Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.08.2019 | 20:29 Uhr

Westler hadern mit dem Schiri – Acht Tore in Vilshofen – Vornbach schießt Riedlhütte ab − Erster Sturm II-Punkt

Lesenswert (9) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 4 / 19
  • Pfeil
  • Pfeil




Gleich fünfmal durften die Spieler des FC Vilshofen beim 5:3-Sieg gegen Hohenau am Samstag jubeln. −Foto: Sigl

Gleich fünfmal durften die Spieler des FC Vilshofen beim 5:3-Sieg gegen Hohenau am Samstag jubeln. −Foto: Sigl

Gleich fünfmal durften die Spieler des FC Vilshofen beim 5:3-Sieg gegen Hohenau am Samstag jubeln. −Foto: Sigl


Keinen Sieg hat es für die drei Freyung-Grafenauer Vereine am 4. Spieltag der Kreisliga Passau gegeben. Der SV Hohenau musste sich nach einem weiteren sehr torreichen Spiel in Vilshofen (3:5) erstmals geschlagen geben, der SV Riedlhütte unterlag in Vornbach glatt mit 0:5 und der TSV Mauth konnte am Freitagabend sein Heimspiel gegen Garham nicht gewinnen (1:1). Die Tabelle führt weiter der FC Tittling an. Die Mannschaft von Trainer Thomas Boxleitner feierte beim 2:1-Sieg bei Passau-West ihren vierten Sieg im vierten Spiel.

Vilshofen − Hohenau 5:3: Eigentlich war das Spiel bereits zur Halbzeit entschieden, denn der FCV führte nach 45 Minuten mit 4:0. Doch die Hohenauer zeigten – nach dem 5:0 (68.) –, dass sie offensiv herausragende Qualitäten besitzen, und konnten das Resultat mir drei Treffern in der Schlussphase wenigstens noch erträglicher gestalten. Der Sieg der effektiven Gastgeber, die die erhoffte Reaktion auf die 0:5-Klatsche in Tiefenbach zeigten, ist trotzdem verdient. Vielleicht wäre der Nachmittag anders verlaufen, wenn Johannes Schmid in der dritten Minute einen Rückpass von der Grundlinie nicht übers Tor gesetzt hätte. Besser machte kurz darauf Florian Dachl, der ins lange Eck einnetzte, und mit dem Führungstreffer für seine Mannschaft den Weg zur ersten Hohenauer Saison-Niederlage ebnete. Allerdings gab der Heimverein auch zu, dass die Hohenauer richtig druckvoll spielten und viel Pech hatten. So etwa bei einem Schuss an den Außenpfosten oder einem Kopfball ans Aluminium. Der FCV war an diesem Nachmittag einfach effektiver. Tore: 1:0 Luca Hofmann (8.); 2:0 Florian Dachl (15.); 3:0 Udo Tolksdorf (30.); 4:0 Sebastian Angerer (34./FE). 5:0 Alexander Weber (68.); 5:1 Jakob Moosbauer (73.); 5:2 Alex Fuchs (83.); 5:3 Jakob Moosbauer (90.+1.). SR Tobias Welck (Oberschneiding). 150.

Vornbach – Riedlhütte 5:0: Im Duell zweier arg ersatzgeschwächter Mannschaften verkaufte sich Riedlhütte 45 Minuten lang teuer und hätte das ein oder andere Tor erzielen können. Die DJK war jedoch konsequenter im Verwerten ihrer Chancen und entschied die Partie mit einem Doppelschlag (61., 62.) frühzeitig. Tore: 1:0 Thomas Pfandl (13.); 2:0 Daniel Fuchs (45.); 3:0 Pfandl (61.); 4:0 Fuchs (62.); 5:0 Lukas Spannbauer (83.). SR Jonas Spannmacher (Auerbach). 150.

Um jeden Ball kämpften der SV Garham und der TSV Mauth. Beide Teams beendeten das Spiel mit zehn Spielern. −Foto: Kaiser

Um jeden Ball kämpften der SV Garham und der TSV Mauth. Beide Teams beendeten das Spiel mit zehn Spielern. −Foto: Kaiser

Um jeden Ball kämpften der SV Garham und der TSV Mauth. Beide Teams beendeten das Spiel mit zehn Spielern. −Foto: Kaiser


Mauth – Garham 1:1: Vor 250 Zuschauern verpasste der TSV Mauth seinen dritten Saisonsieg, weil die Gaisbauer-Elf ein deutliches Chancenplus nicht ummünzen konnte. Sogar in Unterzahl – Gelb-Rot gegen Bastian Hirz (51.) – war die Heimelf die aktivere Mannschaft. Trotzdem gingen die Gäste in diesem hitzigen Spiel am Freitagabend in Führung. Als Garhams Christoph Sittinger ebenfalls die Ampelkarte sah (80.) und Christian Fuchs kurz darauf einen Freistoß von Niko Herzig zum Ausgleich verlängerte, waren die Mauther nochmal dem Sieg nahe. Alexander Lenz zielte allerdings in der letzten Szene der Partie knapp neben das Tor. Der Punktgewinn für Garham ist aber nicht unverdient. Beide Mannschaften verbuchten je einen Lattentreffer. Tore: 1:0 Christian Burmberger (67.); 1:1 Christian Fuchs (81.). SR Luca Reidl (Büchlberg). 250.

Eberhardsberg – Tiefenbach 4:1: Die Tiefenbacher waren spielerisch die besseren Mannschaft, aber die Borussia deutlich effektiver. Beim Stande von 2:0 bewahrte der Pfosten die Hausherren vor dem Anschlusstreffer. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung holte sich die DJK verdient den ersten Dreier der Saison. Tore: 1:0 Julian Pollner (12.); 2:0 Andreas Heindl (18.); 3:0 Simon Plettl (65.); 3:1 Sebastian Paulik (73.); 4:1 Hans-Josef Weidinger (77.). SR Gabriel Eder (Lalling); 220.

Passau West – Tittling 1:2: Nach dem Abpfiff und dem vierten Tittliger Sieg haderten die Gastgeber mit Schiedsrichter Daniel Hühmer (Mariaposching), der laut ihren Angaben nach einer souveränen Leistung in Halbzeit eins im zweiten Durchgang "nur noch für die Gäste" gepfiffen habe. So soll dem Ausgleichstreffer der Gäste ein Foul vorausgegangen sein Den Tittlinger Siegtreffer erzielte Josef Sigl per Foulelfmeter. Auf Grund des deutlichen Chancenplus im ersten Durchgang (unter anderem wurden den Westlern laut Spielbericht zwei "angebliche" Abseitstore aberkannt), hätten die Passauer mindestens einen Punkt verdient gehabt. Tore 1:0 Eigentor Josef Moser (23.); 1:1 Benedikt Obermüller (53.); 1:2 Josef Sigl (84./Elfmeter); SR Daniel Hühmer (Mariaposching). 120.

Hauzenberg II – Karpfham 3:3: Der Heimverein übermittelte keinen Spielbericht. Die Gäste sahen bereits wie der sichere Sieger aus, aber der kleine Sturm ergatterte mit zwei Treffern in der Schlussphase seinen ersten Punkt. Tore: 0:1 Stefan Demuth (15.); 1:1 Felix Paßberger (29.); 1:2 Tobias Dandl (44.); 1:3 Tomas Vnuk (57.); 2:3 Bastian Parzer (78.); 3:3 Lukas Hartinger (90+2.). SR Julian Jedersberger (Nammering). 120.

Neßlbach – Kößlarn 0:1: Die Neßlbacher bestimmten in diesem schwachen Kreisliga-Spiel die erste Halbzeit, hatten aber bei Aluminium-Treffern von Michael Bloch und Florian Fink Pech. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste aktiver und Christian Seidl verwandelte den ersten gefährlichen Torschuss der Kößlarner zum einzigen Treffer des Spiels. Unschöner Schlusspunkt: Stefan Scholler (N./Nachtreten) und Elias Cunningham (K./Tätlichkeit) sahen die rote Karte in der Nachspielzeit. Tor: Christian Seidl (51.). SR Max Prechtl (Haus i.W.); 120. − red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Tittling
6
9:4
15
2.
Karpfham
6
12:7
11
3.
Vilshofen
6
16:15
10
4.
Vornbach
5
13:8
10
5.
Mauth
5
10:6
10
6.
Hohenau
5
15:13
10
7.
Garham
5
4:4
7
8.
Kößlarn
5
5:4
7
9.
Neßlbach
6
10:9
7
10.
Tiefenbach
5
11:11
6
11.
Hauzenberg II
5
7:8
4
12.
Passau-West
5
3:8
3
13.
Eberhardsberg
5
6:13
3
14.
Riedlhütte
5
4:15
2




Auch er traf zweimal: Timo Gebhart. −Foto: Archiv Hübner/imago images

In der 1. Runde des BFV-Toto-Pokals hat der TV Aiglsbach noch für die große Sensation gesorgt und...



Umjubelter Torschütze: Alexander Kurz (Nummer 30) wird von Mitspielern für das goldene Tor gegen Rosenheim gefeiert. −Foto: Sven Kaiser

Was für eine nervenstarke Leistung des SV Schalding! Der Regionalligist steht nach einem 1:0 gegen...



Platzt der Champions-League-Traum? Thomas Goiginger (l.) und Marko Raguz müssen mit dem LASK im Rückspiel siegen. −F.: imago/images

Alles war bereitet für den bislang größten Abend in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte des...



Durften jubeln: Die Spieler der DJK Vilzing kegelten am Dienstagabend sensationell Regionalligist Bayreuth aus dem Toto-Pokal. −Foto: Archiv Mike Sigl

Die zweite Runde Toto-Pokals hat seine erste Überraschung. Nach einem Pokal-Spiel...



Eiskalt im Lamer Regen: Die Spielvereinigung um Moritz Seidel (Mitte) ließ sich vom frühen Rückstand nicht aus der Bahn werfen. −F.: T. Gierl

Ausrufezeichen der Spvgg Lam im Osser-Derby der Landesliga Mitte am Dienstagabend gegen den SV...





Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



"Fußball soll man in der schönsten Zeit des Jahres spielen", sagt so mancher Fußball-Enthusiast. Denn bei kaltem Wetter sinken auch die Zuschauerzahlen. Doch der frühe Saisonstart inklusive teils kurzer Sommerpause sorgt bei Vereinen auch für Unmut. −Symbolbild: Lakota

Eine Fußball-Mannschaft, die abends in einer Bar ausgelassen die Meisterschaft feiert...



Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Trägt künftig die Nummer 10 beim FC Bayern und beerbt damit Arjen Robben: Philippe Coutinho. −Foto: FC Bayern via twitter

Sport-Redakteur Julian Schultz kommentiert die Transferpolitik des FC Bayern München...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver