Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





29.07.2020 | 11:53 Uhr

Riesige Trainingsbeteiligung: In Eberhardsberg kämpft jeder fürs Ziel "Drinbleiben"

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Zurück nach Kreuzbandriss: Mit Manuel Grillhösl (links) kann Eberhardsbergs Spielertrainer Christoph Bartl (2.v.l.) beim vorgesehenen Beginn der Punkterunde im September wieder planen. −Foto: Mike Sigl

Zurück nach Kreuzbandriss: Mit Manuel Grillhösl (links) kann Eberhardsbergs Spielertrainer Christoph Bartl (2.v.l.) beim vorgesehenen Beginn der Punkterunde im September wieder planen. −Foto: Mike Sigl

Zurück nach Kreuzbandriss: Mit Manuel Grillhösl (links) kann Eberhardsbergs Spielertrainer Christoph Bartl (2.v.l.) beim vorgesehenen Beginn der Punkterunde im September wieder planen. −Foto: Mike Sigl


Sie waren im März die letzten Gäste in der Sportschule Oberhaching, bevor Corona-bedingt der Spielbetrieb komplett heruntergefahren wurde: Die Fußballer der DJK Eberhardsberg sind nach dem Abbruch ihres Trainingslagers und der folgenden Zwangspause jetzt wieder in die Vorbereitung eingestiegen. "Wir haben letzen Freitag die erste offizielle Einheit absolviert. Ab sofort trainieren wir wieder dreimal pro Woche. Das Ziel ist für uns klar: Drinbleiben in der Kreisliga", bringt Spielertrainer Christoph Bartl die Vorgaben auf den Punkt.

Der 28-Jährige steht weiterhin alleine auf der Kommandobrücke, weil der eigentlich ab Sommer als gleichberechtigter Co-Coach vorgesehene Marco Wundsam (30) die Saison beim Bezirksligisten FC Salzweg fertig spielen wird. Dafür können die "Borussen" auf einige Neuzugänge zurückgreifen.

Alexander Friedrich kommt aus Salzweg

Jubelt künftig für die "Borussen": Alexander Friedrich. −Foto: Sigl

Jubelt künftig für die "Borussen": Alexander Friedrich. −Foto: Sigl

Jubelt künftig für die "Borussen": Alexander Friedrich. −Foto: Sigl


Vom FC Salzweg gewechselt ist Alexander Friedrich (25), Mario Strahberger kehrte vom FC Sturm Hauzenberg II zurück, dazu sind die 18-jährigen Talente Lorenz Wittmann und Sebastian Küblböck aus dem Juniorenlager aufgerückt. Bereits in der Winterpause haben sich den Eberhardsbergern mit Tomas Buchta, Daniel Dunka und Jan Rendko drei erfahrene tschechische Kicker angeschlossen, die bei der ZF in Passau beschäftigt sind. Zudem ist Goalgetter Manuel Grillhösl auf einem guten Weg. Nach einem Kreuzbandriss hat der 35-Jährige das Training wieder aufgenommen. Christoph Bartl ist zuversichtlich, dass er bis zum Start in die Punkterunde Ende September auf ihn zurück greifen kann.

Die Zeit bis dahin nutzt die DJK, um sich mit etlichen Testspielen und danach dem Ligapokal für den Endspurt einzuschwören. Der Aufsteiger muss im ersten Punkte-Match gleich beim vier Punkte dahinter liegenden Releganten FC Tiefenbach ran. Es folgt der Vergleich mit dem SV Hohenau (Platz 3), ehe es zu Schlusslicht SV Riedlhütte geht. "Das sind richtige Schlüsselspiele. Hier können wir schon die Weichen für den Klassenerhalt stellen. Ich denke, dass wir noch zwölf Punkte aus den verbleibenden zehn Spielen sammeln müssen, um die Liga sicher zu halten. Und das möchten wir natürlich so schnell wie möglich schaffen", betont Bartl.

Die Trainingsbeteiligung ist enorm. Aktuell hat die DJK 43 Fußballer für die 1. und 2. Mannschaft zur Verfügung. 20 bis 25 Aktive tummeln sich während der Übungseinheiten auf dem Platz. "Wir haben zwar zu Beginn auch kontaktlos trainiert und mit Fußballtennis oder Ähnlichem improvisiert. Jetzt ist es im normalen Betrieb doch gleich ganz anders. Alle sind eifrig bei der Sache und freuen sich auf die ersten Testspiele – sofern man die tatsächlich demnächst wieder austragen darf. Das hoffe ich doch sehr, sonst ist ja auch der geplante Re-Start in Frage gestellt", meint Bartl.

Für Sonntag (18 Uhr) wäre beim TSV Ringelai der erste Probelauf vereinbart worden – ohne entsprechende Lockerung der Corona-Beschränkungen fällt dieser aber flach. Weitere Testspiele sind schon ausgemacht, aber natürlich ebenfalls fraglich: Dienstag, 18.30 Uhr, gegen SV Hutthurm; 9. August (17 Uhr) gegen FC Büchlberg; 15. August (17 Uhr) bei DJK-SG Schönbrunn; 23. August (16 Uhr) beim FC Ruderting, 30. August gegen FC Schalding. Danach folgt der Ligapokal, den man eher als willkommene Beschäftigungstherapie mit Wettkampfcharakter einstuft. Alles kleine Schritte hin zum großen Ziel: "Drinbleiben". − He












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Mauth
16
42:18
35
2.
Vilshofen
16
45:29
31
3.
Hohenau
16
38:30
30
4.
Karpfham
16
36:22
28
5.
Neßlbach
16
24:20
24
6.
Tittling
16
21:19
24
7.
Hauzenberg II
16
34:29
23
8.
Garham
16
23:28
23
9.
Eberhardsberg
16
24:36
21
10.
Vornbach
16
23:22
20
11.
Tiefenbach
16
27:34
17
12.
Passau-West
16
15:30
16
13.
Kößlarn
16
17:31
12
14.
Riedlhütte
16
21:42
11




Christian Früchtl (20), Nachwuchstorwart des FC Bayern München aus Bischofsmais. −Archivfoto: Peter Kneffel/dpa

Vorbereitung für die Zweitliga-Saison statt Champions League: Torwart-Talent Christian Früchtl (20)...



Doppeltorschütze: Hutthurms Adrian Böck erzielte im Testspiel gegen Kreisligist Borussia Eberhardsberg zwei Treffer. −Foto: Alex Escher

Auch werktags wird wieder gekickt auf den niederbayerischen Fußballplätzen. Am Dienstagabend fanden...



Absichtliches Husten in Richtung eines Gegenspielers oder eines Unparteiischen wird künftig mit der Roten Karte bestraft. −Foto: dpa

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie könnte es im Fußball in der kommenden Spielzeit zu kuriosen...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Bei der WM 2019 in Inzell bildete die Massenstart-Konkurrenz das letzte Rennen. Für 2023 (JWM) und 2024 (Allround-WM) sind erneut Weltmeisterschaften in der Max-Aicher-Arena geplant. −Foto: Wegscheider

Vielleicht gibt es bald wieder hochkarätige Veranstaltungen in der Max-Aicher-Arena...





Das Coronavirus legt den bayerischen Amateurfußball weiterhin nahezu lahm: Nur Training ist erlaubt. −Symbolfoto: Imago Images

Die Ampel steht weiter auf Orange: Fußball-Freundschaftsspiele auf bayerischem Boden bleiben...



Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Testspiele in Bayern sind ab sofort möglich, sofern beide Mannschaften aus Bayern stammen. −Foto: Lakota

Das dürfte für großen Jubel bei den bayerischen Amateurfußballern sorgen: Wie die Passauer Neue...



Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: BFV

Rainer Koch ist ungehalten. Der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands verlangt von der...



Fachwissen weitergeben anstatt zu Hause rumzusitzen: Profi-Trainer Uwe Wolf, hier im Dress seines früheren Arbeitgebers Wacker Burghausen vor einer Österreich-Fahne, hat mit dem SV Mehring in Hochburg-Ach und Kufstein Testspiele absolviert – sehr zu seiner Zufriedenheit. −Foto: Butzhammer

Die anderen reden noch, Uwe Wolf macht: Mit dem oberbayerischen Kreisligisten SV Mehring hat der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver