Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





15.09.2019 | 19:53 Uhr

Mauth entnervt Tiefenbach – Vilshofen bleibt dran – Westler Galler schockt Riedlhütte – 330 Fans in Neßlbach

Lesenswert (23) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 10 / 29
  • Pfeil
  • Pfeil




Hellwach und effektiv präsentierte sich Spitzenreiter TSV Mauth in Tiefenbach. Hier zieht Andreas Baar (von links) ab, daneben Tobias Ortmeier, Nicolas Herzig, Korbinian Tolksdorf und Severin Schötz. −Foto: Mike Sigl

Hellwach und effektiv präsentierte sich Spitzenreiter TSV Mauth in Tiefenbach. Hier zieht Andreas Baar (von links) ab, daneben Tobias Ortmeier, Nicolas Herzig, Korbinian Tolksdorf und Severin Schötz. −Foto: Mike Sigl

Hellwach und effektiv präsentierte sich Spitzenreiter TSV Mauth in Tiefenbach. Hier zieht Andreas Baar (von links) ab, daneben Tobias Ortmeier, Nicolas Herzig, Korbinian Tolksdorf und Severin Schötz. −Foto: Mike Sigl


Der TSV Mauth ist in der Kreisliga Passau weiter eine Klasse für sich. Der Tabellenführer behauptete sich auch in Tiefenbach mit 5:1 und liegt weiter drei Punkte vor dem FC Vilshofen, der Eberhardsberg mit 2:0 das Nachsehen gab. Im Verfolgerduell trennten sich Hohenau und Tittling 1:1. 330 Fans sahen unterdessen die 0:1-Pleite von Garham in Neßlbach.

Tiefenbach – Mauth 1:5: In den ersten 20 Minuten lieferten sich beide Mannschaft ein gutes Kreisligaspiel. Lediglich Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. In der 21. Minute gingen die Gäste nach einem verunglückten Rückpass in Führung und erhöhten 10 Minuten später per Freistoß auf 0:2. Im gesamten ersten Abschnitt gab es lediglich drei Möglichkeiten – und der TSV nutzte in der 38. Minute durch Lenz auch die dritte Chance zum 0:3-Pausenstand. Im zweiten Durchgang versuchte die Heimelf zurück zu kommen, nach einem herrlichen Fernschusstor durch Grünberger keimte auch nochmal Hoffnung auf. Diese wurde dann jedoch zerschmettert durch die Undiszipliniertheit der Tiefenbacher Philipp Ober und Yousef Aldouri , die in der 58. und 62. Minute glatt "Rot" wegen Meckerns sahen. Den ersten Strafstoß setzten die Gäste noch an den Querbalken, aber den zweiten verwandelte Tolksdorf sicher zum 1:4. In der Schlussminute erzielte Bernhardt den Endstand.Tore: 0:1 Korbinian Tolksdorf (21.); 0:2 Christian Fuchs (31.); 0:3 Alexander Lenz (38.); 1:3 Alexander Grünberger (57.); 1:4 Tolksdorf (65./FE); 1:5 Dominik Bernhardt (90.). SR Lukas Fenzl (Pocking); 150.

Vilshofen – Eberhardsberg 2:0: Bereits in der 5. Minute setzte sich Vilshofens Alois Eberle an der Grundlinie durch und erzielte die 1:0-Führung. Zwei Minuten später tauchte Eberhardsbergs Hans-Josef Weidinger allein im Strafraum auf, verstolperte jedoch in letzter Sekunde, sodass TM Wollner Max abwehren konnte. Eine hochkarätige Chance von Eberle am Fünfer und ein Pfostenschuss von Tolksdorf Udo folgten. Die Heimelf dominierte bis zur Ampelkarte von Christoph Schätzl (E/34.). Eberhardsberg konnte jedoch auch in Unterzahl das Spiel bis zur Pause offen gestalten. Die zweite Hälfte begann die Heimelf druckvoll, Eberle scheiterte in der 48. Minute an TM Christopher Binder und eine Minute darauf erzielte Udo Tolksdorf nach einem Missverständnis in der Abwehr das 2:0. Der FCV kontrollierte das Spiel nach Belieben, lediglich in der 89. Minute rettete der Pfosten nach einer Ecke. Tor: 1:0 Alois Eberle (5.); 2:0 Udo Tolksdorf (50.). SR Dominik Prager (Klingenbrunn); 150.

Vornbach – Hauzenberg II 1:3: Ein verdienter Sieg der Gäste, die defensiv kompakt standen und einfach mehr investierten. Vornbach begann erst ab der 60. Minute druckvoll Fußball zu spielen, wurde aber sofort wieder gebremst durch einen sehenswerten Weitschuss zum 0:3. Gelb-Rot: Lukas Spannbauer (V., 90.); Tore: 0:1 Maximilian Anetzberger (5.); 0:2 Lothar Gottinger (49.); 0:3 Benedikt Fürst (68.); 1:3 Fabian Fruth (87.). SR Gabriel Eder (Lalling); 100.

Hohenau – Tittling 1:1: Nach der nicht unverdienten Hohenauer Führung kam der Gast besser auf, hatte leichte Feldvorteile und wurde mit dem verdienten Ausgleich belohnt. In Halbzeit 2 spielte nur noch der SVH , hatte aber bei zwei Alutreffern durch Moosbauer und Schmid Pech. Unter dem Strich ein schmeichelhafter Teilerfolg für den FC Tittling. Tore: 1:0 Johannes Eduard Schmid (10.); 1:1 Josef Sigl (22.). SR Andreas Höcker (SV Schalding); 100.

Riedlhütte – Passau-West 0:1: Die Gäste entführten die Punkte aus dem Waldstadion zurecht und konnten einen wichtigen Dreier in diesem Kellerduell landen. Die Riedlhütter bleiben derweil sieglos und Letzter. Der Adam-Elf fehlt einfach nach wie vor ein Vollstrecker. Sie versucht alles, meist sind ihre Angriffe jedoch nicht zielführend. Die Westler konzentrierten sich nach ihrer frühen Führung auf die Defensive und konterten immer wieder gefährlich, so beim Lattentreffer von Spielertrainer Benjamin Neunteufel kurz vor Schluss (87.). Tor: Matthias Galler (4.). SR Sebastian Thoma (Eberhardsberg); 100.

Kößlarn – Karpfham 0:1: In dieser ausgeglichenen Partie boten sich beiden Seiten etliche gute Gelegenheiten. Karpfhams Stefan Demuth setzte in der 32. Minute einen Elfmeter neben das Tor. Danach hatten Kößlarns Elias Cunningham (Freistoß/37.) und Gästespieler Tomas Vnuk (61.) mit Alutreffern Pech. Im zweiten Durchgang ging das Eder-Team in Führung. Die Schlussphase gehörte Kößlarn, dem kurz vor dem Ende ein aus heimischer Sicht klarer Elfmeter verwehrt wurde. Ein Remis wäre gerechter gewesen. Tor: Tobias Dandl (52.). SR Markus Eglseder (Wallersdorf); 220.

Neßlbach – Garham 1:0: Im Derby der beiden SG-Partner vor einer stattlichen Zuschauerkulisse gewann Neßlbach glücklich, aber keinesfalls unverdient. Das Spiel war speziell in der zweiten Hälfte von vielen Nickligkeiten geprägt. Das Tor des Tages fiel durch einen Schuss aus 20 Metern, als Christoph Neustifter Maß nahm und Gäste-TM Gönczi keine Chance ließ. Garham dezimierte sich in der Schlussphase durch zwei Undiszipliniertheiten. Tor: Christoph Neustifter (64.). Gelb-Rot: Simon Weber (77.) und Lukas Rader (84./beide Garham). SR Magnus Gehrwald (JFG Straubinger Land); 330. − red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Vilshofen
13
37:21
28
2.
Karpfham
13
31:16
26
3.
Hohenau
13
32:27
26
4.
Mauth
12
33:15
25
5.
Tittling
13
14:15
20
6.
Hauzenberg II
13
32:21
20
7.
Neßlbach
12
19:15
19
8.
Eberhardsberg
13
19:30
17
9.
Vornbach
13
20:19
16
10.
Garham
13
16:26
14
11.
Passau-West
13
12:25
13
12.
Tiefenbach
13
21:29
12
13.
Kößlarn
13
12:23
11
14.
Riedlhütte
13
17:33
10




Zwei Tore und ein dickes Eigentor: Ilkay Gündogan war der Matchwinner beim EM-Qualifikationsspiel in Estland, aber löste auch eine erneute Foto-Affäre aus. −Foto: Gambarini/dpa

Die Auswirkungen der neuen Foto-Affäre um den Doppeltorschützen Gündogan sind nur eines der Probleme...



Berkant Göktan. −Foto: Sport1

Elf Jahre war Berkant Göktan nahezu von der Bildfläche verschwunden, nachdem er 2008 wegen...



Überglücklich: Trainer Beppo Eibl konnte das späte Remis des TSV Seebach in Bad Abbach (4:4) kaum fassen. −Archivfoto: Franz Nagl

Alle sprinten sie zu auf Christoph Beck, die Seebacher Spieler, die Bank, die Trainer...



Der Puzzle-Master: Dave Allison (stehend) möchte von seiner Mannschaft, die gespickt ist mit guten bis sehr guten Einzelspielern, noch mehr Teamplay sehen. Abseits dessen ist der Trainer des Deggendorfer SC stolz auf die Ergebnisse. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC marschiert weiter vorne weg. In der Oberliga Süd ist die Bilanz (fast) makellos:...



Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...





Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...



Thomas Müller. −Foto: afp

Fußball-Weltmeister Thomas Müller will laut Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) den FC Bayern...



Zum Wegschaun: Rudertings Trainer Sepp Gsödl wollte dem Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Schalding nicht mehr folgen, am Ende unterlag der FCR 1:4. −Foto: Alex Escher

Mit einem 3:0-Sieg im Stadt-Derby gegen Patriching bleibt die "Zweite" des 1...



Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrängung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden – der Klage wurde nun stattgegeben. −stock4press

Große Freude hier, große Bedenken dort: Im Streit um die Ausländerbeschränkung im bayerischen...



Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks:...





Mit einem Solo à la Diego Maradona im Heimspiel des FC Ruderting gegen Greuther Fürth bewarb sich Franziska Höllrigl für den Bayerntreffer des Monats im September. −Foto: Michael Sigl

Kommt der nächste Bayerntreffer aus Niederbayern? Franziska Höllrigl (23) vom Bayernligisten FC...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver