RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.05.2019 | 18:50 Uhr

"Sportfreunde" lassen Spitzenreiter Malgersdorf abblitzen – Triftern jetzt vorne – Titel-Entscheidung schon am Freitag

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 17
  • Pfeil
  • Pfeil




Das große Finale findet bereits am kommenden Freitag statt, denn die beiden Begegnungen des SSV Eggenfelden II (3.) gegen den DJK-SV Taubenbach und des neuen Tabellenführers TSV Triftern gegen den SV Malgersdorf, jetzt Zweiter, mussten vorverlegt werden. Hintergrund: In Eggenfelden finden am Wochenende die Südbayerischen Leichtathletik-Meisterschaften statt.
Der SV Malgersdorf steht nach dem 1:2 bei den Sportfreunden Reichenberg gehörig unter Druck, denn er muss dieses Duell für sich entscheiden, will er nicht mit leeren Händen da stehen. Von einem Sieg des SSV Eggenfelden II muss ausgegangen werden, zumal der DJK-SV Taubenbach auch gegen den TSV Anzenkirchen mit 2:4 unterlag. Der TSV Triftern hat sich mit dem 5:0 gegen den SV Gumpersdorf für das "Spiel der Spiele" schon einmal warm geschossen.
DJK-SF Reichenberg – SV Malgersdorf 2:1: Die Hausherren legten einen Blitzstart hin und führten nach einer Viertelstunde nach zwei Treffern von Patrick Brandstetter mit einem 2:0. Nach dem Anschlusstreffer übernahmen die Gäste das Kommando, doch die aufopferungsvoll kämpfende Heimelf rettete den knappen Sieg über die Zeit. 1:0, 2:0 Patrick Brandstetter (7., 15.); 2:1 Florian Brunner (19.). SR Christian Berg, SSV Eggenfelden – 70.
TSV Triftern - SV Gumpersdorf 5:0: : In einer einseitig geführten Partie hatte der Gastgeber alles unter Kontrolle. Mit dem 3:0 zur Halbzeit waren die Verhältnisse geklärt. So ist man bereit für das "Spiel des Jahres" beim SV Malgersdorf. Tore: 1:0 Stefan Gruber (15., Elfmeter); 2:0 Felix Sum (32.); 3:0 Stefan Gruber (41.); 4:0 Christoph Stapfer (69.); 5:0 Julian Bachl (82.). SR Hans Zauner, ESV Mitterskirchen – 50. Reserven: Die Gäste konnten zu dieser Begegnung keine Mannschaft stellen.
ASCK Simbach II – SSV Wurmannsquick II 2:5: In einer schwachen Partie setzte sich der Gast am Ende verdient durch. 1:0 Daniel Fink (5.); 1:1 Martin Göblmeier (41.); 2:1 Islam Elmursajev (43., Elfmeter); 2:2 Christoph Wiesmeier (49.); 2:3 Maximilian Altmann (66.); 2:4 Raphael Lang (88., Elfmeter); 2:5 Maximilian Altmann (90.). SR Christoph Löffl, TSV Massing – 30
TSG Postmünster – FC Mariakirchen 9:1: In Schusslaune präsentierte sich die TSG ihrem Anhang und erzielte ihre Treffer in regelmäßigen Abständen. 1:0 Maximilian Wimmer (1.); 2:0 Valentin Sprenzinger (3.); 3:0 Josef Sporer (10.); 4:0 Leopold Wimmer (19.); 4:1 Florian Klessinger (29.); 5:1, 6:1, 7:1 Valentin Sprenzinger (40., 45., 47.); 8:1 Leopold Wimmer (52.); 9:1 Thomas Eder (83.). SR Cetin Sabahattin, Türk Gücü Dingolfing – 50. Reserven: Die Gäste konnten zu dieser Begegnung keine Mannschaft stellen.
DJK-SV Taubenbach – TSV Anzenkirchen 2:4: Die Gäste führten eine Viertelstunde vor Schluss mit 3:0, als die Hausherren per Doppelschlag heran kamen. Doch der vierte Treffer zerstörte alle Hoffnungen auf einen Punktgewinn. 0:1, 0:2 Julian Bauer (57., 59.); 0:3 Niklas Gebert (74.); 1:3 Florian Hutterer (77.); 2:3 Manuel Schariri (80.); 2:4 Julian Bauer (89.). SR Ottmar Grübl, SV Schönau – 40.
FC Kirchberg III – SSV Wurmannsquick III x:0: Die Gäste konnten zu dieser Begegnung keine Mannschaft stellen. − ler












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Eggenfelden II
22
61:16
53
2.
Triftern
22
67:17
52
3.
Malgersdorf
22
63:12
51
4.
Reichenberg
22
62:34
48
5.
Anzenkirchen
22
50:41
37
6.
Gumpersdorf
22
39:36
32
7.
Wurmannsquick II
22
43:48
27
8.
Mariakirchen
22
52:70
25
9.
ASCK Simbach a. Inn II
22
52:58
24
10.
Postmünster
22
50:50
24
11.
Taubenbach
22
24:90
6
12.
Peterskirchen
22
13:104
3




Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...



Abpfiff: Wie es mit der Spvgg Mariaposching weitergeht, ist ungewiss. −Foto: Stefan Ritzinger

Seit Samstagnachmittag ist es gewiss: Die Spvgg Mariaposching steigt aus der Bezirksliga Ost ab...



Die 37-jährigen Stefan Gaisbauer (Mitte) und Manuel Sutter (2.von links) als "Co" werden den Kreisliga-Aufsteiger TSV Mauth trainieren. Über ihre Zusage freuen sich (v.l.) 2. Vorstand Simon Köck, Abteilungsleiter Maximilian Stockinger und Vorstand Arthur Nußhart. - Foto: Verein

Nach den Festtagen rund um den Gewinn der Kreisklassen-Meisterschaft treibt der künftige...



−Foto: Symbolbild Lakota

Jetzt wirbelt Tief Axel auch die Relegation durcheinander: Das Regengebiet, das seit Montag über...



Patrik Aigner begrüßt Florian Kasberger als Spielertrainer in Unteriglbach. −Foto: FCU

Der FC Unteriglbach hat die Weichen gestellt und geht bestens gerüstet in die neue Saison der KK...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver