Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





25.11.2019 | 16:01 Uhr

220 Zuschauer und ein Torwart-Tor: FC Dingolfing löst beim Hallen-Auftakt das Endrunden-Ticket

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 6 / 8
  • Pfeil
  • Pfeil




Der FC Dingolfing II siegt im Vorrunden-Turnier. −Foto: Hemmann

Der FC Dingolfing II siegt im Vorrunden-Turnier. −Foto: Hemmann

Der FC Dingolfing II siegt im Vorrunden-Turnier. −Foto: Hemmann


Ein ansprechendes Futsal-Hallenturnier haben die acht Mannschaften beim ersten Vorrunden-Turnier im Lotto Bayern Hallen-Cup am Sonntag in Dingolfing gezeigt. Vorbereitet von KSL Christian Eichhorn und durchgeführt von SPL Ernst Hemmann sowie Ausrichter FC Fortuna Dingolfing sahen die nahezu 220 Zuschauer spannende Spiele. Die SR Tobias Wittmann, Alois Rohrmeier, Ilrian Morina und BFV-Lehrwart Daniel Linsmeier waren jederzeit Herr der Lage. In den Gruppenspielen waren zunächst die Favoriten tonangebend, aber die "Underdogs" heizten den vermeintlich Großen im Laufe des Turniers mächtig ein.

Gruppenspiele

Wendelskirchen – Gerzen/Aham 4:0. Im ersten Spiel gleich reichlich Tore und ein verdienter Sieg für Wendelskirchen. Die SG schwächte sich dabei durch eine Gelb-Rote Karte selbst und hatte keine Torchance.Tore: 1:0 Steinmeier, 2:0/3:0 Rothlehner,4:0 Rubey.

Moosthenning (gelb, hier gegen Fortuna) zeigte ein starkes Turnier.

Moosthenning (gelb, hier gegen Fortuna) zeigte ein starkes Turnier.

Moosthenning (gelb, hier gegen Fortuna) zeigte ein starkes Turnier.


Niederviehbach – Fortuna Dingolfing 0:2. Nach kurzzeitigem Abtasten hatte der Kreisklassist Fortuna das Geschehen fest in der Hand und siegte verdient. Technisch war die Öztürk-Elf haushoch überlegen.Tore: 0:1 Fatah, 0:2 Fryt.

Gottfrieding – Dingolfing 1:4. Ansehnlicher Hallenfußball von der jungen Mannschaft des FC Dingolfing, die ausschließlich aus dem Reserve-Team bestand und ihre Fähigkeit klar unter Beweis stellte.Tore: 0:1 Mandl, 1:1 Biberger, 1:2 Alili, 1:3 Mandl, 1:4 Jahn.

Frauenbiburg – Moosthenning 0:2. Eine erste Überraschung gab es in diesem Spiel. Der SV Frauenbiburg fand nicht ins Spiel und musste gegen den VfR Moosthenning eine Niederlage einstecken, wobei der A-Klassist voll überzeugen konnte.Tore: 0:1 Springer, 0:2 Wieselsberger.

Wendelskirchen – Gottfrieding 2:0. Beide Teams taten sich mit dem Tore schießen eminent schwer. Die beiden Treffer zum Endstand fielen erst in der letzten Spielminute und ebneten dem SVW den Weg ins Endspiel.Tore: 1:0 Samberger, 2:0 Rothlehner.

Niederviehbach – Frauenbiburg 0:1. Die größeren Chancen lagen auf Seiten des TSV Niederviehbach, doch konnte dieser aus zahlreichen Torchancen kein Kapital schlagen. Das entscheidende Tor durch den TW des SV Frauenbiburg reichte zu einem glücklichen Sieg. Tore: 0:1 Yaldir (TW).

Dingolfing – Gerzen/Aham 1:1. Ein abwechslungsreiches Spiel mit einem gerechten Ergebnis. Die technisch besseren Jungspunde aus Dingolfing hatten am Schluss sogar noch Glück, dass die SG nur den Pfosten traf. Tore: 1:0 Jahn, 1:1 Czech.

Moosthenning – Fortuna Dingolfing 2:1. Der VfR Moosthenning überraschte in diesem Turnier und siegte auch im zweiten Spiel gegen den Favoriten verdient durch kluges Konterspiel. Tore: 1:0 Anleitner, 2:0 Springer, 2:1 Hareza.

Gerzen/Aham – Gottfrieding 2:1. Gerzen steigerte sich von Spiel zu Spiel und konnte in der letzten Begegnung den ersten Dreier einfahren. Der FC Gottfrieding, der stark ersatzgeschwächt antrat, fand einfach nicht ins Spiel.Tore: 1:0 Czech, 2:0 Rossek, 2:1 Constantin.

Fortuna Dingolfing – Frauenbiburg 3:0. Eine klare Angelegenheit im Stadtderby für den Ausrichter, der das Geschehen jederzeit im Griff hatte und einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg einfahren konnte. Allerdings half dieser dem FC Fortuna nichts mehr, er musste sich mit dem Spiel um Platz drei zufrieden geben. Tore: 1:0 Born, 2:0 Hareza, 3:0 Fryt.

Dingolfing – Wendelskirchen 6:1. Die zweite Mannschaft des FC Dingolfing ließ dem SV Wendelskirchen keine Chance und zerlegte den Gegner, dem eigentlich schon ein Unentschieden gereicht hätte. Tore: 1:0 Mandl, 2:0 Maka,3:0 Onat, 4:0 Maka, 5:0 Mazrekaj, 6:0 Mandl, 6:1 Steinmeier.

Moosthenning – Niederviehbach 3:0. Niederviehbach konnte auch im letzten Gruppenspiel mitspielen, aber das Toreschießen funktionierte über das gesamte Turnier hin gesehen nicht.Tore: 1:0 Ehm, 2:0 Springer, 3:0 Springer.

PlatzierungsspieleSpiel um Platz 7: Niederviehbach – Gottfrieding 2:1: Endlich klappte es mit den ersten beiden Toren für Niederviehbach und so konnte der TSV das Platzierungsspiel für sich entscheiden. Tore: 1:0 Cirko, 1:1 Huber, 2:1 Pandurevic.

Spiel im Platz 5: Gerzen/Aham – Frauenbiburg 6:7:. Ein interessantes Match, bei dem der Ausgleich drei Sekunden vor Schluss gelang, so dass der Sieger im Strafstoßschießen gefunden werden musste. Tore: 0:1 Schwedka, 1:1 Eckart, 1:2 Seeholzer, 2:2 Czech, 2:3 Schütz, 3:3 Czech, 3:4 Michl, 4:4 Erdner, 4:5 Schütz, 5:5 Leitl, 6:7 Michl.

Spiel um Platz 3: Wendelskirchen – Fortuna Dingolfing 2:6: Für dem SV Wendelskirchen setzte es erneut eine deftige Niederlage im Platzierungsspiel. Fortuna war technisch und spielerisch das überlegene Team und erreichte somit Platz drei .Tore: 0:1 Fryt, 0:2 Sipan, 0:3 Hareza, 0:4 Born, 0:5 Born, 1:5 Steinmeier, 1:6 Sipan, 2:6 Steinmeier.

Endspiel: Dingolfing – Moosthenning 1:0: Ein sehr kurzweiliges Endspiel. Beide Teams zeigten ansprechenden Hallenfußball. Der FC Dingolfing war letztendlich die effektivere Mannschaft und siegte mit einem knappen Ergebnis. Überragend dabei TW Patrick Frick, der den VfR lange im Rennen hielt. Somit konnten die Jungspunde des FCD das Ticket für die Endrunde buchen. Tor: 1:0 Onat.

Der FC Dingolfing II ist somit für das Endturnier am 12. Dezember in Rottenburg qualifiziert.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Thomas Müller. −Foto: dpa

Thomas Müller erlebt beim FC Bayern seinen "zweiten Frühling" – und liebäugelt mit einem...



Neuzugang Alexander Riemann (links) und Geschäftsführer Andreas Huber bei der Vertragsunterzeichnung. −Foto: Verein

Offensivspieler Alexander Riemann (27) kehrt an alte Wirkungsstätte zurück: Der gebürtige Mühldorfer...



Gemeinsam haben sie Spaß, viel Spaß: Die Passauer Black Hawks tanzen nach dem 2:0 im Heimspiel gegen Miesbach am Sonntag über das Eis. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es passt alles im Moment bei den Passau Black Hawks. Sechs Siege aus sechs Spielen in der...



Machte seinem Ärger Luft: Ralf Rangnick. −Foto: dpa

Ex-Trainer Ralf Rangnick hat die Einstellung der Profis von Fußball-Bundesligist RB Leipzig massiv...



Auf Händen getragen wurde Franziska Höllrigl von ihren Mitspielerinnen. −Foto: BFV

Erst kurz vor Sendungsbeginn um 21.45 Uhr war Franziska Höllrigl am Sonntagabend beim...





"Es ist mir brutal schwer gefallen", sagt Christoph Gawlik über seine Entscheidung, den Deggendorfer SC zu verlassen und sich den EHF Passau Black Hawks anzuschließen. Allerdings habe sich sein Abschied abgezeichnet. −Foto: Stefan Ritzinger

Am Abend des 26. April 2018 stellt der Deggendorfer SC einen Neuzugang vor. Der Vorsitzende...



Königstransfer: Sportchef Christian Zessack (l.) mit Christoph Gawlik. −Foto: Verein

Ex-National- und DEL Spieler Christoph Gawlik schließt sich mit sofortiger Wirkung den Passau Black...



Die Fans bringen Stimmung, Durst und Hunger – also auch Geld:Fußballvereine reißen sich darum, Relegationsspiele um Auf- oder Abstieg ausrichten zu dürfen. −Foto: Stefan Ritzinger

Noch immer werden niederbayerische Funktionäre des Bayerischen Fußball-Verbandes mit diesem Vorwurf...



Dreifachtorschütze Dominik Schindlbeck. −Foto: stock4press/Daniel Fischer

Spätestens jetzt herrscht in Passau eine Eishockey-Euphorie: Die Black Hawks haben am Sonntagabend...



Verlässt den DSC mit sofortiger Wirkung: Christoph Gawlik. - Roland Rappel

Christoph Gawlik (32), dreifacher DEL-Meister und gebürtiger Deggendorfer, spielt nicht länger für...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver