RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





23.04.2019 | 10:43 Uhr

Toto-Pokal-Halbfinale: Stubenberg liefert heißen Fight, muss sich Favorit Dingolfing aber geschlagen geben

Lesenswert (0) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich – Philip Matzich vom Kreisklassen-Spitzenreiter ASV-DJK Stubenberg. −Foto: Walter Geiring

Erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich – Philip Matzich vom Kreisklassen-Spitzenreiter ASV-DJK Stubenberg. −Foto: Walter Geiring

Erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich – Philip Matzich vom Kreisklassen-Spitzenreiter ASV-DJK Stubenberg. −Foto: Walter Geiring


Erwartungsgemäß und völlig verdient hat sich Bezirksligist FC Dingolfing im Toto-Pokal-Halbfinale des Fußball-Kreises Niederbayern West mit 3:1 beim ASV-DJK Stubenberg behauptet. Doch der Tabellenführer der Kreisklasse Pfarrkirchen bot eine starke Vorstellung, überzeugte sowohl technisch als auch taktisch und hätte mit dem nötigen Quäntchen Glück – abgefälschter Schuss zum 0:1, zwei Mal Aluminium – für eine Sensation sorgen können.
In einem intensiven, guten Match kam der Bezirksligist aus Dingolfing besser in die Partie, hatte deutlich mehr Ballbesitz und konnte folgerichtig in Führung gehen. Ein Schuss Rinos Bajraktari wurde unhaltbar abgefälscht und landete zur Führung im Gehäuse der Hausherren (7.). Stubenberg ließ den Kopf nicht hängen und kämpfte sich durch Laufbereitschaft, Leidenschaft und Einsatzwillen in die Partie. Nach 22 Minuten erzielte die Heim-Elf den nicht unverdienten Ausgleich, als Philip Matzich nach einem Fehler von Gäste-Torhüter Bogdan Hodoroaba die Kugel mit wenig Mühe zum 1:1 einschob.
Der Kreisklassist machte danach die Räume vor allem im Mittelfeld sehr eng, und die komplette Mannschaft leistete eine ausgezeichnete Defensivarbeit. Zwingende Tor-Chancen gab es auf beiden Seiten in der ersten Halbzeit nicht mehr, so dass es mit einem 1:1 In die Kabinen ging.
In Hälfte zwei erwischte Dingolfing genau wie in der ersten Halbzeit den besseren Start und erzielte das 2:1, als nach einem Freistoß Spielertrainer Marco Kenneder per Kopfball zur Stelle war (50.). Bei Stubenberg war mit zunehmender Dauer der enorme Kräfteverschleiß zu merken, so waren die Gäste die klar spielbestimmende Mannschaft nach dem Wiederbeginn.
Dingolfing hatte bei zwei Aluminium-Treffern Pech, erst Julian Kehl markierte nach 76 Minuten mit einem Traumtor aus 20 Metern in den Winkel den vorentscheidenden dritten Treffer. Die Unterbuchberger-Elf bewies jedoch weiterhin eine tolle Moral und spielte ansehnlichen Fußball. In den letzten zehn Minuten hatte Stubenberg allerdings auch kein Glück, die Abschlüsse von Patrick Zamarlick und Andreas Auer gingen jeweils ans Aluminium, so dass sich am Spielstand nichts mehr änderte. Der FC Dingolfing bestreitet am Mittwoch, 1. Mai, um 17 Uhr das Endspiel in Landshut (ebmpapst-Stadion am Hammerbach) gegen den TV Aiglsbach, der sich mit einem 4:0 gegen den TSV Langquaid durchgesetzt hat. − redDie StatistikASV-DJK Stubenberg: Hein, Garhammer (76. Zamarlick), Abs (76. Pangerl), Stöckl, Patrick Matzich, Auer, Hintereder, Gartner, Alexander Sulzmaier, Derzmann (54. Maximilian Sulzmaier), Philip Matzich.
FC Dingolfing: Hodoroaba, Mühlbauer (57. Abraham), Kenneder, Eglseder, Bajraktrari, Wilhelm, Käufl (57. Büchner), Sattler, Kehl, Johann (57. Sussbauer), Wittmann.
SR: Patrick Holzweber (TSV-DJK Johanniskirchen). – 150 Zuschauer.
Tore: 0:1 Bajraktari (7.); 1:1 Matzich (22.); 1:2 Kenneder (50.); 1:3 Kehl (76.).













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Mitterskirchen
16
37:18
38
2.
Dietfurt
16
47:17
36
3.
Geratskirchen
16
37:16
33
4.
SG Johannisk./Emmersdorf
16
44:29
33
5.
Huldsessen
16
33:29
28
6.
Ulbering
16
26:22
23
7.
SG Tann/Reut
16
27:22
22
8.
Triftern
16
36:41
21
9.
Eggenfelden II
16
31:36
21
10.
Massing
16
31:39
19
11.
Pfarrkirchen II
16
22:38
14
12.
Amsham
16
21:43
14
13.
Julbach-Kirchdorf
16
19:34
10
14.
Bad Birnbach
16
14:41
6




Sorgte für den Ausgleich: Stefan Lex (l.) war einer der besten Löwen am Betzenberg. Für den Sieg reichte es aber nicht. −Foto: Eibner

Die Konkurrenz hat gepatzt, doch der TSV 1860 München kann die Vorlagen im engen Aufstiegskampf der...



Der SV Schalding und Türkgücü München enthielten sich bei der Abstimmung per Videokonferenz. −Foto: Mike Sigl

Die Mehrheit der Klubs aus der Regionalliga Bayern hat sich gegen einen Abbruch der aktuell wegen...



Fußballer – ohne Verein: Der frühere Schaldinger Onur Alagöz sucht ein neues Engagement. −Foto: Andreas Lakota

Der Fußball macht Pause. Gute Gelegenheit, um bei Trainern, Spielern und Funktionären nachzufragen...



So würden sie wohl über den Aufstieg jubeln, die Passau Black Hawks – wenn Corona nicht wäre. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Er war am Ende nur noch Formsache, der Aufstieg der Passau Black Hawks in die Eishockey-Oberliga Süd...



Die Vorfreude ist groß in Straubing auf die erste internationale Saison der Vereinsgeschichte. −Foto: Ritzinger

Das Abenteuer Champions Hockey League beginnt für die Straubing Tigers in der Schweiz...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Wird Burghausen Richtung Töging verlassen: Christoph Buchner. −Foto: Butzhammer

Nächster Regionalliga-Neuzugang für den Landesligisten FC Töging. Nach Thomas Breu (31) vom TSV...





Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver