Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Ligapokal: Kreisligist kritisiert zu weite Fahrtstrecken | 17.08.2020 | 12:39 Uhr

Ärger über Auslosung: Prackenbach droht mit Verzicht – Unverständnis beim BFV und Gegner Mauth

von Felix Drexler

Lesenswert (23) Lesenswert 18 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 4 / 9
  • Pfeil
  • Pfeil




Geht der Ligapokal ohne den SV Prackenbach über die Bühne? Der Kreisligist aus dem Oberen Bayerischen Wald ist mit der Gruppenauslosung unzufrieden und droht damit, den neugeschaffenen Wettbewerb zu boykottieren. −Foto: Thomas Gierl/Archiv

Geht der Ligapokal ohne den SV Prackenbach über die Bühne? Der Kreisligist aus dem Oberen Bayerischen Wald ist mit der Gruppenauslosung unzufrieden und droht damit, den neugeschaffenen Wettbewerb zu boykottieren. −Foto: Thomas Gierl/Archiv

Geht der Ligapokal ohne den SV Prackenbach über die Bühne? Der Kreisligist aus dem Oberen Bayerischen Wald ist mit der Gruppenauslosung unzufrieden und droht damit, den neugeschaffenen Wettbewerb zu boykottieren. −Foto: Thomas Gierl/Archiv


Es herrscht Unverständnis beim SV Prackenbach, der Kreisligist aus dem Oberen Bayerischen Wald fühlt sich vom Bayerischen Fußball-Verband verschaukelt. Der Grund für den Ärger: die Ligapokal-Auslosung am vergangenen Samstag, die für den SVP starke Gegner, aber vor allem weite Fahrtstrecken nach Mauth (ca. 70 Kilometer), Zwiesel (40 km) und Frauenau (46 km) ergab.

Während sich die meisten anderen Klubs in Nachbarderbys duellieren dürfen, müssen die Prackenbacher ab Anfang September – sofern es die Infektionslage zulässt – bis ans andere Ende des Bayerwalds fahren. Dass in der Parallelgruppe die Nachbarn aus Viechtach (6 km) und Geiersthal (15 km) gegen den TSV Regen und den SV Riedlhütte antreten, bringt aus Sicht von Prackenbachs Abteilungsleiter Alexander Eckl (30) das Fass zum Überlaufen. "Im Vorhinein war viel von Derbys die Rede. Davon kann in dieser Konstellation keine Rede sein."

Der 30-Jährige geht deshalb nun einen Schritt weiter – und droht damit, den neugeschaffenen Wettbewerb zu boykottieren. "Wenn sich das nicht ändert, treten wir nicht an", sagt Eckl – betont aber auch, dass er dem Ligapokal "grundsätzlich positiv" gegenüberstehe. "Aber nicht nach dieser Auslosung."

Was also tun? "Wir müssten mit dem SV Riedlhütte die Plätze tauschen, dann wäre es für alle Beteiligten eine annehmbare Sache." Ein Vorschlag, der beim Bayerischen Fußball-Verband mit gemischten Gefühlen aufgenommen wird. "Wenn man eine solche Verschiebung macht, müssen zunächst einmal alle acht betroffenen Vereine damit einverstanden sein", sagt Bezirksspielleiter Richard Sedlmaier. "Wir lehnen solche Vorschläge, die von den Vereinen kommen, grundsätzlich nicht ab, wollen aber auch kein weiteres Fass aufmachen, zumal wir uns im Vorfeld viele Gedanken gemacht haben." Der Ihrlersteiner fürchtet insbesondere, dass sich andere Vereine am Prackenbacher Weg ein Beispiel nehmen könnten – und ihrerseits auf eine Umgruppierung pochen. Der BFV-Verantwortliche betont deshalb: "Bei einer Auslosung ist es nun mal so, dass manche Vereine Losglück haben und andere nicht. Und gerade als Kreisligist musst du auch längere Fahrtstrecken in Kauf nehmen."

So wie Sedlmaier sieht es im Übrigen auch der TSV Mauth. Eben jener Gegner, für den die Prackenbacher im Ligapokal die weiteste Fahrtsrecke zurücklegen müssten. "Die Auslosung ist für uns völlig in Ordnung", sagt Mauths Abteilungsleiter Maximilian Stockinger. "Es ist für uns schön, nicht immer gegen die gleichen Gegner antreten zu müssen, sondern auch mal gegen andere Teams. Auch die Fahrtstrecken von knapp 70 Kilometern sind für uns kein Problem."












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Kirchroth
16
58:11
43
2.
TSV Regen
16
35:11
37
3.
Niederalteich
16
41:20
34
4.
Steinach
16
21:20
25
5.
SC Zwiesel
16
28:25
24
6.
Neuhausen/Offenb.
16
37:35
23
7.
Prackenbach
16
29:30
23
8.
Auerbach
16
21:24
22
9.
DJK SB Straubing
16
33:30
21
10.
Geiersthal
16
21:30
17
11.
Viechtach
16
22:26
16
12.
Motzing
16
20:37
13
13.
Niederwinkling
16
14:45
11
14.
Frauenau
16
11:47
7




Warten auf eine Entscheidung: Eishockey-Profis, hier Spieler der Eisbären Berlin, sind aktuell ohne Wettkampf-Perspektive. −Foto: dpa

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat die Entscheidung über den Saisonstart wegen der...



In München blieben am Freitag die Ränge leer. Am Donnerstag in Budapest wird das ganz anders aussehen. −Foto: dpa

Die Sorge wegen des umstrittenen Supercup-Finals des FC Bayern im Risikogebiet Budapest wird immer...



Viel zu besprechen gibt es für die Künzinger, die am Dienstag, Freitag und Sonntag im Einsatz sind. −Foto: Sigl

Es geht gleich munter weiter: Nach dem großen Fußball-Wochenende mit dem Re-Start im Amateurfußball...



Einer von zehn: Der 1.FC Passau düpierte angeführt von einem furiosen Angriffstrio den TSV Beutelsbach mit 10:0. −Foto: Michael Sigl

Ein neuer Wettbewerb und viele Spiele: Der bayerische Ligapokal, gespielt von der Regionalliga bis...



Sie wollen in der zweithöchsten deutschen A-Jugendklasse bestehen – die A-Jugend des SV Schalding mit (hinten v.l.) Sebastian Weiß, Angelo Sigl, Philipp Bauer, Leon Schwarz, Jonas Steinleitner, Luca Resch, Samuel Schmid; (Mitte v.l.) Simon Würzinger, Martin Hallmann, Simon Raml, Trainer Co-Trainer Roland Aschenberger, Trainer Andreas Wagner, Co-Trainer Martin Hobelsberger, Hannes Hobelsberger, Jonas Ammerl, Maximilian Moser; (vorne v.l.) Simon Heringlehner, Lukas Ebner, Bastian Schmid, Elias Weiß, Lukas Pfaffinger, Atakan Sönmez, Guilherme Glaser und Laban Saeed. −Foto: SVS-HSCH

Auftakt ins Abenteuer Bayernliga hieß es für die U19 des SV Schalding. Auf dem Programm stand die...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Ball rollt der Ball auch wieder im Ligabetrieb: Der Re-Start erfolgt wie geplant am 19. September. −Foto: Lakota

Jetzt ging alles ganz schnell: Der bayerische Amateur-Fußball darf bald loslegen – und zwar...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver