johanniskirchen gut ein Drittel davon. Daher steht Gangkofen vor allem an der Tabellenspitze dank der überragenden Abwehrleistung. In neun Spielen gab es erst drei Gegentreffer. Mit diesem Bollwerk ist dem Spitzenreiter auch vor Stefan Seidl und seinem FC Dornach nicht bange. Der Aufsteiger schlägt sich bislang hervorragend und steht auf Rang 5 und kann auch in dieser Klasse auf seinen Spielertrainer bauen, der mit 13 Treffern die Torjägerliste anführt. Zuletzt verpasste Dornach gegen Haberskirchen einen Heimsieg und fährt durchaus zuversichtlich zum Tabellenführer.

Der SV Schönau steht weiter auf Rang 2 dank des 1:1 gegen Wurmannsquick. Dabei hatte man sich durchaus mehr ausgerechnet. Jetzt ist man bei der Spvgg Haberskirchen gefordert. Die Gäste setzen auf den Heimvorteil und auf ihre Einsatzstärke. Haberskirchen steht knapp vor der Abstiegszone und darf sich zu Hause eigentlich keinen Ausrutscher erlauben.

Der FC-DJK Simbach ist die Mannschaft der Stunde in der Kreisliga. Nach der enttäuschenden Auftaktniederlage gegen Arnstorf legte die Mannschaft eine Serie von acht Spielen ohne Niederlage hin und begeisterte zuletzt mit einem völlig verdienten 4:1 gegen den bisherigen Spitzenreiter Pilsting. Vor allem der schnellen Angriffsreihe hatte der hocheingeschätzte Gast nichts entgegenzusetzen. Jetzt geht dir Reise zum Schlusslicht DJK Thanndorf. Dort steht ein einziger Sieg zu Buche und das 2:3 in Walburgskirchen vor einer Woche war bereits die achte Niederlage des Aufsteigers. Soll Land in Sicht bleiben, so ist gegen Simbach ein Sieg unbedingt notwendig.

Der TSV Pilsting ist nach tollem Einstand in der Kreisliga etwas aus dem Tritt geraten und durch die klare Niederlage in Simbach büßte man die Tabellenführung ein. Jetzt will man den Schalter gleich wieder umlegen und im Heimspiel gegen den TSV-FC Arnstorf rechnet man mit dem nächsten Sieg. Die Gäste zeigen sehr wechselhafte Leistungen von meisterlich bis hin zu einer 1:5-Heimpleite gegen Hebertsfelden. Nur wenn wieder eine Glanzstunde gelingt, darf man in Pilsting auf einen Erfolg hoffen.

Der FSV Landau ist heilfroh über den Sieg in Frauenbiburg, der in der Nachspielzeit und in Unterzahl gelang. Somit bleibt man knapp hinter der Spitzengruppe. Jetzt empfängt man mit der SG Johanniskirchen/Emmersdorf wieder eine Mannschaft aus der gefährdeten Region, die sich diese Saison ganz anders vorgestellt hatte. Nach zwei Auftaktsiegen gab es nicht mehr viel. Zwischen den sechs Niederlagen stehen lediglich zwei Unentschieden und daher hofft der ganze Verein endlich auf ein Erfolgserlebnis. Zuletzt spielte man eine Halbzeit lang auf Augenhöhe gegen Gangkofen, doch nach dem unglücklichen Rückstand war von der SG nichts mehr zu sehen. Da Landau derzeit nicht so überzeugend auftritt, kann sich Johanniskirchen durchaus Chancen ausrechnen.

Der SSV Wurmannsquick steht mit fünf Punkten im Tabellenkeller, aber das 1:1 in Schönau gibt Hoffnung und so hofft die Mannschaft im Heimspiel gegen Walburgskirchen auf einen Erfolg. Die Gäste haben das wichtige Spiel gegen Thanndorf gewonnen und möchten zumindest mit einem Unentschieden die Abstiegszone weit von sich entfernt halten.

Der SV Hebertsfelden hat mit dem 5:1 in Arnstorf ein Ausrufezeichen gesetzt. So soll es weitergehen, wenn der Vorletzte Frauenbiburg erwartet wird. Die Gäste haben eine ganz schwere Saison und auch das Glück fehlt, so wie bei der bitteren Heimpleite gegen Landau. So wird auch der Gang nach Hebertsfelden schwierig.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte




Leere Blicke: Die Spieler des DSC nach dem verlorenen Endspiel gegen den Abstieg. −Foto: Ritzinger

Der Deggendorfer SC ist aus der DEL2 in die Oberliga Süd abgestiegen. Das steht seit Dienstagabend...



Freuen sich über die Neuverpflichtung von Nico Hager (3.v.l.): Udo Summer (2.Vorstand), Mario Hager, Florian Endl, Abteilungsleiter Martin Bauer und Christian Reidl (1.Vorstand). −Foto: FC Büchlberg

Große Freude beim FC Büchlberg: Der Passauer Kreisklassist hat mit Nico Hager (20) von Bezirksligist...



Der 34-jährige Fernando Llorente (M.) schoss Tottenham mit der Hüfte ins Halbfinale. Christian Eriksen (rechts) bereitete ein Tor vor. −Foto: Mike Egerton/dpa

Nach einer Rekord-Anfangsphase mit fünf Toren in 21 Minuten gewann City am Mittwochabend gegen...



Schneller Mann: Thomas Haas (r.) wechselt vom VfB Eichstätt zum designierten Regionalliga-Aufsteiger Türkgücü München. −Foto: Johannes Traub

Nächster Neuzugang für den SV Türkgücü-Ataspor München: Der designierte Fußball-Regionalligist hat...



Meisterfeier an Ostern? Bezirksliga-Spitzenreiter Seebach braucht gegen Schlusslicht Hauzenberg II einen Punkt. −Foto: Müller

Spannende Spitzenspiele, Abstiegskampf pur – und die ersten Titelfeiern...





Nicht durchsetzen konnte sich Ruderting beim Gastspiel in Tiefenbach. −Foto: Lakota

Schwerer Rückschlag im Aufstiegsrennen für den FC Ruderting. Im Nachbarderby bei Tiefenbach II...



Umarmung für den "Hattricker": Alexander Friedrich (M.) traf gegen Plattling dreimal, das freut die Kollegen Marco Kurz und Christian Resch (r.). −Foto: Sven Kaiser

Ausrufezeichen und Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Der FC Salzweg hat am Mittwochabend im...



Mit einem Freistoß überraschte Grubwegs Dominik Eisenreich Premings Keeper Lukas Brenninger und traf zum 1:0. −Foto: Lakota

Die DJK Haselbach hat sich in der A-Klasse Passau einen kapitalen Fehltritt erlaubt...



Von der Regionalliga in die Bezirksliga: Patrick Drofa stürmt in Zukunft in Osterhofen. −Fotos: Lakota

Transferknaller in der Bezirksliga Ost: Der Spvgg Osterhofen ist es gelungen...



Verhinderte Torschützen sind in dieser Szene Curtis Leinweber (vorn links) und Kyle Gibbons. Mit der Niederlage ist der gerade eroberte Heimvorteil in der Playdown-Serie gegen Freiburg wieder weg für den DSC. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC hat seinen am Sonntag hart erarbeiteten Heimvorteil wieder hergegeben...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver