RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





03.09.2019 | 09:58 Uhr

"Das habe ich in 14 Jahren nicht erlebt": SV Auerbach entlässt Trainer Obermeier

von Jonas Kraus,Sebastian Lippert

Lesenswert (38) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 17 / 35
  • Pfeil
  • Pfeil




Ihre Wege trennen sich: Robert Obermeier (links) darf beim SV Auerbach nicht mehr weitermachen, der Chef dort ist nun Obermeiers bisheriger "Co" Johannes Wittenzellner. −Foto: Stefan Ritzinger

Ihre Wege trennen sich: Robert Obermeier (links) darf beim SV Auerbach nicht mehr weitermachen, der Chef dort ist nun Obermeiers bisheriger "Co" Johannes Wittenzellner. −Foto: Stefan Ritzinger

Ihre Wege trennen sich: Robert Obermeier (links) darf beim SV Auerbach nicht mehr weitermachen, der Chef dort ist nun Obermeiers bisheriger "Co" Johannes Wittenzellner. −Foto: Stefan Ritzinger


Der SV Auerbach hat Trainer Robert Obermeier entlassen. Nach nur dreieinhalb Monaten gehen der 46-Jährige und der Achte der Kreisliga Straubing getrennte Wege. Nachfolger wird der bisherige Co-Spielertrainer Johannes Wittenzellner (22). Von einer einvernehmlichen Trennung im Guten kann in diesem Fall nicht die Rede sein.

Während der 1. Vorsitzende Julian Pfaffinger von "leichten Meinungsverschiedenheiten vor allem in sportlicher Hinsicht" spricht, sagt Robert Obermeier: "Ich habe in Auerbach sicher Fehler gemacht, aber diese Art und Weise der Trennung hab ich in meinen 14 Jahren als Trainer noch nie erlebt. Mir wurde in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt, dass es mit mir nicht weitergeht; aber nicht, warum das so ist."

Offensichtlich hatten die Führungskräfte beim SVA kein Vertrauen mehr in die Arbeit Obermeiers. "Wir wollten nicht wieder den Fehler machen, zu lange zu warten, sondern dieses Mal frühzeitig die Reißleine ziehen, um der Entwicklung entgegenzusteuern", erklärt Julian Pfaffinger, der dem neuen starken Mann Wittenzellner das volle Vertrauen ausspricht: "Bis Winter macht Johannes Wittenzellner alleine weiter. Wir glauben, dass es mit ihm alleine besser läuft."

Der SVA gewann drei von bislang sieben Kreisliga-Spielen, der Rest ging verloren. Diese Bilanz ist nicht viel schlechter als jene aus dem Vorjahr: Da war Auerbach mit vier Siegen und drei Niederlagen ins Kreisliga-Jahr gestartet und rettete sich am Ende mit Ach und Krach. Große Transfers blieben aus, bis auf Johannes Wittenzellner kamen junge, entwicklungsfähige Spieler nach Auerbach, während Stammspieler wie Alexander Wittenzellner (Künzing) und Tobias Wittenzellner (Schwanenkirchen) Adieu sagten. Torwart Tobias Brocher hörte mit dem Fußballspielen auf. Trotzdem gab der Verein den Aufstieg als Ziel aus.

"Es wurde von der sportlichen Leitung von Anfang an das Ziel Aufstieg ausgegeben, das ich derzeit für nicht realistisch halte. Wir haben vor der Saison drei erfahrene Leistungsträger verloren und dafür zwei sehr junge Talente bekommen, die einfach noch Zeit brauchen. Außerdem hatten wir zuletzt enorm viele Verletzte, gegen Straubing fehlten sechs Stammkräfte", beschreibt Obermeier die Umstände aus seiner Sicht und sagt: "Ich wollte einfach den Weg mit dieser jungen Mannschaft weitergehen und ihnen auch mal Fehler zugestehen." Vorstand Pfaffinger widerspricht dieser Darstellung von Obermeier und betont, der Aufstieg sei niemals als Ziel ausgegeben worden.

Wie es mit ihm selbst weitergeht, weiß Obermeier nicht. "Noch überwiegt die Enttäuschung", sagt er.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Kirchroth
13
45:10
34
2.
TSV Regen
13
26:9
30
3.
Niederalteich
13
31:18
27
4.
Neuhausen/Offenb.
13
32:22
22
5.
Steinach
13
18:16
22
6.
DJK SB Straubing
13
32:21
21
7.
Auerbach
13
18:20
20
8.
SC Zwiesel
12
20:20
15
9.
Prackenbach
12
18:22
14
10.
Motzing
13
20:28
13
11.
Viechtach
13
17:21
12
12.
Geiersthal
13
13:24
12
13.
Frauenau
13
10:38
7
14.
Niederwinkling
13
9:40
5




Zwei Tore und ein dickes Eigentor: Ilkay Gündogan war der Matchwinner beim EM-Qualifikationsspiel in Estland, aber löste auch eine erneute Foto-Affäre aus. −Foto: Gambarini/dpa

Die Auswirkungen der neuen Foto-Affäre um den Doppeltorschützen Gündogan sind nur eines der Probleme...



Berkant Göktan. −Foto: Sport1

Elf Jahre war Berkant Göktan nahezu von der Bildfläche verschwunden, nachdem er 2008 wegen...



Überglücklich: Trainer Beppo Eibl konnte das späte Remis des TSV Seebach in Bad Abbach (4:4) kaum fassen. −Archivfoto: Franz Nagl

Alle sprinten sie zu auf Christoph Beck, die Seebacher Spieler, die Bank, die Trainer...



Der Puzzle-Master: Dave Allison (stehend) möchte von seiner Mannschaft, die gespickt ist mit guten bis sehr guten Einzelspielern, noch mehr Teamplay sehen. Abseits dessen ist der Trainer des Deggendorfer SC stolz auf die Ergebnisse. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC marschiert weiter vorne weg. In der Oberliga Süd ist die Bilanz (fast) makellos:...



Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...





Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...



Thomas Müller. −Foto: afp

Fußball-Weltmeister Thomas Müller will laut Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) den FC Bayern...



Zum Wegschaun: Rudertings Trainer Sepp Gsödl wollte dem Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Schalding nicht mehr folgen, am Ende unterlag der FCR 1:4. −Foto: Alex Escher

Mit einem 3:0-Sieg im Stadt-Derby gegen Patriching bleibt die "Zweite" des 1...



Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrängung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden – der Klage wurde nun stattgegeben. −stock4press

Große Freude hier, große Bedenken dort: Im Streit um die Ausländerbeschränkung im bayerischen...



Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks:...





Mit einem Solo à la Diego Maradona im Heimspiel des FC Ruderting gegen Greuther Fürth bewarb sich Franziska Höllrigl für den Bayerntreffer des Monats im September. −Foto: Michael Sigl

Kommt der nächste Bayerntreffer aus Niederbayern? Franziska Höllrigl (23) vom Bayernligisten FC...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver