Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.08.2020 | 10:12 Uhr

"Burschen wachsen in Führungsrolle hinein": Vornbacher Youngsters vor Reifeprüfung

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 15
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit Disziplin zum Erfolg: Die Vornbacher Fußballer hatten bereits am 30. Juni das Training wieder aufgenommen, damals noch im kontaktfreien Modus. Laut Coach Norbert Ruhhammer (links) geht es mittlerweile wieder in Zweikämpfen zur Sache, 16 bis 18 Kicker sind regelmäßig mit Eifer dabei. −Foto: Michael Jäger

Mit Disziplin zum Erfolg: Die Vornbacher Fußballer hatten bereits am 30. Juni das Training wieder aufgenommen, damals noch im kontaktfreien Modus. Laut Coach Norbert Ruhhammer (links) geht es mittlerweile wieder in Zweikämpfen zur Sache, 16 bis 18 Kicker sind regelmäßig mit Eifer dabei. −Foto: Michael Jäger

Mit Disziplin zum Erfolg: Die Vornbacher Fußballer hatten bereits am 30. Juni das Training wieder aufgenommen, damals noch im kontaktfreien Modus. Laut Coach Norbert Ruhhammer (links) geht es mittlerweile wieder in Zweikämpfen zur Sache, 16 bis 18 Kicker sind regelmäßig mit Eifer dabei. −Foto: Michael Jäger


Eine stattliche Riege überaus begabter Jungfußballer hat sich die DJK Vornbach in den letzten Jahren aus eigener Kraft herangezogen. Im A-Juniorenalter schaffte diese Generation 2017 den umjubelten Sprung in die Landesliga. Jetzt, im Herrenlager, wurde die Euphorie um die Youngsters etwas eingebremst. Das Team kämpft in der Kreisliga Passau um den Klassenerhalt. Drei Punkte Vorsprung sind es auf Relegant Tiefenbach, Trainer Norbert Ruhhammer schwört seine Burschen auf einen intensiven Endspurt ein.

"Wir waren ja trotz der Abgänge von Thomas Schopf und Thomas Schacherbauer zum SV Schalding II mit zehn Punkten aus den ersten vier Partien sehr gut aus den Startlöchern gekommen. Dann folgte ein Bruch, der hauptsächlich mit Verletzungspech zu begründen war. Nach einer längeren Durststrecke hat sich die Truppe aber wieder gefangen", blickt der 54-Jährige zurück. Als erfahrener Coach hat er auch andere Gründe für die fehlende Konstanz ausgemacht. "Viele der Jungs mussten sich erst einmal an den Herren-Fußball gewöhnen. Die haben gemeint, das geht immer so locker weiter wie in der Jugend und sind oft recht blauäugig zur Sache gegangen. Es ist normalerweise kein Problem, drei, vier Junge in eine Herren-Mannschaft zu integrieren. Da helfen ja auch die gestandenen Fußballer, die als Führungsfiguren vorangehen. Bei uns wurde der Umbruch aber sehr schnell vollzogen. Und die Burschen sind gerade dabei, in die Führungsrollen hineinzuwachsen. Das braucht seine Zeit – aber die bekommen sie, denn der Verein übt keinerlei Erfolgsdruck aus", erklärt Ruhhammer.

Er ist überaus zuversichtlich, dass seine Schützlinge aus eigener Kraft den Verbleib im Kreisoberhaus packen. Denn der Kader wurde während der Zwangspause auf breitere Beine gestellt. Wie bereits berichtet, sind Thomas Schacherbauer (SV Schalding II) sowie Marcel Haidinger (19/1.FC Passau) und Florian Ruhhammer (18/SV Pocking) zu ihrem Heimatverein an den Inn zurück gekehrt. Auch Thomas Pfandl (20) steht nach einem Auslands-Semester ebenso wieder zur Verfügung wie Stefan Schacherbauer (25), der Corona-bedingt seine internationalen Studienpläne verschieben musste.

"Das ist natürlich sehr positiv. Man merkt aktuell vor allem an Einstellung und Beteiligung im Training, dass die Jungs wieder Spaß am Kicken haben. Freilich hat auch während der Ausgangsbeschränkungen die soziale Komponente gefehlt. Alle sind engagiert bei der Sache und sehnen jetzt die ersten Spiele herbei", weiß der Coach, der die meisten seiner Schützlinge schon seit dem B-Juniorenalter unter den Fittichen hat.

Am Samstag (16 Uhr) wird beim FC Salzweg der erste Test absolviert. Weitere Freundschafts-Partien wurden mit dem DJK-SV Wittibreut, der SG Thyrnau/Kellberg und dem FC Obernzell-Erlau vereinbart. Den Ligapokal will er sich als willkommene Option und zusätzliche Testmöglichkeit "einmal anschauen", der Fokus liegt aber klar auf der Punkterunde. Und die sieht Ende September gleich echte "Reifeprüfungen" vor. Bei Schlusslicht SV Riedlhütte, gegen die DJK Neßlbach (Rang 5) und beim Vorletzten TSV Kößlarn. "Auf diese Duelle müssen wir hinarbeiten, da könnten wir schon die Weichen in Richtung Klassenerhalt stellen," glaubt der 54-Jährige. Ein Handicap hat die DJK jedoch: Der eigene Hauptspielplatz wird derzeit generalüberholt und steht heuer nicht mehr zur Verfügung. "Bei Heimspielen müssen wir dann auf Plätze in Nachbargemeinden ausweichen. Das ist sicher kein Vorteil." − He












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Mauth
16
42:18
35
2.
Vilshofen
16
45:29
31
3.
Hohenau
16
38:30
30
4.
Karpfham
16
36:22
28
5.
Neßlbach
16
24:20
24
6.
Tittling
16
21:19
24
7.
Hauzenberg II
16
34:29
23
8.
Garham
16
23:28
23
9.
Eberhardsberg
16
24:36
21
10.
Vornbach
16
23:22
20
11.
Tiefenbach
16
27:34
17
12.
Passau-West
16
15:30
16
13.
Kößlarn
16
17:31
12
14.
Riedlhütte
16
21:42
11




Leere Stadien auch zum Saisonstart? Dieses Szenario wird immer wahrscheinlicher, nachdem die Zweifel an der Fan-Rückkehr wachsen. −Foto: Hoppe, dpa

Die Fußball-Bundesliga hat bei ihren Bemühungen für eine Rückkehr der Fußball-Fans in die Stadien...



Kreisspielleiter Wolfgang Heyne hat am Montagvormittag die Einteilung der Vorrundengruppen für den...



"Paar Angebote aus dem Herrenbereich ausgeschlagen" hat Helmut Lemberger, der nun Trainer der U11 in Osterhofen ist. −Foto: Franz Nagl

Helmut Lemberger (50) hat eine neue Aufgabe als Trainer übernommen. Wer jetzt denkt...



Der Eishockey-Oberligist Deggendorfer SC kommt seinem Ziel, demnächst das Eistraining zur...



Hier spielt er noch gegen Tottenham und Dele Alli (r.) - in der kommenden Saison könnte Pierre-Emil Höjbjerg für die Spurs auflaufen. −Foto: dpa

Der ehemalige Fußball-Bundesligaspieler Pierre-Emile Höjbjerg steht unmittelbar vor einem Wechsel...





Das Coronavirus legt den bayerischen Amateurfußball weiterhin nahezu lahm: Nur Training ist erlaubt. −Symbolfoto: Imago Images

Die Ampel steht weiter auf Orange: Fußball-Freundschaftsspiele auf bayerischem Boden bleiben...



Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Testspiele in Bayern sind ab sofort möglich, sofern beide Mannschaften aus Bayern stammen. −Foto: Lakota

Das dürfte für großen Jubel bei den bayerischen Amateurfußballern sorgen: Wie die Passauer Neue...



Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: BFV

Rainer Koch ist ungehalten. Der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands verlangt von der...



Ohne Zuschauer: Vorerst dürfen Zuschauer die Sportanlage bei Testspielen nicht betreten. −Symbolfoto: Imago Images

So viel Aufwand für Testspiele hat es im bayerischen Amateurfußball noch nie gegeben...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver