Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





03.11.2019 | 20:21 Uhr

Drei Mannschaften punktgleich an der Spitze: Frontenhausen reicht Remis für Führung

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Von klaren Verhältnissen in der A-Klasse Vilsbiburg auch vor der Winterpause keine Spur. Trotz eines Punktverlustes beim Vorletzten konnte Frontenhausen am letzten Tag vor der Pause die Führung übernehmen, hat mit den Loiching und Neufraunhofen II aber zwei punktgleiche Verfolger im Nacken. Marklkofen feierte einen Glückssieg in Velden. Steinberg ging auch gegen Gerzen leer aus und der Vierte in der Tabelle, Haarbach, gewann das Top-Spiel gegen den SVN II klar.

Bonbruck/Bodenk. II – Frontenhausen 1:1. Als klarer Favorit angereist, musste der Gast einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Die Hausherren zeigten sich deutlich verbessert und gingen nach 20 Minuten verdient in Führung. Chancen, diese auszubauen, wurden aber vergeben. Vom Favoriten aus Frontenhausen kam bis zur Pause wenig. Nach dem Wechsel drängte der Gast auf den Ausgleich. Die Gastgeber versuchten alles, um dies zu verhindern, konnten das 1:1 durch Gäste-Torjäger Dominik Maier aber nicht verhindern. Beide Mannschaften wollten den Siegtreffer, doch beide Torhüter zeigten sich in hervorragender Form, so dass es beim letztendlich gerechten Unentschieden blieb. Tore: 1:0 Rebmann (20.), 1:1 Maier (69.). SR: Leonhard Weber (TSV Baierbach); 50. Reserve: 2:0. Tore: Harter/2, SR: Günther Beischl (DJK Altdorf).

Velden II – Marklkofen 1:2. Mit einem Arbeitssieg konnte der Gast die Heimreise antreten. Spielerisch war es von beiden Mannschaften eher auf Sparflamme, was die Fans zu sehen bekamen. Am Ende ein schmeichelhafter Gäste-Sieg. Tore: 1:0 Lehrhuber (30.), 1:1 Ostojic (63.), 1:2 Ostojic (83.). SR: Martin Kwiecien (FC Fortuna Dingolfing); 60. Kirchberg III – Marklkofen II verlegt auf den 10. November.

Loiching – Teisbach II 3:1. Vor großer Zuschauerkulisse geht die heimische Spvgg am Ende des Derbys als Sieger vom Platz. Die Reservemannschaft des FC Teisbach verkaufte sich über die gesamte Spielzeit sehr teuer und war vor allem im ersten Durchgang stets torgefährlich. Die Gäste gingen nach einem schönen Volley-Schuss von Sebastian Nicklas verdient in Führung. In der Folge entwickelte sich eine spannende erste Halbzeit, in welcher sich Loiching noch mit einem Doppelschlag kurz vor dem Halbzeitpfiff einen Zwei-Tore-Vorsprung erarbeiten konnte. Nach dem Seitenwechsel verwaltete die Heim-Elf zunehmend ihre Führung und Teisbach kam nur noch zu wenigen Torchancen. Die Begegnung wurde die ganze Zeit über sehr fair geführt. Tore: 0:1 Nicklas (9.), 1:1 Privara (15.), 2:1 Privara (43.), 3:1 Schütz (45.). SR: Josef Angermeier (FC Münchsdorf); 200.

Steinberg – Gerzen/Aham 0:6. Wegen zahlreicher Ausfälle konnten die Hausherren dem starken Gast kaum Paroli bieten. Aufgrund der spielerischen Überlegenheit ein verdienter Gäste-Sieg. Tore: 0:1 Ecker (15.), 0:2 Maier (24.), 0:3 Hussein (25.), 0:4 Neudecker (66.), 0:5 Czech (75.), 0:6 Maier (85.). SR: Michael Wenninger sen. (SV Thürnthenning); 50. − hem












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Neufraunhofen II
2
11:1
6
2.
Frontenhausen
2
6:1
6
3.
SG Johannesbunn II
2
5:0
6
4.
TSV Haarbach
2
11:5
3
5.
SG Gerzen/Aham
2
8:2
3
6.
Altenkirchen
2
3:2
3
7.
Vilsbiburg II
2
4:4
3
7.
Niederviehbach
2
4:4
3
9.
Marklkofen
2
2:4
3
10.
Bonbruck/Bodenkirchen II
2
1:7
0
11.
Frauenbiburg
2
0:10
0
12.
Niederaichbach II
2
1:16
0




Bei ihrem Comeback im Trikot des TSV Brannenburg: Lars (rechts) und Sven Bender. −Foto: Ziegler

Über viele Jahren waren ihre Derbys in München, im Ruhrpott oder im Rheinland: 1860 gegen Bayern...



Der erst 18-jährige Nemanja Motika führt mit fünf Treffern die Torjägerliste der Regionalliga an – zusammen mit Burghausens Robin Ungerath. −Foto: imago

Kann der FC Bayern II nach dem Abstieg aus der 3. Liga mit seiner blutjungen Mannschaft den...



Läuft noch nicht nach Plan: Julian Nagelsmann. −Foto: afp

2:3 gegen Köln, 2:2 gegen Ajax, 0:2 gegen Gladbach, 0:3 gegen Neapel: Julian Nagelsmann hat in den...



Über 500 Zuschauer kamen am Freitagabend nach Neukirchen beim Heiligen Blut. Nach rassigen 90 Minuten durften am Ende die Gäste aus Bad Kötzting über den späten Ausgleich zum 2:2 jubeln. Angesichts zweier Verletzungen wurde die Freude der Badstädter etwas getrübt. −Foto: Frank Bietau

Die erste englische Woche in der Landesliga-Mitte beschert dem 1. FC Bad Kötzting ein Heimspiel...



Aus sportlicher Sicht gibt’s derzeit nur Gründe zum Lachen in Seebach: Christoph Beck (links, mit Teammanager Max Wandinger) schoss den TSV zum Last-Minute-Sieg gegen Ettmannsdorf. Personell ist die Lage allerdings dramatisch. −Foto: Archiv Helmut Müller

Im Fußball heißt es ja immer, Erfolge seien das Verdienst der ganzen Mannschaft...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver