RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.09.2019 | 11:04 Uhr

Auf "Wolke sieben", doch Mitterskirchen muss bei SG Tann/Reut aufpassen – Huldsessen "heiß" auf Dietfurt

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 4 / 18
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit Mumm nach vorne – Stefan Schmidtner vom TSV-DJK Dietfurt. Der Tabellenzweite der Fußball-Kreisklasse Pfarrkirchen ist an diesem Wochenende beim Nachbarn SV Huldsessen gefordert. −Foto: Walter Geiring

Mit Mumm nach vorne – Stefan Schmidtner vom TSV-DJK Dietfurt. Der Tabellenzweite der Fußball-Kreisklasse Pfarrkirchen ist an diesem Wochenende beim Nachbarn SV Huldsessen gefordert. −Foto: Walter Geiring

Mit Mumm nach vorne – Stefan Schmidtner vom TSV-DJK Dietfurt. Der Tabellenzweite der Fußball-Kreisklasse Pfarrkirchen ist an diesem Wochenende beim Nachbarn SV Huldsessen gefordert. −Foto: Walter Geiring


Mit einem zwar mühsamen, aber doch erfolgreichen 2:1 verteidigte der ESV Mitterskirchen die Tabellenführung der Kreisklasse Pfarrkirchen. Ihm dicht auf den Fersen ist der TSV-DJK Dietfurt, der gegen den TV Bad Birnbach beim 5:0 wenig Mühe hatte. Eine Position gut gemacht, aber dennoch zwei Zähler liegen lassen hat der TSV Triftern mit dem 4:4 beim SV Huldsessen. Um weitere zwei Plätze zurück fiel die SG Tann/Reut, die beim SSV Eggenfelden II mit 1:3 leer ausging. Die Abstiegsränge verlassen hat der FC Julbach-Kirchdorf, der beim FC Amsham mit 3:0 siegreich war.
Immer näher rückt dagegen der TSV Massing an die gefährdeten Ränge heran, er verlor gegen die SG Johanniskirchen mit 3:6. Das Trainer-Duo Stefan und Andreas Blüml zog wegen mangelnder Trainings-Beteilung und daraus resultierenden, fehlenden Perspektiven – die Konsequenzen und trat zurück. Interimsmäßig hat Abteilungsleiter Martin Huber das Kommando übernommen.
TuS Pfarrkirchen II – SSV Eggenfelden II: Das "kleine Derby" als Vorspiel zum "großen Derby" – diese Konstellation ist der guten Zusammenarbeit der Spielleiter Richard Sedlmaier und Frank Blevins zu verdanken. Für die Heim-Elf aber kommt dieses Match zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. Bei den Kreisstädtern grassiert das Verletzungspech, und einige Nachwuchsspieler sind vor allem die kämpferischen Momente in dieser Klasse noch nicht gewöhnt. Die Hausherren gehen somit keinesfalls als Favorit in dieses Duell.
TSV Triftern – SG Johanniskirchen/Emmersdorf: Beide Teams spielen eine gute Saison, wobei vor allem der Aufsteiger bisher positiv überraschte. In Triftern hängen die Trauben hoch, denn auf eigenem Platz ist die Gruber-Elf noch ohne Verlustpunkt. Die Gäste allerdings haben sich mit dem 6:3-Erfolg in Massing viel Selbstvertrauen geholt und wollen die "weiße Weste" des TSV etwas beschmutzen.
TV Bad Birnbach – TSV Ulbering: Durch die klare Niederlage in Dietfurt ist der TV Bad Birnbach wieder auf einem Abstiegs-Relegationsplatz zu finden. Doch seine wenigen Punkte holte er bisher – bis auf einen – immer auf eigenem Platz. Dies lässt natürlich hoffen, dass diesmal mehr drin ist als bei der 0:2-Pleite in der zurückliegenden Saison. Die Hoffnung wird gestärkt durch die Tatsache, dass der Gast in der laufenden Punkterunde noch keine beständige Form gefunden hat.
SG Tann/Reut – ESV Mitterskirchen: Am 4. und 5. Spieltag noch Tabellenführer, ist die Spielgemeinschaft durch drei sieglose Spiele auf den 5. Rang zurück gefallen. Es war klar, dass die Spieler aus Tann und Reut nicht um die Meisterschaft mitkämpfen werden, doch wollen sie die Negativserie stoppen, damit sie nicht noch weiter abrutschen. Da kommt der Tabellenführer zum ungünstigen Zeitpunkt, der durch drei Siege in Folge auf "Wolke sieben" schwebt und zuletzt gegen den Rivalen aus Geratskirchen viel Moral bewiesen hat.
DJK-SV Geratskirchen – FC Amsham: Trotz einer Führung und guten Leistung beim Nachbarn in Mitterskirchen ging die Heim-Elf als Verlierer vom Platz. Die in diesem Duell verlorenen Punkte sollen nun gegen das Schlusslicht eingefahren werden, um den Kontakt zur Spitze zu halten. Wenn das abgeschlagene Schlusslicht aus Amsham ernst genommen wird, sollte einem Dreier nichts im Wege stehen.
SV Huldsessen – TSV-DJK Dietfurt: Dieses Derby lebt nicht nur von der Rivalität der beiden Teams, sondern auch von der Tabellensituation. Die Gäste liegen nur einen Zähler hinter Primus Mitterskirchen und wollen mit einem Dreier den "Leader" weiter unter Druck setzen. Für die Hausherren liegt der Reiz nicht nur in der Tatsache, mit einem Sieg bis auf zwei Zähler an den Gegner heran zu rücken, sondern vor allem darin, dem Nachbarn die erste Saisonpleite zu verpassen. − ler












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Mitterskirchen
10
25:12
25
2.
Dietfurt
9
21:10
18
3.
SG Johannisk./Emmersdorf
9
30:17
18
4.
Geratskirchen
9
16:8
17
5.
Ulbering
9
17:13
16
6.
Huldsessen
9
17:18
16
7.
Triftern
9
25:19
15
8.
SG Tann/Reut
9
17:12
14
9.
Eggenfelden II
9
21:20
13
10.
Julbach-Kirchdorf
8
15:14
8
11.
Massing
8
17:18
6
12.
Bad Birnbach
9
8:24
5
13.
Pfarrkirchen II
10
11:30
5
14.
Amsham
9
10:35
1




Viererpack: Chris Seidl.

Kantersieg für Künzing! Mit 7:2 zerlegte die Prebeck-Elf am Samstag im Heimspiel den Gast aus...



Enttäuschung am Reuthinger Weg: Die Schaldinger zeigte gegen Memmingen eine schwache Vorstellung. −Foto: Andreas Lakota

Erstmals seit vier Spielen in der Regionalliga Bayern ging der SV Schalding-Heining als Verlierer...



Die SG Thyrnau/Kellberg durfte auch im Topspiel beim 1.FC Passau jubeln. −Foto: Helmut Müller

Die SG Thyrnau/Kellberg ist einfach nicht zu stoppen. Das Team von Spielertrainer Marco Kurz gewann...



Siegerjubel: Der SV Neukirchen b. Hl. Blut gewann das Derby gegen den 1.FC Bad Kötzting. Links: Torschütze Adam Vlcek, früherer Badstädter. −Foto: Frank Bietau

Der Trend am Roten Steg zeigt weiter nach unten: Der 1.FC Bad Kötzting verlor das Derby in der...



Traf zum Tittlinger 1:0 – Josef Sigl. −Foto: Mike Sigl (Archiv)

Der FC Tittling hat wieder in die Spur gefunden: Nach drei Spielen ohne gelang den Bayerwaldlern mal...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver