Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.04.2019 | 20:29 Uhr

A-Klasse Landau: VfR Niederhausen macht mit 3:2-Sieg großen Schritt Richtung Meisterschaft

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Torlos, aber keinesfalls langweilig: Der FSV Landau II und der TV Reisbach boten den Zuschauern eine abwechslungsreiche Partie. −Foto: C. Wimmer

Torlos, aber keinesfalls langweilig: Der FSV Landau II und der TV Reisbach boten den Zuschauern eine abwechslungsreiche Partie. −Foto: C. Wimmer

Torlos, aber keinesfalls langweilig: Der FSV Landau II und der TV Reisbach boten den Zuschauern eine abwechslungsreiche Partie. −Foto: C. Wimmer


Ein echtes Spitzenspiel erlebten zahlreiche Zuschauer in Niederhausen beim knappen Sieg gegen Türk Gücü. Zeholfing gewann gegen Mamming und Harburg knapp gegen die SG Malgersdorf II /Ruhstorf. Immer besser kommt die Reserve des FC Dingolfing in Schwung, diesmal gewannen sie in Roßbach.

Landau II – Reisbach 0:0. SR: Peter Novack (SV Pankofen), 50 Zuschauer. Dass sich auch hinter einem torlosen Remis ein gutes und abwechslungsreiches Spiel verbergen kann, dafür lieferten beide Mannschaften über die gesamten 90 Minuten den Beweis in einer beiderseits fair geführten Partie. Beide Teams zeigten sich defensiv stabil und erfüllten dennoch auch offensiv die in sie gesetzten Erwartungen, so dass im Prinzip jede Mannschaft drei statt nur einen Punkt verdient gehabt hätte.

Niederhausen – Türk Gücü Dingolfing 3:2. (SR: Karl Pichert); 240 Zuschauer. Ein Riesenspiel von beiden Mannschaften vor einer tollen Kulisse und super Stimmung in Niederhausen. Die einheimischen Fans hatten sich zu Beginn eine einfache Choreografie mit blauen Fahnen auf der modernisierten Tribüne einfallen lassen.

Die erste Halbzeit bestimmte ganz klar der Gast und führte zur Pause verdient mit 0:1. Die Heimelf konnte in keiner Phase der ersten Spielhälfte an die Leistung vom Sieg beim FC Harburg anknüpfen. Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer eine ganz andere Heimtruppe, die bis zum Umfallen um jeden Meter Boden kämpfte, das Spiel an sich riss und schließlich drehte.

Als Niederhausen in den Schlussminuten wie der sichere Sieger aussah, verkürzte Türk Gücü aus dem Nichts per Kopf auf 3:2 und das Spiel wurde wieder spannend. Aber die Heimelf schaukelte diesen wichtigen Heimdreier mit Geschick über die Spielzeit. Tore: 0:1 Andrei Salceanu (31.), 1:1 Benny Obermaier (60.), 2:1 Rudi Pommer (73.), 3:1 Thomas Pössnicker (78.), 3:2 Emre Camlikaya (86.). Reserve: 2:0.

Harburg – Malgersdorf II/Ruhstorf 3:2. SR: Markus Mühlbauer (ASV Degernbach), 120 Zuschauer. Der FC Harburg kam zu einem glanzlosen und überaus mühsamen 3:2-Erfolg gegen die SG Malgersdorf/Ruhstorf. Die Harburger gerieten bereits in der 2. Minute in Rückstand. Schnell konnte der FCH aber die Partie durch zwei Treffer von Zhuniqui drehen. Korde markierte kurz vor der Pause das 3:1, nachdem vorher etliche hochkarätige Chancen liegengelassen wurden. In der zweiten Halbzeit war viel Krampf im Harburger Spiel. Durch das 2:3 der Gäste in der 64. Minute blieb es bis zum Schluss spannend, da Harburg auch noch einige Chancen vertat und Torwart Manuel Reichl sogar den Ausgleich verhinderte. Tore: 0:1 Daniel Salletmayer (2.), 1:1 Kasi Zhuniqui (4.), 2:1 Kasi Zhuniqui (9.), 3:1 Csaba Korde (40.), 3:2 Jonas Weber (64.). Reserve: 5:1.

Zeholfing – Mamming 3:1. SR: Tobias Huber (FC Gottfrieding), 100 Zuschauer. Die Hausherren waren über weite Strecken das bessere Team, die Gäste hielten jedoch wacker dagegen. In der 30. und 36. Minute erzielte der FC die Führungstreffer. Nach einem Abwehr-Schnitzer der Hausherren verkürzte der Gast auf 2:1 und hielt die Partie so spannend. Auch im zweiten Durchgang waren die Hausherren das bessere Team, es fehlte das letzte Quäntchen im Abschluss. In der 85. Minute erlöste der eingewechselte Winter mit seinem 3:1 die Hausherren. In einem stets fairen Duell gewannen die Gastgeber verdient. Tore: 1:0 Krolop (30.), 2:0 Krolop (FE; 36.), 2:1 Weber (40.), 3:1 Winter (85.). Reserve: 0:1.

Roßbach – Dingolfing II 1:2. SR Johann Otteneder (SV Peterskirchen), 100 Zuschauer. Die erste Halbzeit gehörte der Heimelf. Roßbach ging in Führung und vertagte eine Handvoll Chancen. Obwohl die Gäste durch einen Fehler im Mittelfeld ausglichen, spielte Roßbach konsequent weiter. In Halbzeit zwei ging Dingolfing prompt in Führung. Roßbach war zu brav und konnte mit den Chancen, die sie hatten, nicht ausgleichen. Letztendlich ein verdienter Sieg der Gäste, der – wenn Roßbachs Schlusslicht Redenberger nicht gewesen – wäre, noch höher ausgegangen wäre. Tore: 1:0 Kevin Breit (24.), 1:1 Onur Onat (37.), 1:2A. Ludima (48.). − hem












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Dingolfing II
11
42:13
23
2.
FSV Landau/Isar II
11
24:18
23
3.
SG Höcking/Ganacker
11
32:19
21
4.
TSV Eichendorf
11
25:15
20
5.
FC Zeholfing
11
32:21
19
6.
TSV Mamming
11
14:19
17
7.
FC Mariakirchen
11
28:27
15
8.
FC Roßbach
11
27:23
13
9.
Türk Gücü Dingolfing
11
17:18
13
10.
TV Reisbach
11
17:38
7
11.
FC Harburg
10
19:48
7
12.
VfR Moosthenning
10
9:27
4




Ein Abend voller Jubel: Die Straubing Tigers besiegen den DEL-Tabellenführer München. −Foto: Harald Schindler

Das war eine Macht-Demonstration des DEL-Standortes Straubing: Die Tigers haben am Donnerstagabend...



Haushoher Favorit im Heimspiel sind die Grafenauer um (von links) Co-Trainer Daniel Reitberger und Florian Garhammer. Die Stodbärn treffen auf

Vor dem Winter wird ausgesiebt in der Bezirksliga Ost: An der Spitze wird gedrängelt...



Zu ungewöhnlicher Zeit treffen am Samstagvormittag der 1.FC Passau um Trainer Günther Himpsl (rechts) und die Waldkirchner (von links) Alex Galle, Manuel Karlsdorfer und Mario Strahberger aufeinander. −Foto: Sven Kaiser

Beim Programm des kommenden Spieltags in der Landesliga Südost fällt das Derby zwischen dem 1...



Die Topscorer des Deggendorfer SC: Kyle Osterberg (links) harmoniert prächtig mit Rückkehrer Thomas Greilinger. −Fotos: Roland Rappel

In Rosenheim die Starbulls, in Regensburg die Eisbären: große Namen, große Ambitionen...



500 Auftritte im Eberhardsberger AH-Dress: Jetzt macht Sepp Eibl (80) Schluss. −Foto: privat

Den Werdegang des aktuellen Fußball-Kreisligisten DJK Eberhardsberg hat Sepp Eibl ganz maßgeblich...





Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...



Thomas Müller. −Foto: afp

Fußball-Weltmeister Thomas Müller will laut Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) den FC Bayern...



Zum Wegschaun: Rudertings Trainer Sepp Gsödl wollte dem Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Schalding nicht mehr folgen, am Ende unterlag der FCR 1:4. −Foto: Alex Escher

Mit einem 3:0-Sieg im Stadt-Derby gegen Patriching bleibt die "Zweite" des 1...



Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrängung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden – der Klage wurde nun stattgegeben. −stock4press

Große Freude hier, große Bedenken dort: Im Streit um die Ausländerbeschränkung im bayerischen...



Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks:...





Mit einem Solo à la Diego Maradona im Heimspiel des FC Ruderting gegen Greuther Fürth bewarb sich Franziska Höllrigl für den Bayerntreffer des Monats im September. −Foto: Michael Sigl

Kommt der nächste Bayerntreffer aus Niederbayern? Franziska Höllrigl (23) vom Bayernligisten FC...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver