Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





"Können in dieser Liga bestehen"  |  10.06.2021  |  10:00 Uhr

Kreisliga-Aufsteiger SG Thyrnau/Kellberg: Drei Neue, drei Abgänge und ganz viel Euphorie

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 10
  • Pfeil
  • Pfeil




Als Dauerjubler waren Spielertrainer Marco Kurz (links) und Top-Goalgetter Daniel Ritzer (19 Treffer) in der Kreisklasse Passau unterwegs. Jetzt freuen sie sich riesig auf die Herausforderung Kreisliga. −Foto: Kaiser

Als Dauerjubler waren Spielertrainer Marco Kurz (links) und Top-Goalgetter Daniel Ritzer (19 Treffer) in der Kreisklasse Passau unterwegs. Jetzt freuen sie sich riesig auf die Herausforderung Kreisliga. −Foto: Kaiser

Als Dauerjubler waren Spielertrainer Marco Kurz (links) und Top-Goalgetter Daniel Ritzer (19 Treffer) in der Kreisklasse Passau unterwegs. Jetzt freuen sie sich riesig auf die Herausforderung Kreisliga. −Foto: Kaiser


Sieben lange Monate haben die Fußballer der SG Thyrnau/Kellberg warten müssen, bis ihre Meisterschaft in der Kreisklasse Passau endgültig perfekt war. Auch wenn es Spielertrainer Marco Kurz (31) lieber gesehen hätte, den Titel "auf dem Platz zu gewinnen", freuen sich er und seine Mannen nun auf die enorme Herausforderung in der Kreisliga.

"Es ist freilich etwas Anderes, wenn man den Aufstieg nach einem Spiel auf dem Rasen feiern kann. Aber die Situation war eben außergewöhnlich. Trotz allem denke ich schon, dass wir insgesamt verdient Erster geworden sind. Wir haben uns nach dem endgültigen Abbruch-Beschluss des Verbands auch über viele Gratulationen von anderen Vereinen gefreut", erzählt der Coach.

Tatsächlich hat die seit 2014 bestehende Spielgemeinschaft einen beschwerlichen Weg hinter sich. Nach vielen Jahren in der A-Klasse gelang 2016 unter Spielertrainer Reinhold Traxinger endlich der Sprung in die Kreisklasse. Und nun, in der ersten Spielzeit mit Coach Marco Kurz tatsächlich die Qualifikation für das Kreis-Oberhaus. "Wir sind uns dessen bewusst, dass hier ein ganz anderer Wind wehen wird. Aber unsere Jungs sind richtig heiß drauf, mal wieder auf neue Gegner zu treffen. Auch wenn da echte Kaliber auf uns zukommen: Wir trauen uns zu, in dieser anspruchsvollen Liga bestehen zu können", versprüht der frühere Landesliga-Kicker bei der Spvgg GW Deggendorf und beim 1.FC Passau Zuversicht.

Letzte Woche am Dienstag bat er seine Schützlinge erstmals zum Training – und gleich 24 Cracks waren vor Ort. "Jeder hat sich brutal darauf gefreut, endlich wieder zusammen auf den Rasen zu dürfen", berichtet Kurz. Derzeit sind noch zwei Einheiten pro Woche geplant, danach wird die Intensität auf drei wöchentliche Übungsstunden erhöht: "Nach der langen Pause ist es wichtig, sich allmählich wieder an die regelmäßige Belastung zu gewöhnen. Mit fünf Testspielen hoffen wir, dass bis zum Saisonstart der alte Rhythmus wieder da ist."

Den Aufstieg gebührend feiern konnte man bei der SG noch nicht. Das kommende Wochenende verbringen einige Aktive auf einer Berghütte in Österreich. Laut Marco Kurz eine verspätete Saison-Abschlussfeier. Er selbst ist hier nicht mit dabei. Der stolze Vater des dreieinhalb Monate alten Lukas bleibt lieber daheim in Untergriesbach. Dafür will er im Laufe der Vorbereitung noch mit weiteren Teambuilding-Maßnahmen wie Kartfahren oder Fußball-Golf für Abwechslung sorgen. Beruflich ist Kurz als Projektleiter eines Ingenieur- und Planungsbüros während der Woche viel unterwegs, zum Training ist er aber immer vor Ort.

Die Verantwortlichen der SG Thyrnau/Kellberg haben drei "echte" Neuzugänge an Land gezogen. Stürmer Alex Sigl (30/früher TSV Oberdiendorf und TSV Waldkirchen) kommt vom Südwest-Landesligisten SC Ichenhausen, dazu verstärken Routinier Peter Schiffler (30/Oberdiendorf) und Youngster Lucas Geisler (20/Waldkirchen) den Kader. Nach langen Verletzungspausen freut man sich, dass Tom Binder (34), Toni Schiermeier (26) und Jan Grieger auf den Platz zurückkehren können. Allerdings muss der Kreisliga-Neuling mit Lukas Stockbauer (22/DJK-SV Schaibing), TM Julian Fenzl (19/Oberdiendorf) und Stefan Leimpek (34/DJK Holzfreyung) auch drei Fußballer ziehen lassen.

Mit dem FC Tittling, dem FC Vilshofen und dem SV Hohenau sieht Marco Kurz ein starkes Trio, das in der neuen Kreisliga den Ton angeben könnte. Eigene Ziele mag er noch gar nicht formulieren. Konzentriert vorbereiten und dann gewappnet sein für die sicher fordernde Aufgabe, lautet die SG-Marschroute. Der erste Test ist am 27. Juni gegen die DJK Karlsbach geplant, es folgen freundschaftliche Kräftemessen beim DJK-SV Dorfbach (4. Juli), gegen den SV Oberpolling (6. Juli), gegen den FC Obernzell-Erlau (10. Juli) und gegen die SG Hartkirchen/ Pocking (18. Juli). − He












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Mauth
19
49:19
44
2.
Vilshofen
18
54:32
35
3.
Hohenau
18
44:33
34
4.
Karpfham
18
39:27
31
5.
Tittling
19
31:22
30
6.
Hauzenberg II
18
41:39
26
7.
Tiefenbach
19
39:37
24
8.
Neßlbach
17
25:23
24
9.
Vornbach
18
27:24
23
10.
Garham
19
23:34
23
11.
Eberhardsberg
18
25:40
22
12.
Passau-West
18
17:37
16
13.
Kößlarn
19
20:41
15
14.
Riedlhütte
18
23:49
14




Ihr vorletztes Spiel in der Kreisliga bestritten die Aurer um (v.l.) Raphael Wolf, Doppeltorschütze Thomas Nader und Daniel Stadler in Geiersthal. Nach dem 2:2 gab es nur noch eine Begegnung, gegen Zwiesel, die der spätere Absteiger mit 1:0 gewann. −Foto: Thomas Gierl

Durch den Abstieg am Grünen Tisch über die Quotienten-Regelung findet sich der TSV Frauenau in der...



"Er gehörte zu den Schwächsten auf dem Spielfeld", schrieb die "Gazeta Wyborca" über Robert Lewandowski. −Foto: dpa

Robert Lewandowski versuchte es nach dem Auftaktflop seiner Polen mit nüchterner Analyse...



Schenken sich nichts: Serge Gnabry (l.) und Joshua Kimmich sind gute Freunde, beim Sprint-Duell zählt das aber nicht. −Foto: imago images

Vor dem Auftaktspiel gegen Frankreich (Dienstag, 21 Uhr, ZDF) ist die Lust riesig bei der Deutschen...



Der TSV Buchbach um Christian Brucia möchte heute einen Testspielsieg bejubeln. −Foto: Butzhmammer

Die Terminierung des Testspiels zwischen dem Fußball-Regionalligisten TSV Buchbach und dem...



Künftig für den FC Wels am Ball. Christian Piermayr. −Foto: Lakota

Nach drei Jahren im grün-weißen Trikot wird Christian Piermayr den SV Schalding verlassen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver