Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.04.2019 | 20:29 Uhr

A-Klasse Landau: VfR Niederhausen macht mit 3:2-Sieg großen Schritt Richtung Meisterschaft

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 6 / 6
  • Pfeil
  • Pfeil




Torlos, aber keinesfalls langweilig: Der FSV Landau II und der TV Reisbach boten den Zuschauern eine abwechslungsreiche Partie. −Foto: C. Wimmer

Torlos, aber keinesfalls langweilig: Der FSV Landau II und der TV Reisbach boten den Zuschauern eine abwechslungsreiche Partie. −Foto: C. Wimmer

Torlos, aber keinesfalls langweilig: Der FSV Landau II und der TV Reisbach boten den Zuschauern eine abwechslungsreiche Partie. −Foto: C. Wimmer


Ein echtes Spitzenspiel erlebten zahlreiche Zuschauer in Niederhausen beim knappen Sieg gegen Türk Gücü. Zeholfing gewann gegen Mamming und Harburg knapp gegen die SG Malgersdorf II /Ruhstorf. Immer besser kommt die Reserve des FC Dingolfing in Schwung, diesmal gewannen sie in Roßbach.

Landau II – Reisbach 0:0. SR: Peter Novack (SV Pankofen), 50 Zuschauer. Dass sich auch hinter einem torlosen Remis ein gutes und abwechslungsreiches Spiel verbergen kann, dafür lieferten beide Mannschaften über die gesamten 90 Minuten den Beweis in einer beiderseits fair geführten Partie. Beide Teams zeigten sich defensiv stabil und erfüllten dennoch auch offensiv die in sie gesetzten Erwartungen, so dass im Prinzip jede Mannschaft drei statt nur einen Punkt verdient gehabt hätte.

Niederhausen – Türk Gücü Dingolfing 3:2. (SR: Karl Pichert); 240 Zuschauer. Ein Riesenspiel von beiden Mannschaften vor einer tollen Kulisse und super Stimmung in Niederhausen. Die einheimischen Fans hatten sich zu Beginn eine einfache Choreografie mit blauen Fahnen auf der modernisierten Tribüne einfallen lassen.

Die erste Halbzeit bestimmte ganz klar der Gast und führte zur Pause verdient mit 0:1. Die Heimelf konnte in keiner Phase der ersten Spielhälfte an die Leistung vom Sieg beim FC Harburg anknüpfen. Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer eine ganz andere Heimtruppe, die bis zum Umfallen um jeden Meter Boden kämpfte, das Spiel an sich riss und schließlich drehte.

Als Niederhausen in den Schlussminuten wie der sichere Sieger aussah, verkürzte Türk Gücü aus dem Nichts per Kopf auf 3:2 und das Spiel wurde wieder spannend. Aber die Heimelf schaukelte diesen wichtigen Heimdreier mit Geschick über die Spielzeit. Tore: 0:1 Andrei Salceanu (31.), 1:1 Benny Obermaier (60.), 2:1 Rudi Pommer (73.), 3:1 Thomas Pössnicker (78.), 3:2 Emre Camlikaya (86.). Reserve: 2:0.

Harburg – Malgersdorf II/Ruhstorf 3:2. SR: Markus Mühlbauer (ASV Degernbach), 120 Zuschauer. Der FC Harburg kam zu einem glanzlosen und überaus mühsamen 3:2-Erfolg gegen die SG Malgersdorf/Ruhstorf. Die Harburger gerieten bereits in der 2. Minute in Rückstand. Schnell konnte der FCH aber die Partie durch zwei Treffer von Zhuniqui drehen. Korde markierte kurz vor der Pause das 3:1, nachdem vorher etliche hochkarätige Chancen liegengelassen wurden. In der zweiten Halbzeit war viel Krampf im Harburger Spiel. Durch das 2:3 der Gäste in der 64. Minute blieb es bis zum Schluss spannend, da Harburg auch noch einige Chancen vertat und Torwart Manuel Reichl sogar den Ausgleich verhinderte. Tore: 0:1 Daniel Salletmayer (2.), 1:1 Kasi Zhuniqui (4.), 2:1 Kasi Zhuniqui (9.), 3:1 Csaba Korde (40.), 3:2 Jonas Weber (64.). Reserve: 5:1.

Zeholfing – Mamming 3:1. SR: Tobias Huber (FC Gottfrieding), 100 Zuschauer. Die Hausherren waren über weite Strecken das bessere Team, die Gäste hielten jedoch wacker dagegen. In der 30. und 36. Minute erzielte der FC die Führungstreffer. Nach einem Abwehr-Schnitzer der Hausherren verkürzte der Gast auf 2:1 und hielt die Partie so spannend. Auch im zweiten Durchgang waren die Hausherren das bessere Team, es fehlte das letzte Quäntchen im Abschluss. In der 85. Minute erlöste der eingewechselte Winter mit seinem 3:1 die Hausherren. In einem stets fairen Duell gewannen die Gastgeber verdient. Tore: 1:0 Krolop (30.), 2:0 Krolop (FE; 36.), 2:1 Weber (40.), 3:1 Winter (85.). Reserve: 0:1.

Roßbach – Dingolfing II 1:2. SR Johann Otteneder (SV Peterskirchen), 100 Zuschauer. Die erste Halbzeit gehörte der Heimelf. Roßbach ging in Führung und vertagte eine Handvoll Chancen. Obwohl die Gäste durch einen Fehler im Mittelfeld ausglichen, spielte Roßbach konsequent weiter. In Halbzeit zwei ging Dingolfing prompt in Führung. Roßbach war zu brav und konnte mit den Chancen, die sie hatten, nicht ausgleichen. Letztendlich ein verdienter Sieg der Gäste, der – wenn Roßbachs Schlusslicht Redenberger nicht gewesen – wäre, noch höher ausgegangen wäre. Tore: 1:0 Kevin Breit (24.), 1:1 Onur Onat (37.), 1:2A. Ludima (48.). − hem












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte




Da staunt auch Dieter Eckstein: Der siebenfache Nationalspieler des 1.FC Nürnberg mit Kult-Keeper Wilfried Waschin, der, wie immer, ohne Handschuhe im Kasten der Urlberger-Buam stand. −Foto: Mike Sigl

Gut 350 Zuschauer hat das sportliche Highlight beim 25-jährigen Gründungsfest des Otterskirchener 1...



Gefragt waren die Autogramme von Martin Demichelis. Der Vize-Weltmeister von 2014 aus Argentinien ist der neue Trainer der U19 des FC Bayern, Fragen wollte er allerdings nicht beantworten. −Foto: Becker

Überraschung beim 1. TTL-Cup der U19 am Samstag in Altötting: Bei dem hochkarätig besetzten...



Traf auch in Langquaid: Ruhmannsfeldens Neuzugang Dennis Edenhofer netzte zum zwischenzeitlichen 2:3-Anschlusstreffer ein. −Foto: Bloch

Während die Landesligisten bereits ernst machten, stand für viele Bezirksligisten am Wochenende die...



Zweikämpfe ja, harte Fouls nein: Schalding um Alex Kurz (hier gegen Dominik Weiß) und Türkgücü bekämpften sich meist fair. −Fotos: Lakota

Reiner Maurer grantelte. Aber nicht, weil er unzufrieden war mit der Leistung seiner Mannschaft...



Hoch das Bein: Hohenau siegte in Ruderting 4:1. −Foto: Escher

Einige lassen’s gehörig krachen, die anderen lassen sich vorführen – mit vogelwilden...





Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Ein Linienricht-Er zeigt Foulspiel an. Bei einem Fußball-Testspiel in Niederbayern, das von nur einem offiziellen Unparteiischen geleitet wurde, war eine Frau als Aushilfs-Linienrichterin nicht erwünscht. Ein männlicher Zuschauer übernahm. −Symbolbild: StockSnap via pixabay

Fußball, ein Testspiel. Kurzfristig muss der Aushilfs-Linienrichter passen. Eine junge Frau nimmt...



Zwei ehemalige Löwen auf der Trainerbank bei Türkgücü: Reiner Maurer (r.) gibt als Chef-Trainer die Kommandos, Michael Hofmann kümmert sich als ehemaliger Bundesliga-Torwart um die Keeper. −Foto: Butzhammer

Löwen-Dompteur war er schon, in Thailand hat er zwei Jahre lang in einem Land...



Soll schon ab Montag wieder das Trikot des TSV 1860 München tragen: Timo Gebhart. −Foto: Andreas Lakota

Knapp eine Woche vor Saisonstart der 3. Liga wartet der TSV 1860 München mit einer echten...



Er hat noch eine Menge Arbeit vor sich: SVS-Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Sven Kaiser

Zu wenig Bewegung, kaum Tempo, Ideen nur in Ansätzen und Fehler über Fehler: Fußball-Regionalligist...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver