Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





26.06.2019 | 13:39 Uhr

Glück im Unglück für Garham: Spielertrainer Simon Weber nicht schwerer verletzt – Vorfreude auf die neue Saison

Lesenswert (11) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 2 / 20
  • Pfeil
  • Pfeil




Da war noch alles in Ordnung: Simon Weber (r.) im Duell mit Künzings Vincenz Heringlehner. Eine Viertelstunde vor Schluss musste Weber dann verletzt raus. −Foto: Sigl

Da war noch alles in Ordnung: Simon Weber (r.) im Duell mit Künzings Vincenz Heringlehner. Eine Viertelstunde vor Schluss musste Weber dann verletzt raus. −Foto: Sigl

Da war noch alles in Ordnung: Simon Weber (r.) im Duell mit Künzings Vincenz Heringlehner. Eine Viertelstunde vor Schluss musste Weber dann verletzt raus. −Foto: Sigl


Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bei Kreisligist SV Garham nicht bestätigt: Spielertrainer Simon Weber (22), der beim 2:1-Testsieg gegen Künzing am Samstag verletzt raus musste, hat sich keinen Syndesmosebandriss zugezogen, sondern "nur" zwei Außenbänder gerissen sowie das Innenband überdehnt. Der ehemalige Bayernligaspieler hofft deshalb auf eine schnelle Rückkehr auf den Platz und spricht von "fünf bis sechs Wochen Pause".

"Falls ich sehr viel Glück habe, kann ich im ersten oder zweiten Saisonspiel wieder dabei sein", sagt Weber, der sich verletzt hatte, als er einen Schuss von Künzings Stürmer Chris Seidl (24) blocken wollte und sich dabei den Fuß verdrehte. Falls es nicht mit einem Einsatz zu Saisonbeginn klappen sollte, gebe es für Garham trotzdem keinen Grund, den Kopf in den Sand zu stecken, meint Weber. "Wir haben viele junge und ehrgeizige Spieler, die in die Bresche springen können."

Mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung ist Weber, der sich das Traineramt seit neustem mit Uli Gönczi (26) teilt, sehr zufrieden. "Das Spiel gegen Künzing war ein super Auftakt." Zwar habe der Bezirksligist mehr Ballbesitz gehabt, "unsere Jungs haben aber die Räume sehr eng gemacht und es der hervorragenden Künzinger Offensive nicht leicht gemacht", lobt Weber. Durch einen kompakten Auftritt und schnelles Konterspiel sei Garham dann zum 2:1-Sieg gekommen, wenngleich Weber zugibt, dass dieser "schmeichelhaft" war. Das zweite Vorbereitungsspiel gegen Thurmannsbang endete am Sonntag 2:2, der SVG kämpfte sich dabei nach einem 0:2-Rückstand nochmal zurück ins Spiel.

Allgemein ist Weber sehr optimistisch, was die neue Saison anbelangt. "Wir haben einen guten Kader", sagt der Spielertrainer, "und wir sind mit unseren Neuzugängen sehr zufrieden." Thomas Schmidt (24, TSV Waldkirchen), Christian Burmberger (33, SV Winzer), Christoph Sittinger (23, FC Alkofen) und der neue Keeper und Trainer Uli Gönczi (26, DJK Haselbach) hätten die Qualität des Kaders nochmal angehoben, meint Weber. Anders als in weiten Teilen der vergangenen Spielzeit konnten die beiden Trainer bisher auf fast alle Spieler zurückgreifen, die Trainingsbeteiligung war dementsprechend hoch.

Der Ausfall von Weber ist nun der erste kleine Rückschlag. "Unser Kader ist aber heuer ein bisschen breiter", sagt Weber, "ich mache mir keine Sorgen, dass wir das nicht kompensieren können." Da auch der Zusammenhalt in der Mannschaft derzeit stimme, herrscht bereits "eine große Vorfreude auf die neue Saison". Das Ziel ist klar: "So schnell wie möglich den Klassenerhalt eintüten und uns im Mittelfeld der Kreisliga etablieren." − jk












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte




Zweikämpfe ja, harte Fouls nein: Schalding um Alex Kurz (hier gegen Dominik Weiß) und Türkgücü bekämpften sich meist fair. −Fotos: Lakota

Reiner Maurer grantelte. Aber nicht, weil er unzufrieden war mit der Leistung seiner Mannschaft...



Gefragt waren die Autogramme von Martin Demichelis. Der Vize-Weltmeister von 2014 aus Argentinien ist der neue Trainer der U19 des FC Bayern, Fragen wollte er allerdings nicht beantworten. −Foto: Becker

Überraschung beim 1. TTL-Cup der U19 am Samstag in Altötting: Bei dem hochkarätig besetzten...



Da staunt auch Dieter Eckstein: Der siebenfache Nationalspieler des 1.FC Nürnberg mit Kult-Keeper Wilfried Waschin, der, wie immer, ohne Handschuhe im Kasten der Urlberger-Buam stand. −Foto: Mike Sigl

Gut 350 Zuschauer hat das sportliche Highlight beim 25-jährigen Gründungsfest des Otterskirchener 1...



Hoch das Bein: Hohenau siegte in Ruderting 4:1. −Foto: Escher

Einige lassen’s gehörig krachen, die anderen lassen sich vorführen – mit vogelwilden...



Die beiden Neuzugänge des Football-Bundesligisten Kirchdorf Wildcats, im Bild von links: Rex Dausin, Head-Coach Christoph Riener und Madison Mangum. −Foto: red

Nach dem überraschenden, frühzeitigen Ausstieg von Quarterback Ian Kolste und des...





Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Ein Linienricht-Er zeigt Foulspiel an. Bei einem Fußball-Testspiel in Niederbayern, das von nur einem offiziellen Unparteiischen geleitet wurde, war eine Frau als Aushilfs-Linienrichterin nicht erwünscht. Ein männlicher Zuschauer übernahm. −Symbolbild: StockSnap via pixabay

Fußball, ein Testspiel. Kurzfristig muss der Aushilfs-Linienrichter passen. Eine junge Frau nimmt...



Zwei ehemalige Löwen auf der Trainerbank bei Türkgücü: Reiner Maurer (r.) gibt als Chef-Trainer die Kommandos, Michael Hofmann kümmert sich als ehemaliger Bundesliga-Torwart um die Keeper. −Foto: Butzhammer

Löwen-Dompteur war er schon, in Thailand hat er zwei Jahre lang in einem Land...



Soll schon ab Montag wieder das Trikot des TSV 1860 München tragen: Timo Gebhart. −Foto: Andreas Lakota

Knapp eine Woche vor Saisonstart der 3. Liga wartet der TSV 1860 München mit einer echten...



Weitgehend unverändert bleibt in der neuen Saison die Mannschaft des TSV Regen, die in der Kreisliga Straubing einen neuen Angriff auf die vorderen Plätze unternehmen will.

Mit einem Paukenschlag hat sich der TSV Regen in die Sommerpause verabschiedet: Der 6:0-Kantersieg...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver