Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.04.2019 | 19:16 Uhr

Dreierpack: Geiersthals Peter knockt schwache Zwiesler aus – Regen schockt Kirchroth – Deggendorf stark

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 2 / 19
  • Pfeil
  • Pfeil




Alle Prackenbacher Angriffe abgewehrt hat die Spvgg Grün-Weiß: Deggendorf gewann mit 5:0. −Foto: Müller

Alle Prackenbacher Angriffe abgewehrt hat die Spvgg Grün-Weiß: Deggendorf gewann mit 5:0. −Foto: Müller

Alle Prackenbacher Angriffe abgewehrt hat die Spvgg Grün-Weiß: Deggendorf gewann mit 5:0. −Foto: Müller


Der TSV Regen hat vielleicht entscheidend ins Titelrennen der Kreisliga Straubing eingegriffen – durch einen 3:2-Heimsieg gegen Kirchroth leistete der TSV Spitzenreiter Steinach und der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf, die auf Platz 2 vorrückte, Schützenhilfe. Einen herben Rückschlag musste der SC Zwiesel hinnehmen, das daheim überraschend gegen Geiersthal verlor. Auch die Spvgg Niederalteich patzte, kassierte in Kirchberg eine Minute vor Ablauf der 90 Minuten den 1:1-Ausgleich. Der SV Bernried feierte einen wichtigen Dreier im Kampf um den Ligaerhalt.

Regen – Kirchroth 3:2: In einer umkämpften Partie sicherte sich die Heimelf aus Regen verdient drei Punkte.In der Anfangsphase der Partie erhielten die Gäste einen umstrittenen Elfmeter, den sie auch verwerten könnten. Doch die Mannschaft des TSV Regen antwortete in der ersten Halbzeit stark und ging mit einem 2:1 in die Halbzeit. Danach schafften die Gäste noch den Ausgleich, doch Lukas Schmid gelang in der 85. Spielminute noch der verdiente Siegtreffer für die Heimelf. Aufgrund der starken Mannschaftsleistung ein verdienter Dreier für die Truppe um Trainer Reinhard Schreder. Tore: 0:1 Christoph Bründl (5./ Foulelfmeter); 1:1 Stefan Klauser (33.); 2:1 Michael Probst (35.); 2:2 Bründl (76./Foulelfmeter); 3:2 Lukas Schmid (85.). SR : Sebastian Schweikl (Hutthurm); 125 Zuschauer.

Bernried – Schwarzach 4:0: Der Heimverein übermittelte keinen Spielbericht. Tore: 1:0 Manuel Zacher (19.); 2:0 Andreas Ober (21.); 3:0 Ralph Fellinger (28.); 4:0 Florian Thormeyer (86.). Rot: Thomas Gegefurtner (81./S.). SR Andreas Biereder; 250.

Zwiesel – Geiersthal 1:3: Die Heimelf verschlief die Anfangsphase komplett und lag schon nach 15 Minuten 0:2 hinten. Der SC war danach zwar am Drücker, wirkte aber insgesamt etwas zu behäbig. Nach der Pause fehlte Zwiesel der Biss und der Gast erhöhte auf 3:0. Zwiesel erhöhte in der Schlussphase nochmals das Tempo, mehr als der Anschluss war aber nicht mehr drin. Geiersthal reichte eine gute kämpferische Vorstellung zum Erfolg, der SC hat mit dieser Leistung keinen Anspruch auf die Aufstiegsplätze. Aus Sicht der Gastgeber fielen viele SR-Entscheidungen zugunsten der Gäste aus. Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Robert Peter (3./15.FE/63.); 1:3 Thomas Wölfl (70.). SR Lennard Salveter (Passau); 120.

Dreierpack in Zwiesel: Geiersthals Robert Peter. −Foto: Gierl

Dreierpack in Zwiesel: Geiersthals Robert Peter. −Foto: Gierl

Dreierpack in Zwiesel: Geiersthals Robert Peter. −Foto: Gierl


Motzing – Auerbach 1:1: Eine gerechte Punkteteilung am Motzinger Donaustrand. Der SVM war im ersten Abschnitt die agilere Mannschaft und hätte zweimal in Führung gehen müssen: Doch in beiden Fällen scheiterte Boris Vareskovic aus aussichtsreicher Position. Nach dem Seitenwechsel war das lange Abtasten vorbei: Zuerst zwirbelte Kevin Schneider auf Seiten der Heimelf einen Freistoß aus 30 Metern an die Latte, fast im Gegenzug gelang den Gästen die etwas schmeichelhafte Führung durch Tobias Loher. Danach fand Auerbach besser ins Spiel und hätte auf 0:2 erhöhen können. Die stark ersatzgeschwächten Hausherren gaben aber nie auf und kamen in der Schlussminute zum Ausgleich, als ein Gästespieler einen Eckball unglücklich ins eigene Tor lenkte. Am Ende hilft der Punkt dem Gastgeber im Kampf um den Nichtabstieg mehr als den Gästen. Tore: 0:1 Tobias Loher (52.); 1:1 Eigentor Alessandro Seeböck (83.). SR Roland Brunner (Viechtach); 120.

Deggendorf – Prackenbach 5:0: Deggendorf spielte hochkonzentriert und zeigte auch Angriffsqualitäten. Überragender Mann war Roman Artemuk, der sich als dreifacher Torschütze auszeichnete. Ein hochverdienter Sieg, der die Deggendorfer in beste Position bringt. Tore: 1:0 Florian Rothammer (10.); 2:0 Roman Artemuk (15.); 3:0 Tobias Achatz (22.); 4:0, 5:0 Artemuk (66., 83.); SR Manuel Lindner (SV Schalding); 100.

Kirchberg i.W. – Niederalteich 1:1: In dieser guten Partie ergab sich in der ersten Spielhälfte ein ausgeglichenes Spiel. Ein leichtes Chancenplus hatte die Heimelf, mit der größten Chance von Michael Neumeier in der 13. Minute, der sich im Alleingang durch die Niederalteicher Abwehr spielte und vom Elfmeterpunkt aus das Tor nur knapp verfehlte. In der zweiten Spielhälfte vergab Gabriel Hilmarsson eine "100-Prozentige" drei Meter vorm Tor. Kurz darauf erhöhte der Gast im Gegenzug zum 1:0. Kurz vorm Schluss wurde Niederalteichs Spielführer Sebastian Schober vom Platz gestellt. Alois Kronschnabl erzielte beim Elfmeter im Nachschuss den Ausgleich. Tore: 0:1 Lukas Heigl (59.); 1:1 Alois Kronschnabl (89.); Rot: Sebastian Schober (N./Handspiel auf der Torlinie); SR Matthias Simmet (St. Oswald); 140.

SG Teisnach/Gotteszell – Steinach2:2: Ein gutes Kreisligaspiel, das die SG auf keinen Fall verlieren wollte. Bereits in der 8. Minute ging die SG mit 1:0 in Führung. In der 14. Minute wurde ein SG-Spieler von einem Meter Entfernung an die Hand geschossen, der SR entschied auf Elfmeter. Daniel Färber glich für Steinach aus. Kurz vor der Halbzeitpause wurde Tobias Krampfl im Strafraum gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelte Florian Hinkofer zum 2:1. Mit einer schönen Aktion glich Steinach in der 65. Minute aus. In der Schlussphase drängte der ASV, aber die SG blieb mit ihren Kontern immer gefährlich. Tore: 1:0 Martin Krames (8.), 1:1 Daniel Färber (14./Handelfmeter); 2:1 Florian Hinkofer (43./Foulelfmeter); 2:2 Simon Rohrmüller (65.); SR Martin Nagl (Egglham); 150 Zuschauer.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Steinach
23
44:27
45
2.
Spvgg GW Deggendorf
22
43:21
45
3.
Kirchroth
23
45:27
42
4.
Niederalteich
23
52:24
42
5.
SC Zwiesel
22
41:24
41
6.
TSV Regen
23
39:35
38
7.
Prackenbach
23
46:46
34
8.
Motzing
23
38:34
32
9.
Geiersthal
22
35:43
28
10.
Kirchberg i.W.
23
26:29
28
11.
Auerbach
22
30:35
25
12.
Bernried
23
37:39
24
13.
SG Teisnach/Gotteszell
22
27:57
20
14.
Schwarzach
22
24:51
13
15.
Kirchdorf
22
26:61
11




Freuen sich über die Neuverpflichtung von Nico Hager (3.v.l.): Udo Summer (2.Vorstand), Mario Hager, Florian Endl, Abteilungsleiter Martin Bauer und Christian Reidl (1.Vorstand). −Foto: FC Büchlberg

Große Freude beim FC Büchlberg: Der Passauer Kreisklassist hat mit Nico Hager (20) von Bezirksligist...



Schneller Mann: Thomas Haas (r.) wechselt vom VfB Eichstätt zum designierten Regionalliga-Aufsteiger Türkgücü München. −Foto: Johannes Traub

Nächster Neuzugang für den SV Türkgücü-Ataspor München: Der designierte Fußball-Regionalligist hat...



Sucht sich eine neue Aufgabe: Marius Wiederer wechselt von Deggendorf nach Passau. −Foto: Rappel

Die Passau Black Hawks können den nächsten Coup verkünden. Verteidiger Marius Wiederer wechselt vom...



Leere Blicke: Die Spieler des DSC nach dem verlorenen Endspiel gegen den Abstieg. −Foto: Ritzinger

Der Deggendorfer SC ist aus der DEL2 in die Oberliga Süd abgestiegen. Das steht seit Dienstagabend...



Patrick Geiger (l.) spielt auch in der kommenden Saison in Passau. −Foto: Daniel Fischer/STOCK4press

Ein absoluter Publikumsliebling und Leistungsträger bleibt den Passau Black Hawks erhalten...





Nicht durchsetzen konnte sich Ruderting beim Gastspiel in Tiefenbach. −Foto: Lakota

Schwerer Rückschlag im Aufstiegsrennen für den FC Ruderting. Im Nachbarderby bei Tiefenbach II...



Umarmung für den "Hattricker": Alexander Friedrich (M.) traf gegen Plattling dreimal, das freut die Kollegen Marco Kurz und Christian Resch (r.). −Foto: Sven Kaiser

Ausrufezeichen und Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Der FC Salzweg hat am Mittwochabend im...



Mit einem Freistoß überraschte Grubwegs Dominik Eisenreich Premings Keeper Lukas Brenninger und traf zum 1:0. −Foto: Lakota

Die DJK Haselbach hat sich in der A-Klasse Passau einen kapitalen Fehltritt erlaubt...



Von der Regionalliga in die Bezirksliga: Patrick Drofa stürmt in Zukunft in Osterhofen. −Fotos: Lakota

Transferknaller in der Bezirksliga Ost: Der Spvgg Osterhofen ist es gelungen...



Verhinderte Torschützen sind in dieser Szene Curtis Leinweber (vorn links) und Kyle Gibbons. Mit der Niederlage ist der gerade eroberte Heimvorteil in der Playdown-Serie gegen Freiburg wieder weg für den DSC. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC hat seinen am Sonntag hart erarbeiteten Heimvorteil wieder hergegeben...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver