Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





24.10.2021  |  19:06 Uhr

Klasse Kulisse, tolles Topspiel: Kreilinger lässt Vornbach jubeln – Garham und die SG Thyrnau trumpfen auf

Lesenswert (9) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 9 / 27
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl

Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl

Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl


Auf fünf Punkte hat die DJK Vornbach ihren Vorsprung auf die Verfolger in der Kreisliga Passau ausgebaut. Zum Rückrundenstart gewann die Ruhhammer-Elf das Spitzenspiel gegen Vilshofen dank eines Last-Minute-Treffers von Fabian Kreilinger und hält nicht nur ihren gestrigen Gegner, sondern auch den SV Perlesreut auf Distanz. Die Perlesreuter mussten sich im Heimspiel mit einem Unentschieden gegen Neßlbach begnügen.

Vornbach – Vilshofen 2:1: Schöne Kulisse, herrliches Fußballwetter und ein rassiges Spitzenspiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, dementsprechend waren in der ersten Halbzeit die Strafraumszenen Mangelware. Es boten sich kaum Torchancen und Vilshofen nutzte einen direkt verwandelten Freistoß zur Halbzeitführung. Für den zweiten Abschnitt hatte sich der Tabellenführer einiges vorgenommen und schaffte schnell den verdienten Ausgleich. Im weiteren Verlauf trafen die Gastgeber zweimal Alu und hatten weitere Chancen. Vilshofen kam nur noch selten gefährlich vors Tor. In der Nachspielzeit der erlösende Treffer für die Heimelf, die unterm Strich mehr investierte. Tore: 0:1 Alois Eberle (38.); 1:1, 2:1 Fabian Kreilinger (52., 90+1). SR Tobias Glashauser (Wallersdorf); 280.

Hohenau – Hintereben 2:2: Quasi im Alleingang stellten Johannes Bildl und Anton Scheibenzuber das Ergebnis her. Beide Stürmer trafen jeweils doppelt. Zwei Mal konnte Bildl für Hohenau vorlegen, zwei Mal glich Hintereben durch Scheibenzuber aus. Die Heimelf versäumte es insbesondere in der ersten Halbzeit, aus ihrer guten Leistung mehr Kapital zu schlagen und mussten in einer von beiden Teams schwachen zweiten Hälfte nach einer vermeintlichen Abseitsposition den Ausgleichstreffer schlucken. In Summe schmeichelt den Gästen der Punktgewinn etwas. Gelb-Rot: Julian Jungbauer (Hintereben; 90+2); Tore: 1:0 Johannes Bildl (19.); 1:1 Anton Scheibenzuber (25.); 2:1 Bildl (29.); 2:2 Scheibenzuber (82.). SR Michael Koller (Zwiesel); 150.

Perlesreut – Neßlbach 2:2: Die Gäste gingen robust zu Werke und deshalb kam Perlesreut kaum zu nennenswerten Torchancen. Trotzdem traf Christian Philipp erst per Kopf die Latte und Mitte der ersten Halbzeit zum Führungstreffer, aber nach Wiederanpfiff stellte Benedikt Bartl das Spiel mit zwei Treffern auf den Kopf und Perlesreut musste in der Schlussphase alles riskieren, um wenigstens noch einen Punkt zu ergattern. Das gelang, weil der eingewechselte Youngster Dominik Ahmeti mustergültig für Josip Celcic auflegte. Rot: Jan Sedlmajer (N., 90+2). Tore: 1:0 Christian Philipp (21.); 1:1, 1:2 Benedikt Bartl (60., 75.); 2:2 Josip Celcic (90+2). SR Richard Perl (Kirchdorf); 150.

SG Thyrnau/Kellberg – Hauzenberg II 2:0: In einem ausgeglichenen Spiel begann die Sturm-Reserve gut und erarbeitete sich teils sehr gute Chancen. Nach dem 2:0 nahm die Heimelf um Spielertrainer Marco Kurz das Heft in die Hand, dennoch hatte Hauzenberg II noch einmal eine Riesenmöglichkeit, welche aber wieder ungenutzt blieb. Die SG war in diesem Spiel kaltschnäuziger, daher blieben die drei Punkte am Ende in Thyrnau. Tore: 1:0 Manuel Obermeier (40./Elfmeter); 2:0 Daniel Ritzer (68.). SRin Sophia Schreiner (Neudorf); 150.

Tiefenbach – Tittling 2:1: Tore: 1:0 Bastian Parzer (7.); 1:1 Benedikt Obermüller (45.); 2:1 Julian Liebenow (72.). SR Lukas Kainz (Niederalteich); 150.

Eberhardsberg – Garham 0:3: Der SVG nutzte seine Chancen konsequent und machte hinten dicht. Ein sehenswerter Schuss aus 25 Metern von Simon Weber brachte die Gäste in Führung, die sie nicht mehr aus der Hand gaben. Gelb-Rot: Simon Plettl (E., 55.); Tore: 0:1, 0:2 Simon Weber (9., 51.); 0:3 Thomas Schmidt (87.). SR Erich Sanladerer (Sulzbach); 150.

Karpfham – Ortenburg 2:0: 180 Zuschauer sahen einen ungefährdeten Sieg des TSV gegen ein tapfer kämpfendes Schlusslicht aus Ortenburg. Die Heimelf machte kaum Fehler und gewann deshalb verdient. Höhepunkt der Partie war eine direkt verwandelte Ecke von Tobias Dandl zum 2:0-Endstand. Tore: 1:0 keine Angabe (20.); 2:0 Dandl (50.). SR Simon Obermüller (Büchlberg). − mid













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Perlesreut
17
36:13
35
2.
Vornbach
16
32:19
34
3.
Vilshofen
17
33:19
29
4.
Karpfham
16
31:19
29
5.
Tiefenbach
16
44:22
28
6.
Neßlbach
17
30:25
26
7.
Tittling
17
35:25
26
8.
SG Thyrnau/Kellberg
17
30:32
25
9.
Garham
17
27:29
23
10.
Hintereben
17
33:39
21
11.
Hohenau
16
24:28
19
12.
Eberhardsberg
17
18:45
16
13.
Hauzenberg II
17
23:39
14
14.
Ortenburg
17
16:58
4




Ein packendes Duell lieferten sich die Passau Black Hawks um Doppeltorschütze Jeff Smith (2. von links) mit den Memmingen Indians und Linus Svendlund sowie Torwart Marco Eisenhut. Die Gäste aus dem Allgäu setzten sich nach Verlängerung mit 4:3 durch. −Foto: Michael Sigl

Der Deggendorfer SC hat in der Eishockey-Oberliga Süd den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter...



Remiskönige: Zehnmal spielte Plattling um Artem Schneider (v.r.) und Lukas und Moritz Obergrußberger Unentschieden. −Foto: Franz Nagl

Nach langem Zögern hat der Bayerische Fußball-Verband die niederbayerischen Bezirksligen vorzeitig...



Erling Haaland steht beim BVB vor einem überraschend schnellen Comeback. −Foto: dpa

Diese Nachricht zu Topstürmer Erling Haaland tut der zuletzt arg malträtierten BVB-Seele richtig gut...



Erik Lesser beim Weltcup-Rennen im März 2021 im schwedischen Östersund. −Foto: Wiklund, dpa-Archiv

Corona bestimmt auch die neue Saison der Biathleten, Hochfilzen und Oberhof finden ohne Fans statt...



Die Löwen durften in Havelse jubeln. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver