Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.01.2019 | 06:00 Uhr

Drei Landesligisten, drei Bezirksligisten: Hochspannung beim Kreisfinale im Westen

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






In der Dingolfinger Zwischenrunde holte sich der FC Dingolfing um Ralph Fischoff (links) den Turniersieg gegen den SV Frauenbiburg. −Foto: Nadler

In der Dingolfinger Zwischenrunde holte sich der FC Dingolfing um Ralph Fischoff (links) den Turniersieg gegen den SV Frauenbiburg. −Foto: Nadler

In der Dingolfinger Zwischenrunde holte sich der FC Dingolfing um Ralph Fischoff (links) den Turniersieg gegen den SV Frauenbiburg. −Foto: Nadler


Drei Landesligisten, drei Bezirksligisten, drei Kreisligisten und ein Kreisklassist kämpfen am Samstag bei der ersten Kreismeisterschaft Niederbayern West um vier Plätze zur Niederbayrischen Bezirksmeisterschaft. Anpfiff in der Sporthalle Höll-Ost in Dingolfing ist um 12 Uhr, das Endspiel ist um 18 Uhr geplant.

Zum ersten Mal nach der Kreisreform treffen in Dingolfing Mannschaften aus den Alt-Kreisen Landshut, Kelheim, Rottal und Straubing aufeinander, um die vier Vertreter zur Niederbayerischen Meisterschaft am 20. Januar nach Salzweg zu senden. Gleich drei Landesligisten und drei Bezirksligisten kämpfen neben drei Kreisligisten und einem Außenseiter aus der Kreisklasse um die Endrunden Tickets.

Gruppe A: ASCK Simbach/Inn, FC Ergolding, SV Frauenbiburg, SV Ihrlerstein, TuS Pfarrkirchen

Besonders stark scheint von der Papierform her die Gruppe A zu sein. Angeführt wird diese Gruppe von den Landesliga Konkurrenten TuS Pfarrkirchen und ASCK Simbach am Inn. Aber auch die Hallenspezialisten vom Bezirksligisten FC Ergolding und vom Kreisligisten SV Frauenbiburg wollen ein ernstes Wort mitreden. Nicht zu vergessen ist der Kelheimer Kreisligist SV Ihrlerstein.

Der TuS Pfarrkirchen gelang der Sprung in die Endrunde mit immerhin 6 Spielern aus dem Landesliga Kader. Stärkster Rivale dürfte der Klassenrivale ASCK Simbach am Inn sein. Ob die Maßnahme, mit nur 4 Kaderspielern aus der Landesliga anzutreten, wieder erfolgreich sein wird? Der Bezirksligist FC Ergolding ist ein erfahrenes Team. Geringe Chancen, aber jede Menge Hallenerfahrung können die beiden Kreisligisten SV Frauenbiburg und der SV Ihrlerstein vorweisen.

Gruppe B: FC Dingolfing, FC Eintracht Landshut, FC Julbach-Kirchdorf, Spvgg Landshut, TSV Langquaid

Die auf dem Papier etwas leichtere Gruppe wird vom Landesligisten Spvgg Landshut erreicht. Die Elf von Neu Trainer Johannes Viehbeck hatte immerhin in der Zwischenrunde einige Kaderspieler in seinen Reihen. Überzeugen konnte dabei vor allem Keeper Andreas Steer. Mit diesem sehr jungen Kader, der älteste ist gerade mal 21 Jahr, will man schönen Hallenfußball zeigen und an den Erfolg im SAR Cup in Dingolfing anschließen.

Stärkste Widersacher um den Einzug in das Halbfinale dürften zweifelsfrei die beiden Bezirksligisten FC Dingolfing und TSV Langquaid sein. Besonders Hausherr FC Dingolfing will ein Wörtchen um die Titelvergabe mitreden. Der Bezirksligist TSV Langquaid setzt auch in der Halle auf eine gute Aufstellung. Eine ganz starke Zwischenrunde spielte in Kirchdorf/Inn der einzige Kreisklassist im Teilnehmerfeld FC Julbach-Kirchdorf. Was die Elf von Trainer Thomas Pinzhofer auf dem Hallenpaket bot, zeigte so manchem Konkurrenten die Grenzen auf. Im Gruppenspiel gewann man sogar gegen Pfarrkirchen, um dann allerdings im Endspiel knapp zu verlieren. Vervollständigt wird die Gruppe B vom Landshuter Kreisligisten FC Eintracht Landshut.

SPIELPLAN
Beginn 12 Uhr – Spielzeit 12 MinutenGruppenphase:

Pfarrkirchen - ASCK Simbach
FC Julbach - Spvgg Landshut
FC Ergolding - SV Frauenbiburg
Eintracht Landshut - Dingolfing
Ihrlerstein - TuS Pfarrkirchen
TSV Langquaid - FC Julbach
ASCK Simbach - FC Ergolding
Spvgg Landshut - Eintracht LA
SV Frauenbiburg - SV Ihrlerstein
FC Dingolfing - TSV Langquaid
TuS Pfarrkirchen - FC Ergolding
FC Julbach - Eintracht Landshut
SV Ihrlerstein - ASCK Simbach
TSV Langquaid - Spvgg Landshut
Frauenbiburg - TuS Pfarrkirchen
FC Dingolfing - FC Julbach
FC Ergolding - SV Ihrlerstein
Eintracht Landshut - Langquaid
ASCK Simbach - Frauenbiburg
Spvgg Landshut - FC Dingolfing

17.15 und 17.30 Uhr Halbfinale
17.45 Uhr Spiel um Platz 3
18 Uhr Endspiel












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Jubel bei der Spvgg Schweinhütt: Der Kreisklassist besiegte A-Klassist Langdorf und darf nun in der zweiten Relegationsrunde gegen den Sieger aus dem Duell zwischen TG Deggendorf und Schöllnach ran. −Foto: Bietau

Start zur Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost – und trotz Schmuddelwetters und kühler...



Dreimal erfolgreich: Friedrich Lieder präsentierte sich beim Spiel gegen Vach in Topform. −Foto: Sigl

Der ASV Cham kann für die Bayernliga planen. Im ersten Relegationsduell machte die Mannschaft von...



Konnte nicht zufrieden sein: FCB-Trainer Holger Seitz. −Foto: Lakota

Das hat man sich beim FC Bayern II aber ganz anders vorgestellt: Der VfL Wolfsburg II hat das...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Neues Gespann: Trainer Peter Gallmeier (rechts) freut sich auf die Unterstützung durch Daniel Ritt, den neuen Co-Spielertrainer der Spvgg Plattling. −Foto: Breu/Spvgg

Die Spvgg Plattling hat nach dem Abgang von Kapitän und Co-Spielertrainer Benjamin Schiller (34...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver