Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.08.2019 | 20:35 Uhr

Regen rupft Kirchroth und bleibt vorne – Auerbach bringt Geiersthal erste Pleite bei

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 5 / 20
  • Pfeil
  • Pfeil




In den Griff bekommen hat die Regener Mannschaft um Stephan Klauser (2. v.r.) und Spielertrainer Reinhard Schreder (hi.l.) den SC Kirchroth (Kapitän Tobias Artmann und Matthias Danner) beim 2:1. −Foto: Bietau

In den Griff bekommen hat die Regener Mannschaft um Stephan Klauser (2. v.r.) und Spielertrainer Reinhard Schreder (hi.l.) den SC Kirchroth (Kapitän Tobias Artmann und Matthias Danner) beim 2:1. −Foto: Bietau

In den Griff bekommen hat die Regener Mannschaft um Stephan Klauser (2. v.r.) und Spielertrainer Reinhard Schreder (hi.l.) den SC Kirchroth (Kapitän Tobias Artmann und Matthias Danner) beim 2:1. −Foto: Bietau


Der TSV Regen hat seine gute Frühform erneut unter Beweis gestellt, das Topspiel gegen Kirchroth mit 2:1 gewonnen und mit dem bisherigen Spitzenreiter Platz getauscht. Jubel auch beim SV Prackenbach – gegen den bisherigen Tabellenzweiten Steinach feierte das Team von Trainer Martin Penzkofer mit 2:1 den zweiten Saisonsieg. Der 1.FC Viechtach musste sich dagegen der DJK Straubing (1:2) die Punkte mit beugen, und auch der SV Geiersthal, zuletzt mit Tendenz Richtung Spitzenmannschaften, musste daheim gegen den SV Auerbach (0:2) die erste Saisonniederlage quittieren.

Viechtach – DJK SB Straubing 1:2: Der Gast startete mit einem frühen Treffer in die Partie, stand in der Defensive hervorragend und setzte immer wieder Nadelstiche. Viechtach war danach zwar optisch überlegen, blieb jedoch in der ersten Hälfte ohne zwingende Einschussmöglichkeiten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schickte Schiri Tobias Weber den Viechtacher Florian Wittmann nach einer Notbremse vorzeitig vom Feld. Der FC war im zweiten Abschnitt die bessere Elf und erzielte mit viel Moral den Ausgleich. Straubing durfte dennoch die drei Punkte mit nach Hause nehmen, da es mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer markierte. Tore; 0:1 Maxi Beck (4.); 1:1 Patrick Preuß (62.); 1:2 Bastian Häns (90+1). SR Tobias Weber (Schönbrunn). 40 Zuschauer.

Regen – Kirchroth 2:1/ Tore: 1:0 Marco Arbinger (40./ Elfmeter); 1:1 Dominik Waas (47.); 2:1 Arbinger (50./ Elfmeter). SR Elias Schriefer (Rathsmannsdorf). 130.

Niederwinkling – Motzing 0:4: Die erste Halbzeit gehörte ganz klar der Gästemannschaft – das drückte sich in einer 3:0-Pausenführung aus. Danach steigerte sich Niederwinkling und hatte zwei gute Torchancen. Zudem schwächte sich Motzing selbst, als Günter Assmann in der 53. Minute eine Meinungsverschiedenheit mit dem Unparteiischen austrug und dafür die rote Karte sah. Dennoch stellte Motzing auf 4:0 und hatte dann das Spiel wieder unter Kontrolle. Tore: 0:1 Boris Vareskovic (19.); 0:2 Mato Marcinkovic (22.); 0:3 Nico Dünzl (43.); 0:4 Kevin Schneider (57.). Rot Günter Assmann (M./ 53.). SR Josef Karl (Eggmühl). 100.

Prackenbach – Steinach 2:1: Ein hartumkämpftes Spiel. Steinach war zuerst klar spielbestimmend und hätte zweimal in Führung gehen können. Danach fing sich die Heimelf und hielt mit Einsatz und Wille gegen der spielerischen Überlegenheit der Gäste dagegen. Mit einem herrlichen Heber aus 40 Metern ging die Breu-Elf noch vor der Pause in Führung. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch. Prackenbach zeigte nun auch einige gefällige Kombinationen und legte Mitte der zweiten Hälfte das 2:0 nach, in dieser Phase auch verdient. Nach dem Anschlusstreffer wurde es dramatisch. Die Gäste warfen alles nach vorn, konnten das SV-Bollwerk aber nicht mehr überwinden, so dass der SV letztlich zu einem verdienten Dreier kam. Tore: 1:0 Marek Falout (39.); 2:0 Hans-Jürgen Müller (66.); 2:1 Andreas Birk (79.). SR Thomas Hauer (SV Schalding). 100.

Niederalteich – Frauenau 5:1: Die Heimelf machte sofort Druck, Trifterer vergab die erste gute Chance. In Führung gingen daher die Gäste, die durch Keilhofer einen Elfmeter nutzten. Die Reaktion der jungen Heimelf ließ nicht lange auf sich warten: Marcel Müller erzielte nach starker Einzelleistung den Ausgleich und nach Flanke von Thomas Bloch drückte Felix Schneider das Leder über die Linie. Erneut Kremhöller und Müller schraubten das Ergebnis in die Höhe. Tore: 0:1 Maximilian Keilhofer (15./FE); 1:1 Marcel Müller (22.); 2:1 Eigentor Alex Hirtreiter (26.); 3:1 Noah Kremhöller (36.); 4:1 Felix Schneider (38.); 5:1 Müller (65.). SR Tim Kammermayer (Ergoldsbach); 200.

Geiersthal – Auerbach 0:2: Ein verdienter Sieg der Auerbacher vor 250 Zuschauern. Geiersthal kam von Beginn an nicht richtig in die Partie, machte ungewohnte Fehler in der Defensivarbeit und konnte offensiv keine Akzente setzen. Die größte Möglichkeit im ersten Abschnitt hatte Mathias Staniczek bereits in der 7. Minute, allerdings scheiterte er an Keeper Dachs. Die gute Phase der Einheimischen nach Wiederanpfiff dauerte nicht lange, der Gast diktierte weiter das Spiel und ging in Führung. Die Waldler blieben die Antwort schuldig, sahen sich vielmehr noch gefährlichen Kontern ausgesetzt. Tore: 0:1 Staniczek (63.); 0:2 Sandro Garhammer (90.). Gelb-Rot: Dominik Bielmeier (G/83.). SR Stefan Buchstaller (Post/Kagers); 250. − red













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Regen
5
9:4
13
2.
Kirchroth
5
16:5
12
3.
Steinach
5
8:4
12
4.
Niederalteich
5
16:13
9
5.
Prackenbach
5
8:8
9
6.
Auerbach
5
10:6
9
7.
Geiersthal
5
5:6
7
8.
Neuhausen/Offenb.
4
11:6
7
9.
Motzing
5
11:10
6
10.
DJK SB Straubing
5
9:11
6
11.
Frauenau
5
6:9
6
12.
SC Zwiesel
4
3:9
3
13.
Viechtach
5
2:9
1
14.
Niederwinkling
5
2:16
0




Auch er traf zweimal: Timo Gebhart. −Foto: Archiv Hübner/imago images

In der 1. Runde des BFV-Toto-Pokals hat der TV Aiglsbach noch für die große Sensation gesorgt und...



Umjubelter Torschütze: Alexander Kurz (Nummer 30) wird von Mitspielern für das goldene Tor gegen Rosenheim gefeiert. −Foto: Sven Kaiser

Was für eine nervenstarke Leistung des SV Schalding! Der Regionalligist steht nach einem 1:0 gegen...



Platzt der Champions-League-Traum? Thomas Goiginger (l.) und Marko Raguz müssen mit dem LASK im Rückspiel siegen. −F.: imago/images

Alles war bereitet für den bislang größten Abend in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte des...



Durften jubeln: Die Spieler der DJK Vilzing kegelten am Dienstagabend sensationell Regionalligist Bayreuth aus dem Toto-Pokal. −Foto: Archiv Mike Sigl

Die zweite Runde Toto-Pokals hat seine erste Überraschung. Nach einem Pokal-Spiel...



Eiskalt im Lamer Regen: Die Spielvereinigung um Moritz Seidel (Mitte) ließ sich vom frühen Rückstand nicht aus der Bahn werfen. −F.: T. Gierl

Ausrufezeichen der Spvgg Lam im Osser-Derby der Landesliga Mitte am Dienstagabend gegen den SV...





Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Trägt künftig die Nummer 10 beim FC Bayern und beerbt damit Arjen Robben: Philippe Coutinho. −Foto: FC Bayern via twitter

Sport-Redakteur Julian Schultz kommentiert die Transferpolitik des FC Bayern München...



"Fußball soll man in der schönsten Zeit des Jahres spielen", sagt so mancher Fußball-Enthusiast. Denn bei kaltem Wetter sinken auch die Zuschauerzahlen. Doch der frühe Saisonstart inklusive teils kurzer Sommerpause sorgt bei Vereinen auch für Unmut. −Symbolbild: Lakota

Eine Fußball-Mannschaft, die abends in einer Bar ausgelassen die Meisterschaft feiert...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver