Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.09.2019 | 11:07 Uhr

SG Malgersdorf schon deutlich vorne, fünf Bewerber um die Vize-Meisterschaft – Erster Punkt für SG Taufkirchen?

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 4 / 15
  • Pfeil
  • Pfeil




Am letzten Spieltag der Fußball-A-Klasse Eggenfelden hatten die Angreifer ihre Schussstiefel an und es gab überlegene Siege. DJK-SV Taubenbach schoss den SSV Wurmannsquick II mit einem 8:1 ab, Primus SG Malgersdorf/Ruhstorf distanzierte den SV Gumpersdorf mit einem 6:0 und der SV Eintracht Oberdietfurt behielt gegen den ASCK Simbach II mit einem 5:0 die Oberhand.
Im Klassement rückte der SVE Oberdietfurt wieder auf Tabellenrang zwei vor. Da der Vorsprung der SG Malgersdorf/Ruhstorf jetzt schon fünf Punkte beträgt, konzentrieren sich die Konkurrenten auf den Kampf um Rang zwei und um den Relegationsplatz zur Kreisklasse. Dafür bewerben sich neben der "Eintracht" auch noch die DJK-Sportfreunde Reichenberg, der DJK-SV Taubenbach, der SV Gumpersdorf, der TSV Anzenkirchen.
SSV Wurmannsquick II – SG Malgersdorf/Ruhstorf: Nach dem 1:8 in Taubenbach kommt es für die Heim-Elf noch dicker, denn mit dem Team aus Malgersdorf und Ruhstorf erscheint nicht nur der überlegene Tabellenführer, sondern auch die Elf, der man mit einem 1:0 in der letzten Saison den Aufstieg vermasselte. Dies will die Siefkes-Elf wieder gutmachen, und zwar deutlich.
ASCK Simbach am Inn II – TSV Anzenkirchen: Keine Chance hatten die Hausherren beim Gastspiel in Oberdietfurt. Aber auch der Gast überraschte negativ mit der 2:4-Heim-Niederlage gegen den DJK-SV Peterskirchen. Für beide bietet sich im direkten Duell die Gelegenheit, Wiedergutmachung zu betreiben. Für die Gäste reicht eine Punkteteilung wie beim 2:2 in der letzten Saison nicht, wollen sie in der Verfolgergruppe bleiben.
DJK-SV Peterskirchen – SG Taufkirchen/Kirchberg: Mit dem 4:2 in Anzenkirchen hat sich die Heim-Elf auf Rang sieben verbessert und sogar die Chance, mit einem Sieg gegen das Schlusslicht und einen Erfolg im Nachholspiel gegen Taubenbach den Anschluss an die Verfolgergruppe herzustellen. Die Gäste werden stark verbessert auftreten müssen, wollen sie auch nur einen Zähler mit an die Mertsee nehmen.
SSV-DJK Dietersburg – TSG Postmünster: Beide Kontrahenten haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Die Heim-Elf geriet nach einem 1:0 kurz vor Schluss in Reichenberg mit 1:2 in Rückstand, zeigte aber Moral und holte sich noch einen Zähler. Die Gäste feierten in Taufkirchen ihren ersten Saisonsieg, der mit 3:2 aber knapp ausfiel. Sie werden Mühe haben, dem SSV den zweiten Heimsieg zu verwehren.
DJK-SF Reichenberg – DJK-SV Taubenbach: Die Heim-Elf glaubte schon, das Spiel gegen Dietersburg gedreht zu haben, da musste sie doch noch den Ausgleich und damit den Verlust von zwei Punkten hinnehmen. Somit konnten die Gäste bis auf einen Zähler an die Sportfreunde heran rücken. Diesen Abstand wollen sie mit einem Punktgewinn halten. Ein 0:4 wie in der zurückliegenden Saison soll es für sie auf keinen Fall mehr geben. − ler












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SG Malgersdorf/Ruhstorf
7
42:1
21
2.
DJK-SV Taubenbach
6
21:10
15
3.
SV Eintr. Oberdietfurt
6
22:10
13
4.
DJK SF Reichenberg
7
20:14
13
5.
Anzenkirchen
6
13:15
12
6.
SV Gumpersdorf
6
11:12
10
7.
DJK-SSV Dietersburg
6
15:13
8
8.
Peterskirchen
6
17:24
7
9.
ASCK Simbach a. Inn II
7
7:16
5
10.
Postmünster
7
11:22
3
11.
SG Taufkirchen/Kirchberg
7
10:24
3
12.
SSV Wurmannsquick II
7
9:37
2




Viererpack: Chris Seidl.

Kantersieg für Künzing! Mit 7:2 zerlegte die Prebeck-Elf am Samstag im Heimspiel den Gast aus...



Enttäuschung am Reuthinger Weg: Die Schaldinger zeigte gegen Memmingen eine schwache Vorstellung. −Foto: Andreas Lakota

Erstmals seit vier Spielen in der Regionalliga Bayern ging der SV Schalding-Heining als Verlierer...



Die SG Thyrnau/Kellberg durfte auch im Topspiel beim 1.FC Passau jubeln. −Foto: Helmut Müller

Die SG Thyrnau/Kellberg ist einfach nicht zu stoppen. Das Team von Spielertrainer Marco Kurz gewann...



Siegerjubel: Der SV Neukirchen b. Hl. Blut gewann das Derby gegen den 1.FC Bad Kötzting. Links: Torschütze Adam Vlcek, früherer Badstädter. −Foto: Frank Bietau

Der Trend am Roten Steg zeigt weiter nach unten: Der 1.FC Bad Kötzting verlor das Derby in der...



Dreierpack: Daniel Ungur. −Foto: Geiring

Starker Auftritt des SSV Eggenfelden in der Bezirksliga west. Mit 5:0 siegte der Gastgeber gegen...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver