Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.09.2019 | 19:42 Uhr

Kuriosum in der KL Passau: Alle Gastmannschaften siegen – Mauth überrollt auch Kößlarn – Westler überraschen

Lesenswert (18) Lesenswert 11 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Obenauf mit 1:0 war schließlich die DJK Passau-West (hier Philipp Roos) in Tiefenbach (Alexander Grünberger, Nr. 45, und Johannes Treml (hinten). −Foto: Escher

Obenauf mit 1:0 war schließlich die DJK Passau-West (hier Philipp Roos) in Tiefenbach (Alexander Grünberger, Nr. 45, und Johannes Treml (hinten). −Foto: Escher

Obenauf mit 1:0 war schließlich die DJK Passau-West (hier Philipp Roos) in Tiefenbach (Alexander Grünberger, Nr. 45, und Johannes Treml (hinten). −Foto: Escher


Der TSV Mauth schwimmt weiter auf der Erfolgswelle: Der Aufsteiger feierte nach dem 5:1-Sieg in Tittling mit 5:0 auch in Kößlarn einen souveränen Erfolg und steht nach sieben Spielen auf Rang 1. Bemerkenswert an diesem Spieltag: Die Gastmannschaften nahmen alle Punkte mit. So auch der SV Garham mit dem 3:2 beim Tabellennachbarn Hohenau. Mit im Rennen ist auch wieder der FC Vilshofen nach einem 2:1-Erfolg in Vornbach.

Den Passauer Westlern gelang ein überraschender 1:0-Sieg in Tiefenbach – der dortige FC DJK rutschte damit auf den dritten Absteigerplatz zurück, nachdem der Neulingskollege der Passauer, DJK Eberhardsberg, aus Neßlbach mit einem 2:1-Sieg abzog.

Kößlarn – Mauth 0:5: Die Gäste übernahmen vom Anstoß weg das Kommando und dominierten das Spiel. Kößlarn stemmte sich dagegen, blieb aber glücklos. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg für Mauth. Tore: 0:1 Alexander Lenz (17.); 0:2 Korbinian Tolksdorf (45.+1); 0:3 Christian Fuchs (48.); 0:4 Tolksdorf (64.); 0:5 Michael Segl (78.). SR Thomas Plötz (Neuhausen/Offenberg); 100.

Tiefenbach – Passau-West 0:1: In einem insgesamt sehr schwachen Kreisligaspiel gelang beiden Mannschaften wenig. Tiefenbach hatte zwar deutliche Feldvorteile, war aber erneut ineffektiv und insgesamt ungefährlich. Im gesamten ersten Abschnitt gab es nur eine gute Gelegenheit (Grünberger vergab aus aus kurzer Distanz). Im zweiten Abschnitt das selbe Bild. Der Treffer des Tages gelang Nico Becher in der 64. Minute, als er einen Konter per Lupfer abschloss. Tiefenbach versuchte danach alles, biss sich aber an den wacker kämpfenden Gästen die Zähne aus. Insgesamt ein etwas schmeichelhafter Sieg für die Gäste. SR Stefan Buchstaller (SG Post Straubing/Kagers); 100.

Vornbach – Vilshofen 1:2: Ein glücklicher Sieg für Vilshofen. Vornbach agierte 65 Minuten in Unterzahl, war aber spielbestimmend und kämpfte aufopferungsvoll. Der Gast wollte das Ergebnis weitestgehend nur verwalten. Tore: 0:1 Alois Eberle (20./Elfmeter); 0:2 Dominik Bauer (27.); 1:2 Eigentor Bauer (83.). Rot: Josef Kirchner (24.), Gelb-Rot: Fabian Fruth (beide Vo./85.); SR Christoph Kirchberger (Nottau); 150.

Hohenau – Garham 2:3: Eine desolate Leistung der Heimelf, die nichts investierte, um dieses Spiel zu gewinnen. Die Gäste taten sich leicht, die Fehler der Hintermannschaft luden sie zum Toreschießen ein. Ein kleines Aufbäumen der Hohenauer zur kurzzeitigen 2:1-Führung war letztlich zu wenig. Tore: 0:1 Thomas Schmidt (41.); 1:1 Eigentor Ulrich Gönczi (60.); 2:1 Jakob Moosbauer (61.); 2:2 Lukas Rader (65.); 2:3 Thomas Schmidt (90.). SR Julian Jedersberger (Nammering); 150.

Riedlhütte – Hauzenberg II 1:3: Zwei spielerisch gleichwertige Teams prallten hier aufeinander. Riedlhütte zeigte eine starke Einstellung, dem Adam-Team fehlte aber ein Vollstrecker. Die besten Chancen vergab Alex Lentner in der 57. und 59. Minute. Hauzenberg war kaltschnäuziger und nahm daher die Punkte mit. Gelb-Rot: Daniel Krinninger (H/85.). Tore: 0:1 Maximilian Anetzberger (55.); 0:2 Benedikt Fürst (65.); 0:3 Bastian Parzer (70.); 1:3 Julian Beer (88.). SR Jan Eringer (Künzing); 150.

Neßlbach – Eberhardsberg 1:2: Eine schwache Leistung der Heimelf. Eberhardsberg verdiente sich den Sieg auf Grund einer kämpferisch starken Leistung. Die Gäste erzielten ihre Treffer durch einen abgefälschten Schuß, der sich hinter DJK-Schlussmann Florian Biering ins Tor senkte und nach einem Fehler in der Abwehr der Hausherren. Neßlbach wachte zu spät auf, hatte aber nach dem Anschlusstreffer kurz vor Schluss noch Pech mit einem Lattentreffer. Im Spiel nach vorne war die Altmann-Elf jedoch über weite Strecken zu harmlos. Tore: 0:1 Julian Pollner (16.); 0:2 Tobias Krenn (65.); 1:2 Michael Bloch (86.). SR Martin Kagermeier (Pondorf); 140. − red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Mauth
16
42:18
35
2.
Vilshofen
16
45:29
31
3.
Hohenau
16
38:30
30
4.
Karpfham
16
36:22
28
5.
Neßlbach
16
24:20
24
6.
Tittling
16
21:19
24
7.
Hauzenberg II
16
34:29
23
8.
Garham
16
23:28
23
9.
Eberhardsberg
16
24:36
21
10.
Vornbach
16
23:22
20
11.
Tiefenbach
16
27:34
17
12.
Passau-West
16
15:30
16
13.
Kößlarn
16
17:31
12
14.
Riedlhütte
16
21:42
11




−Foto: Symbolbild Lakota

Eine handfeste Auseinandersetzung zwischen Juniorenfußballern im Kabinengang der...



Durchgesetzt hat sich im Test Landesligist gegen Bezirksligist der Außenseiter TSV Grafenau um Kevin Nowak (rechts) beim FC Sturm Hauzenberg mit Dominik Manzenberger. −Foto: Mike Duschl

Gleich mehrere interessante Testspiele standen am Samstag auf dem Programm – und dabei gab es...



 - Roland Rappel

Noch hat es der Deggendorfer SC in der laufenden Saison der Eishockey-Oberliga-Süd nicht geschafft...



 - HARRY SCHINDLER

Was für ein irrsinniges Eishockey-Spiel in Straubing: 7:6 siegen die Tigers gegen den ERC Ingolstadt...



Sie können den Einschlag nicht mehr verhindern: Johannes Pex und Rene Huber (r.) kommen beim 0:2 einen Schritt zu spät. −Foto: Lakota

Zweiter Test gegen einen österreichischen Gegner, zweite Pleite: Wie schon gegen die SV Ried II...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Erst gelb, dann rot: Schiri Tobias Stieler schickt den Gladbacher Alassane Plea im Topspiel gegen Leipzig mit Gelb-Rot runter. Der Franzose hatte zunächst wegen eines ausbleibenden Freistoß-Pfiffs reklamiert und dann die Verwarnung abfällig quittiert. −Foto: Sven Sonntag/ imago

Es war der Aufreger des Bundesliga-Wochenendes: Die gelb-rote Karte gegen Gladbachs Torjäger...



Mitternachts-Transfer geplatzt: Daniel Kruzik stand eigentlich schon im Kader des DSC – doch der Deutsche Eishockey-Bund stellte dem Tschechen wegen eines Formfehlers keinen Pass aus. −Foto: imago images

Schuss vor den Bug vom DEB: Der Deggendorfer SC wird ohne 3. Kontingentspieler in die Endphase der...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...





Trostlos sieht es aus im Start-Ziel-Bereich des Hohenzollern-Skistadions. Regen und hohe Temperaturen haben der Strecke zugesetzt – Biathlon ist nich möglich. −Foto: Webcam Hohenzollern-Skistadion

Es hätte der Höhepunkt des Winters im Hohenzollern-Skistadion am Fuße des Großen Arbers (Lkr...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver