Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.06.2019 | 16:11 Uhr

Markus Huber verlässt Osterhofen und wird Brückl-Nachfolger beim FC Vilshofen

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 4 / 26
  • Pfeil
  • Pfeil




Nach fünf Jahren im Trikot der Spvgg Osterhofen zieht Markus Huber (links) weiter zum FC Vilshofen, wo er erstmals in seiner Karriere als Spielertrainer engagiert wird. −Archivfoto: Sven Kaiser

Nach fünf Jahren im Trikot der Spvgg Osterhofen zieht Markus Huber (links) weiter zum FC Vilshofen, wo er erstmals in seiner Karriere als Spielertrainer engagiert wird. −Archivfoto: Sven Kaiser

Nach fünf Jahren im Trikot der Spvgg Osterhofen zieht Markus Huber (links) weiter zum FC Vilshofen, wo er erstmals in seiner Karriere als Spielertrainer engagiert wird. −Archivfoto: Sven Kaiser


Pünktlich zum 100-jährigen Vereinsjubiläum kann Fußball-Kreisligist FC Vilshofen einen neuen Spielertrainer präsentieren. Markus Huber (28) verlässt Bezirksligist Spvgg Osterhofen und schließt sich dem Traditionsklub aus der Vilsstadt an, wie der Verein am Samstag auf seiner Facebook-Seite mitteilte. Mittelfeldspieler Huber, der seit 2014 für Osterhofen auflief, wird Spielertrainer-Nachfolger von Christian Brückl, der vor zwei Wochen seinen Abschied aus Vilshofen verkündete und künftig wieder für den SV Schalding-Heining in der Regionalliga aufläuft.

Die Vilshofener sind natürlich erleichtert, dass sie wenige Tage nach dem überraschenden Brückl-Abschied bereits einen neuen Partner für Spielertrainer Udo Tolksdorf gefunden haben. Dementsprechend kam Hubers Engagement in der Vilsstadt relativ spontan zustande, aber der 28-Jährige wollte nach fünf Jahren bei der Spvgg Osterhofen (Landesliga und Bezirksliga) eine neue Herausforderung annehmen und steigt ins Trainer-Geschäft ein. Erst einmal will Markus Huber nun mit seinen neuen Vereinskameraden das Vereinsfest feiern, ehe der FCV in der Kreisliga Passau einen neuen Anlauf Richtung Bezirksliga-Aufstieg starten wird.

Ehemalige treffen sich bei Jubiläum des FC Vilshofen

Obwohl der FC Vilshofen heuer die Relegation zur Bezirksliga im letzten Moment verpasst hat, gibt es für den Traditionsklub dieser Tage allen Grund zum Feiern. Der FCV darf auf eine 100-jährige, überaus bewegte Vereinsgeschichte zurück schauen und hat daher ein großes Jubiläumsfest auf die Beine gestellt. Zugleich wird auch das nagelneue "Klaus-Augenthaler-Stadion" eingeweiht. Am Samstag laden die "Grün-Weißen" um Vorstand Edi Kurz alle ehemaligen Spieler und Trainer zu einem großen Wiedersehen beim Festabend ein, am Sonntag folgt ein Festzug mit anschließender Einweihung des Sportgeländes. − redEin Interview mit Vorstand Edi Kurz lesen Sie hier.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Oberpolling
25
65:24
58
2.
Vilshofen
25
68:28
51
3.
Grainet
25
65:29
51
4.
Tiefenbach
25
47:25
51
5.
Vornbach
25
41:38
41
6.
Karpfham
25
40:31
39
7.
Hohenau
25
50:35
35
8.
Neßlbach
25
33:41
34
9.
Riedlhütte
25
43:39
33
10.
Garham
25
36:49
28
11.
Hartkirchen
25
27:62
23
12.
Hintereben
25
32:65
22
13.
Fürstenzell
25
25:50
17
14.
FC Dreisessel
25
31:87
16




Vielleicht der Anfang vom Ende: Die Dreier-Spielgemeinschaft SG Ruhstorf/Schmidham/Bad Höhenstadt im Jahr 2015 mit Schmidhams Vorsitzendem Ernst Janak . −Foto: Nöbauer

Kleine Info, traurige Wahrheit: Andreas Wangelick (50), Schriftführer des Kreisklassenabsteigers SVG...



Patrick Drofa schoss im Test gegen TuS Pfarrkirchen sein erstes Tor für die Spvgg Osterhofen. −Foto: Franz Nagl

Mit der Partie Osterhofen gegen Pfarrkirchen ist die neue Test-Woche in Fußball-Niederbayern...



Darf endlich einkaufen: 1860-Trainer Daniel Bierofka. −F.: Frank Bietau

Die Worte von Vizepräsident Hans Sitzberger (66) klangen nach Harmonie: "Es gibt nur einen...



"Mario ist das letzte große Puzzlestück unserer Kaderplanung für die kommende Regionalliga-Saison", sagt Türkgücü Kaderplaner Robert Hettich. −Foto: Verein

Mario Erb verstärkt in den kommenden beiden Spielzeiten die Abwehr von Regionalliga-Neuling Türkgücü...



Ist er die Alternative für Leroy Sané? Angeblich denken die Bayern über eine Verpflichtung von Flügelflitzer Ousmane Dembélé nach. −Foto: dpa

Der FC Bayern München denkt nach Informationen der "Sport Bild" über eine Verpflichtung des früheren...





−Symbolbild: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband hat die Einteilung der Ligen im Fußballkreis Ost abgeschlossen...



Fast eine ganze neue Mannschaft darf Trainer Martin Oslislo (l.) begrüßen: Manuel Probst (v.l.), Christoph Göth, Stefan Lemberger, Tomáš Kryštof, sportl. Leiter Werner Sixt, Co-Trainer Dominic Duschl. knieend: Stefan Lohberger (v.l.) , Marcel Fischer, Patrick Drofa, Tim Hain, Furkan Gönel. −Foto: Nagl

In Osterhofen ist die vergangene Saison mit dem am Ende enttäuschenden Platz fünf und den verpassten...



Die Bälle bleiben oft eingepackt: Für die Reserverunde der A-Klasse Grafenau sind nur fünf Teams gemeldet. Es gibt also viele spielfreie Wochenenden. −Foto: Lakota

Einige Diskussionen hatte es nach der Einteilung der Spielklassen im Fußballkreis Ost gegeben...



Mats Hummels verlässt die Bayern und kehrt zurück zum BVB. −Foto: dpa, Montage: Witte

Von Dortmund war er zurück nach München gegangen, nun geht er von München zurück nach Dortmund: Mats...



Felix Schneider. −Foto: Sven Kaiser

Nach sechs Jahren in der Dreiflüssestadt wechselt Felix Schneider (30) zurück in die Heimat: Der...





Machte auf sich aufmerksam: Löwen-Leihspieler Sascha Marinkovic (hier gegen Plattling). −F.: Ritzinger

Fußballfest in Plattling! Der TSV 1860 München feiert nur einen Tag nach dem 5:2-Erfolg gegen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver