Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.12.2019 | 14:14 Uhr

Eder zieht Schlussstrich: Trainer verlässt Karpfham und sucht neue Herausforderung

Lesenswert (20) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




In der Halle möchte Michael Eder mit seinen Karpfhamern erneut den Titel bei der Passauer Landkreismeisterschaft holen. −Foto: Gerleigner

In der Halle möchte Michael Eder mit seinen Karpfhamern erneut den Titel bei der Passauer Landkreismeisterschaft holen. −Foto: Gerleigner

In der Halle möchte Michael Eder mit seinen Karpfhamern erneut den Titel bei der Passauer Landkreismeisterschaft holen. −Foto: Gerleigner


Fußball-Kreisligist TSV Karpfham muss sich einen neuen Trainer suchen. Michael Eder wird sein Engagement nach der Saison beenden. Nach drei Jahren im Rottal zieht der 34-Jährige, der in Passau lebt, einen Schlussstrich. Am liebsten würde sich der Coach freilich mit dem Aufstieg verabschieden, der TSV liegt vor der Frühjahrsrunde auf dem aussichtsreichen vierten Rang.

Warum Eder die Rottaler verlässt? "Ich finde, dass nach drei Jahren der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel gekommen ist. Die Mannschaft hat sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt und klopft nun an das Tor zur Bezirksliga. Um nun aber den nächsten Schritt zu gehen, denke ich, dass der Mannschaft ein neuer Reiz mit einem neuen Trainer gut tun wird", sagt Eder. "Ich werde bis zum letzten Tag alles in die Waagschale werfen, um das Triple bei der Landkreismeisterschaft zu holen und in der Liga den Relegationsplatz für den Aufstieg in die Bezirksliga zu erreichen."

Karpfhams Teammanager Martin Huber versichert, dass es keinen Zwist oder Streit gegeben habe, der zur Trennung geführt hätte. "Wir möchten uns für die letzten drei Jahre bei Mitsch bedanken. Er hat beim TSV Karpfham sehr gute Arbeit geleistet. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg für die weitere Laufbahn. Wir werden aber trotzdem weiterhin in Kontakt bleiben, da wir in Freundschaft auseinander gehen. Wir sind aktuell mit potenziellen Kandidaten in Gesprächen. Aber es ist noch nichts entschieden."

Wie es bei Eder weitergeht, ist ebenfalls noch offen. Der B-Lizenz-Inhaber war zuvor beim FC Ruderting und dem TSV-DJK Oberdiendorf an der Linie aktiv und sucht nun eine neue Herausforderung. Er werde nach der Saison keine Pause einlegen, allerdings stehe seien neue Station auch noch nicht fest, sagt der frühere Bezirksoberliga-Kicker des SV Hutthurm, der schon vor sieben Jahren aufgrund schwerer Knieverletzungen seine Spielerkarriere beenden musste. Die Zeit in Karpfham werde er immer in guter Erinnerung behalten, versichert Eder. "Der Verein ist in positiver Hinsicht ein echtes Unikat und ich habe viele schöne, aber auch skurrile Geschichten erlebt. Ich kann es bis heute nicht begreifen, wie man nach Heimspielen bei Wind und Wetter stundenlang mit dem Trikot und Bier an der Eckfahne sitzen kann. Aber das spricht für den Zusammenhalt dieser Mannschaft, was ich bis dato so noch nicht erlebt habe."












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Mauth
16
42:18
35
2.
Vilshofen
16
45:29
31
3.
Hohenau
16
38:30
30
4.
Karpfham
16
36:22
28
5.
Neßlbach
16
24:20
24
6.
Tittling
16
21:19
24
7.
Hauzenberg II
16
34:29
23
8.
Garham
16
23:28
23
9.
Eberhardsberg
16
24:36
21
10.
Vornbach
16
23:22
20
11.
Tiefenbach
16
27:34
17
12.
Passau-West
16
15:30
16
13.
Kößlarn
16
17:31
12
14.
Riedlhütte
16
21:42
11




Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Freiwilliges Training ja, Pflichtspiele nein: Der SC Herzogsreut um Coach Ludwig Schmalzbauer hat für sich eine Entscheidung getroffen und will in der zweiten Jahreshälfte ein unnötiges Infektionsrisiko unbedingt vermeiden. −Foto: Sven Kaiser

Ist der Amateurfußball wirklich so gespalten? Keine 24 Stunden nachdem der Vorstand des Bayerischen...



Zu Beginn der Zwangspause hat Philip Autengruber den Fußball kaum vermisst – trotzdem fehlte etwas. −Foto: Kaiser

Der bayerische Amateurfußball steuert auf den Re-Start zu. Eine mehrmonatige Corona-Zwangspause geht...



Torriecher: Felix Brunner hat vorige Saison die meisten Treffer für die Wolfsburger U16 erzielt und möchte nun auch in der U 17-Bundesliga für Furore sorgen. −F: Privat

Sein linker Fuß ist eine "Waffe", sagen seine Trainer, Mannschaftskameraden und Gegenspieler...





Das Coronavirus legt den bayerischen Amateurfußball weiterhin nahezu lahm: Nur Training ist erlaubt. −Symbolfoto: Imago Images

Die Ampel steht weiter auf Orange: Fußball-Freundschaftsspiele auf bayerischem Boden bleiben...



Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Testspiele in Bayern sind ab sofort möglich, sofern beide Mannschaften aus Bayern stammen. −Foto: Lakota

Das dürfte für großen Jubel bei den bayerischen Amateurfußballern sorgen: Wie die Passauer Neue...



Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: BFV

Rainer Koch ist ungehalten. Der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands verlangt von der...



Fachwissen weitergeben anstatt zu Hause rumzusitzen: Profi-Trainer Uwe Wolf, hier im Dress seines früheren Arbeitgebers Wacker Burghausen vor einer Österreich-Fahne, hat mit dem SV Mehring in Hochburg-Ach und Kufstein Testspiele absolviert – sehr zu seiner Zufriedenheit. −Foto: Butzhammer

Die anderen reden noch, Uwe Wolf macht: Mit dem oberbayerischen Kreisligisten SV Mehring hat der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver