Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





"Können gute Rolle spielen"  |  28.06.2021  |  20:28 Uhr

Matyschok nach Dietfurt: Ulbering stellt neues Trainerteam auf – Torjäger Surner verstärkt die Zuversicht

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 12 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Wechselt nach Dietfurt: Sebastian Matyschok. −Foto: dpa

Wechselt nach Dietfurt: Sebastian Matyschok. −Foto: dpa

Wechselt nach Dietfurt: Sebastian Matyschok. −Foto: dpa


Der TSV Ulbering hat den Sommer genutzt und eine Veränderung auf der Trainerbank vorgenommen. Der bisherige Coach Sebastian Matyschok (47) verlässt nach drei erfolgreichen Jahren den TSV und heuert wieder beim Kreisklassen-Konkurrenten DJK-TSV Dietfurt an, wo er schon einmal als Trainer gearbeitet hat.

Als Nachfolger konnte die TSV-Vorstandschaft den bisherigen Co-Trainer Markus Riedmeier (42) präsentieren. Ihm assistieren wird künftig mit Sebastian Niklas (35) ein Ex-Spieler des TSV Ulbering.

Nachdem Ulbering im Sommer 2018 gerade so die Kreisklasse halten konnte, übernahm Matyschok die Mannschaft und führte sie auf einen hervorragenden 3. Tabellenplatz. Das zweite und dritte Jahr waren entscheidend durch die Corona-Pandemie geprägt, doch auch in dieser XL-Saison erreichte der TSV mit Platz 7 einen sicheren Mittelfeldplatz. "Wir waren mit seiner Arbeit sehr zufrieden und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute", bedankt sich Abteilungsleiter Thomas Winkler (30) beim scheidenden Coach.

Nun übernimmt sein bisheriger Assistent Riedmeier die Hauptverantwortung für die Mannschaft. Schon seit 2016 fungiert er in Ulbering und hat dort seine sportliche Heimat gefunden. Es ist der nächste logische Schritt in seiner noch jungen Trainer-Karriere und zugleich eine komplett neue Herausforderung: Der TSV ist seine erste Station als Cheftrainer. "Wir sind von seiner sportlichen Kompetenz und seinen Fähigkeiten völlig überzeugt", erklärt Winkler und fügt an: "Markus hat sich dieses Vertrauen durch seine gute Arbeit in den vergangenen Jahren absolut verdient und wir sind froh, dass wir ihn als Cheftrainer verpflichten konnten." Und weiter: "Er übernimmt eine intakte Mannschaft, die mit Andi Surner noch einmal qualitativ verstärkt wurde und mit der wir in der neuen Saison wieder eine gute Rolle spielen können."

Ihm zur Seite stehen wird künftig mit Sebastian Niklas (35) auch kein Unbekannter in Ulbering. Über viele Jahre seiner aktiven Karriere spielte er selbst sehr erfolgreich für den TSV, war unter anderem Leistungsträger der Mannschaft, die 2011 den Aufstieg in die Kreisliga schaffte, bevor er seine aktive Zeit wegen Verletzungen frühzeitig beenden musste. "Wir sind immer froh, ehemalige Spieler des Vereins wieder in einer Rolle einbauen zu können. Zudem bringt Sebastian eine hervorragende Fußballkompetenz mit, die er perfekt in unser Team einbringen wird", zeigte sich Winkler erfreut über die Verpflichtung. Mit dem neuen Trainerteam freuen sich alle in Ulbering auf die neue Runde, die hoffentlich auch ohne (Corona-)Zwangspausen über die Bühne gehen kann. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Geratskirchen
9
30:8
24
2.
Amsham
9
18:15
19
3.
Dietfurt
9
25:14
17
4.
Julbach-Kirchdorf
9
17:11
16
5.
SG Tann/Reut
9
13:10
16
6.
Massing
8
26:15
13
7.
Huldsessen
8
15:13
12
8.
Ulbering
9
17:20
12
9.
SG Johanniskirchen/Emmersdorf
9
14:17
12
10.
Eggenfelden II
9
15:16
11
11.
Pfarrkirchen II
9
12:19
11
12.
Triftern
9
15:20
7
13.
Thanndorf
9
12:22
5
14.
Stubenberg
9
6:35
0




−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...



Ballverlust, Gegenstoß, Tor: Nach einem individuellen Fehler im Ruhmannsfeldener Spielaufbau ist Alexander Wittenzellner zur Stelle, trifft zum 2:1 – und dreht jubelnd ab. Spvgg-Keeper Niklas Tremmel ist frustriert. −Fotos: Helmut Müller

Der Bann ist gebrochen: Dreimal in Folge musste sich der FC Künzing gegen die Spvgg Ruhmannsfelden...



Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Hier geblieben: Hinterebens Michael Mandl (links) lässt Christian Philipp nicht entwischen. Zwar gibt es in dieser Szene Freistoß für Perlesreut, aber die Gäste mussten die Heimreise nach der 0:2-Niederlage ohne Punkt antreten.m −Foto: Michael Duschl

Jetzt hat es auch den SV Perlesreut erwischt: Die Mannschaft um Kapitän Sebastian Kern kassierte...



200 Zuschauer sahen in Röhrnbach das Treffen gegen Jandelsbrunn. Die Gastgeber setzten sich 3:1 durch. −Foto: Sven Kaiser

Kein Spiel unter drei Toren: Die Fußballer der Kreisklasse Freyung haben die Zuschauer einmal mehr...





Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Aus dem Spitzentrio ist ein Duo geworden. Der STV Ering hat das Topspiel der A-Klasse Pocking gegen...



Der Spitzenreiter demonstriert Stärke: Auch das Topspiel in Bodenmais entschieden die Lindberger für sich. Die "Blau-Weißen" setzten sich mit 3:1 durch. −Foto: Frank Bietau

Der TSV Lindberg bleibt in der Kreisklasse Regen das Maß aller Dinge. Der Spitzenreiter...



−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver