Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.09.2019 | 19:42 Uhr

Kuriosum in der KL Passau: Alle Gastmannschaften siegen – Mauth überrollt auch Kößlarn – Westler überraschen

Lesenswert (18) Lesenswert 11 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Obenauf mit 1:0 war schließlich die DJK Passau-West (hier Philipp Roos) in Tiefenbach (Alexander Grünberger, Nr. 45, und Johannes Treml (hinten). −Foto: Escher

Obenauf mit 1:0 war schließlich die DJK Passau-West (hier Philipp Roos) in Tiefenbach (Alexander Grünberger, Nr. 45, und Johannes Treml (hinten). −Foto: Escher

Obenauf mit 1:0 war schließlich die DJK Passau-West (hier Philipp Roos) in Tiefenbach (Alexander Grünberger, Nr. 45, und Johannes Treml (hinten). −Foto: Escher


Der TSV Mauth schwimmt weiter auf der Erfolgswelle: Der Aufsteiger feierte nach dem 5:1-Sieg in Tittling mit 5:0 auch in Kößlarn einen souveränen Erfolg und steht nach sieben Spielen auf Rang 1. Bemerkenswert an diesem Spieltag: Die Gastmannschaften nahmen alle Punkte mit. So auch der SV Garham mit dem 3:2 beim Tabellennachbarn Hohenau. Mit im Rennen ist auch wieder der FC Vilshofen nach einem 2:1-Erfolg in Vornbach.

Den Passauer Westlern gelang ein überraschender 1:0-Sieg in Tiefenbach – der dortige FC DJK rutschte damit auf den dritten Absteigerplatz zurück, nachdem der Neulingskollege der Passauer, DJK Eberhardsberg, aus Neßlbach mit einem 2:1-Sieg abzog.

Kößlarn – Mauth 0:5: Die Gäste übernahmen vom Anstoß weg das Kommando und dominierten das Spiel. Kößlarn stemmte sich dagegen, blieb aber glücklos. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg für Mauth. Tore: 0:1 Alexander Lenz (17.); 0:2 Korbinian Tolksdorf (45.+1); 0:3 Christian Fuchs (48.); 0:4 Tolksdorf (64.); 0:5 Michael Segl (78.). SR Thomas Plötz (Neuhausen/Offenberg); 100.

Tiefenbach – Passau-West 0:1: In einem insgesamt sehr schwachen Kreisligaspiel gelang beiden Mannschaften wenig. Tiefenbach hatte zwar deutliche Feldvorteile, war aber erneut ineffektiv und insgesamt ungefährlich. Im gesamten ersten Abschnitt gab es nur eine gute Gelegenheit (Grünberger vergab aus aus kurzer Distanz). Im zweiten Abschnitt das selbe Bild. Der Treffer des Tages gelang Nico Becher in der 64. Minute, als er einen Konter per Lupfer abschloss. Tiefenbach versuchte danach alles, biss sich aber an den wacker kämpfenden Gästen die Zähne aus. Insgesamt ein etwas schmeichelhafter Sieg für die Gäste. SR Stefan Buchstaller (SG Post Straubing/Kagers); 100.

Vornbach – Vilshofen 1:2: Ein glücklicher Sieg für Vilshofen. Vornbach agierte 65 Minuten in Unterzahl, war aber spielbestimmend und kämpfte aufopferungsvoll. Der Gast wollte das Ergebnis weitestgehend nur verwalten. Tore: 0:1 Alois Eberle (20./Elfmeter); 0:2 Dominik Bauer (27.); 1:2 Eigentor Bauer (83.). Rot: Josef Kirchner (24.), Gelb-Rot: Fabian Fruth (beide Vo./85.); SR Christoph Kirchberger (Nottau); 150.

Hohenau – Garham 2:3: Eine desolate Leistung der Heimelf, die nichts investierte, um dieses Spiel zu gewinnen. Die Gäste taten sich leicht, die Fehler der Hintermannschaft luden sie zum Toreschießen ein. Ein kleines Aufbäumen der Hohenauer zur kurzzeitigen 2:1-Führung war letztlich zu wenig. Tore: 0:1 Thomas Schmidt (41.); 1:1 Eigentor Ulrich Gönczi (60.); 2:1 Jakob Moosbauer (61.); 2:2 Lukas Rader (65.); 2:3 Thomas Schmidt (90.). SR Julian Jedersberger (Nammering); 150.

Riedlhütte – Hauzenberg II 1:3: Zwei spielerisch gleichwertige Teams prallten hier aufeinander. Riedlhütte zeigte eine starke Einstellung, dem Adam-Team fehlte aber ein Vollstrecker. Die besten Chancen vergab Alex Lentner in der 57. und 59. Minute. Hauzenberg war kaltschnäuziger und nahm daher die Punkte mit. Gelb-Rot: Daniel Krinninger (H/85.). Tore: 0:1 Maximilian Anetzberger (55.); 0:2 Benedikt Fürst (65.); 0:3 Bastian Parzer (70.); 1:3 Julian Beer (88.). SR Jan Eringer (Künzing); 150.

Neßlbach – Eberhardsberg 1:2: Eine schwache Leistung der Heimelf. Eberhardsberg verdiente sich den Sieg auf Grund einer kämpferisch starken Leistung. Die Gäste erzielten ihre Treffer durch einen abgefälschten Schuß, der sich hinter DJK-Schlussmann Florian Biering ins Tor senkte und nach einem Fehler in der Abwehr der Hausherren. Neßlbach wachte zu spät auf, hatte aber nach dem Anschlusstreffer kurz vor Schluss noch Pech mit einem Lattentreffer. Im Spiel nach vorne war die Altmann-Elf jedoch über weite Strecken zu harmlos. Tore: 0:1 Julian Pollner (16.); 0:2 Tobias Krenn (65.); 1:2 Michael Bloch (86.). SR Martin Kagermeier (Pondorf); 140. − red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Mauth
16
42:18
35
2.
Vilshofen
16
45:29
31
3.
Hohenau
16
38:30
30
4.
Karpfham
16
36:22
28
5.
Neßlbach
16
24:20
24
6.
Tittling
16
21:19
24
7.
Hauzenberg II
16
34:29
23
8.
Garham
16
23:28
23
9.
Eberhardsberg
16
24:36
21
10.
Vornbach
16
23:22
20
11.
Tiefenbach
16
27:34
17
12.
Passau-West
16
15:30
16
13.
Kößlarn
16
17:31
12
14.
Riedlhütte
16
21:42
11




Keine Banner, kein Gesang: Dem sportlich spannenden Derby zwischen Waldkirchen (in gelb) und Vilshofen fehlte das Knistern in der Eissporthalle. Die Fanklubs beider Vereine waren dem Spiel ferngeblieben. −Fotos: Sven Kaiser / Rainer Schüll

Der ESV Waldkirchen steuert weiter auf den Klassenerhalt in der Eishockey-Landesliga zu...



Dreifachtorschütze Dominik Schindlbeck. −Foto: stock4press/Daniel Fischer

Spätestens jetzt herrscht in Passau eine Eishockey-Euphorie: Die Black Hawks haben am Sonntagabend...



Gewinner Spvgg GW Deggendorf mit (vorn v.l.) Noah Hartl, Arian Spahia, Lukas Pfaffinger, Samuel Gwinner, Moritz Rem, Lukas Ebner, (stehend v.l.) Bezirksjugendleiter Karl Schlecht, einem Vertreter von Teamsport Hofbauer, Juniorenspielleiter Michael Laumer Co-Trainer Reinhard Janka, Forian Luster, Luis Müller-Eckstein, Arber Zeciri, Trainer Wolfgang Kammerl, Zico Gwinner und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer.

Ein Finale, wie es an Dramatik kaum zu überbieten war, sahen am Sonntag 300 Zuschauer bei der...



Er hat’s gemacht: Comeback-Sieger Conor McGregor. −Foto: AFP

Der irische Kampfsport-Superstar Conor McGregor hat ein eindrucksvolles Comeback gefeiert...



Der Niederbayerische Hallenmeister 2020 heißt FC Eintracht Landshut. - Mike Sigl

Eintracht Landshut – so heißt der neue niederbayerische Meister im Hallenfußball...





−Foto: Weitz

Dank einer Kooperation unserer Sportredaktion mit dem Organisations-Komitee des Biathlon-Weltcups in...



−Symbolfoto: M. Duschl

Die Frage war nicht, ob dieser Schritt kommt, sondern wann es soweit sein würde...



Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Zwei Tore gegen Union Berlin: Timo Werner. −Foto: dpa

Der Kader ist zu dünn, es fehlt an Alternativen: Der FC Bayern hat in der Winterpause viel über...



Verschnupft über die Aussagen des Trainers: Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat verstimmt auf die öffentliche Forderung von Trainer Hansi Flick...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver