Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.09.2019 | 20:40 Uhr

Lenz und Tolksdorf: Ganz später Doppelschlag sichert Mauth-Sieg – Krenn rettet Eberhardsberg – Tittling patzt

Lesenswert (16) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Hohenau setzte sich mit 3:1 bei Passau-West durch. −Foto: Sigl

Hohenau setzte sich mit 3:1 bei Passau-West durch. −Foto: Sigl

Hohenau setzte sich mit 3:1 bei Passau-West durch. −Foto: Sigl


Der TSV Mauth hat in der Kreisliga Passau mit einem 2:0-Triumph gegen den TSV Karpfham seine Führung ausgebaut. Die Waldler rangen den Kontrahenten mit einem Doppelschlag in den Schlussminuten nieder. Neuer Zweiter ist der FC Vilshofen nach dem glatten 4:1 gegen Kößlarn. Zurückgefallen ist der FC Tittling, der daheim gegen Tiefenbach leer ausging.

Passau West – Hohenau 1:3: Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen nach acht Minuten in Führung. Die erste Hälfte gehörte komplett Hohenau und so erhöhten sie folgerichtig auf 2:0. In der 2. Halbzeit spielten dann nur noch die Hausherren, konnten aber bis auf den Anschlusstreffer nichts Zählbares vorweisen. Durch einen Konter entschieden die Gäste dann das Spiel und fuhren einen aufgrund der 1. Halbzeit nicht unverdienten Sieg ein Tore: 0:1 Alexander Fuchs (9.); 0:2 Josef Scheichenzuber (28.); 1:2 Denis Gass (51.); 1:3 Johannes Eduard Schmid (89.). SR Philip Hühmer (Mariaposching); 100.

Garham – Riedlhütte 1:1: Die Hausherren begannen mit viel Druck und konnten bereits in der 5. Spielminute durch einen klugen Heber von der Strafraumgrenze durch Filip Palutka den Führungstreffer erzielen. Riedl-hütte stellte in der Folge durch schnell vorgetragene Konter die Garhamer Hintermannschaft immer wieder vor Probleme. Den möglichen Ausgleich verhinderte TM Uli Gönczi in zwei Situationen durch hervorragende Paraden. In der 44. Minute war aber auch dieser machtlos als Julian Beer einen Freistoß aus 17 Metern im Torwinkel versenkte. In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Das Ergebnis geht insgesamt in Ordnung. Nach dem Spiel kam es noch zu Tumulten, bei denen Julian Beer (Riedlhütte) einen Garhamer attackierte und deswegen die rote Karte erhielt. SR Mathias Staniczek (Seebach); 180.

Tittling – Tiefenbach 0:1/ Tor: Thomas Garhammer (17.). Rot: Josef Moser (Tittling/16.). SR Fabian Kirchberger (Nottau); 75.

Hauzenberg II – Neßlbach 2:1/ Tore: 1:0 Lukas Hartinger (73.); 2:0 Maximilian Anetsberger (79.); 2:1 Marco Schwarz (91.). SR Christian Schreiner (Grafenau); 80.

Eberhardsberg – Vornbach 2:2: Gästekeeper Valentin Lindmeier entschärfte zwei Chancen des Aufsteigers, danach nutzen die Inntaler zwei Möglichkeiten eiskalt zum 2:0. Vor und kurz nach der Pause glichen die Eberhardsberger aus, ebenfalls durch einen Doppelschützen, und verdienten sich den Punkt. Beide Mannschaften verzeichneten noch je einen Alutreffer. Tore: 0:1, 0:2 Lukas Spannbauer (10., 25.); 1:2, 2:2 Tobias Krenn (37., 54.). SR Thomas Hauer (SV Schalding); 120.

Vilshofen – Kößlarn 4:1: In einer einseitigen Partie beherrschte die Heimelf Ball und Gegner und siegte auch in der Höhe verdient. Nach der 2:0-Führung vergab Elias Cunningham den möglichen Anschlusstreffer, aber nach der Pause knüpfte der FCV an seine gute Leistung davor an und stellte nach schönem Angriff auf 3:0. Der Aufsteiger steckte auch nach dem 0:4-Rückstand nicht auf und markierte wenigstens den Ehrentreffer. Tore: 1:0 Udo Tolksdorf (8.), 2:0 Luca Hofmann (43.); 3:0 Alois Eberle (54.); 4:0 Alexander Weber (74.); 4:1 David Rösch (89.). SR Lukas Penzkofer (Prackenbach); 140.

Mauth – Karpfham 2:0: Lange sah es in diesem Spiel dank einer guten Leistung der beiden Torhüter, Michael Mandl (Mauth) und Kurt Kroner, nach einem klassischen 0:0 aus. Zunächst scheiterte Christian Fuchs nach Foul an Korbinian Tolksdorf mit einem Foulelfmeter an Kroner. Dann fanden die Karpfhamer sowohl nach einem Schuss von Tobias Dandl, als auch nach einem sehr guten Kopfball in Mandl ihren Meister. Nach der Halbzeit verflachte die Partie zusehends, ehe der gute Schiedsrichter Elias Schriefer den Karpfhamer Stefan Lindhuber nach rüdem Foul mit "Rot" des Feldes verwies (72.). Nun knockte Mauths Offensive mit einem Doppelschlag durch Alex Lenz und Korbinian Tolksdorf die Karpfhamer aus und verteidigte die Tabellenführung. Tore: 1:0 Alexander Lenz (88.); 2:0 Korbinian Tolksdorf (89.). 200 Zuschauer. − red













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Mauth
16
42:18
35
2.
Vilshofen
16
45:29
31
3.
Hohenau
16
38:30
30
4.
Karpfham
16
36:22
28
5.
Neßlbach
16
24:20
24
6.
Tittling
16
21:19
24
7.
Hauzenberg II
16
34:29
23
8.
Garham
16
23:28
23
9.
Eberhardsberg
16
24:36
21
10.
Vornbach
16
23:22
20
11.
Tiefenbach
16
27:34
17
12.
Passau-West
16
15:30
16
13.
Kößlarn
16
17:31
12
14.
Riedlhütte
16
21:42
11




Unfall mit Sommerreifen: Jérôme Boateng kam auf der A9 ins Schleudern. −Screenshot Twitter TVO: Scherer

Wie TV Oberfranken berichtet, hat Jérôme Boateng (31) vom FC Bayern München am Dienstag auf der...



Hier wird dem SV Wacker geholfen – diese Internet-Plattform macht’s möglich. −Screenshot: Scherer

Die Corona-Krise trifft den Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen finanziell hart...



Auch wenn die Bundesliga pausiert, schuftet er fürs Comeback: Bayern-Verteidiger Niklas Süle und sein Reha-Trainer Simon Martinello. −Foto: Imago Images

Der derzeit noch verletzte Nationalspieler Niklas Süle (24) könnte einer der großen Profiteure der...



Bleibt dem SV Kollnburg auch in der kommenden Spielzeit erhalten: Top-Torjäger Wolfgang Weidlich. −Foto: Thomas Gierl/Archiv

Der Ball ruht – und viele Vereine nutzen die Fußball-Zwangspause, um sich für die kommenden...



Bringt seine Erfahrung künftig als spielender Co-Trainer ein: Kapitän Florian Lorenz, der beim SV Hutthurm lange Jahre in der Landesliga unterwegs war. −Foto: Kaiser

Der SV Röhrnbach hat die fußballerische Zwangspause genutzt, um die personellen Weichen für die...





Verwaistes Kesselbachstadion: Wie hier in Rotthalmünster sieht es derzeit deutschlandweit auf den Fußballplätzen aus.Wie lange der Ausnahmezustand anhält, weiß niemand zu sagen. −Foto: Archiv Georg Gerleigner

Die Corona-Krise hat den Fußball-Betrieb mit bayernweit 4600 Vereinen vollständig zum Erliegen...



Der Ball ruht – auch in England. Dort haben die Amateurfußballer nun endlich Klarheit, die Saison wurde abgebrochen. −Foto: Andreas Lakota/Symboldbild

In Deutschland warten die Fußball-Fans noch auf eine Entscheidung des Verbands – in England...



Rainer Koch. −Foto: dpa

Er streckt den Ultras die Hand entgegen, verteidigt aber das Vorgehen des Verbands gegen Auswüchse...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...



−Foto: Georg Gerleigner

Es ist die Frage, die den Fußball derzeit bewegt: Wie soll angesichts der Corona-Krise verfahren...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver