Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.04.2019 | 19:43 Uhr

Oh weh, SVG: Grainet verspielt sichere Führung – Vilshofen und Vornbach feiern – Big Point für Fürstenzell

Lesenswert (15) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Der SV Oberpolling landete am Karsamtag einen 3:0-Heimsieg gegen Hintereben und baut damit den Vorsprung auf Grainet vorerst aus. −Foto: Michael Sigl

Der SV Oberpolling landete am Karsamtag einen 3:0-Heimsieg gegen Hintereben und baut damit den Vorsprung auf Grainet vorerst aus. −Foto: Michael Sigl

Der SV Oberpolling landete am Karsamtag einen 3:0-Heimsieg gegen Hintereben und baut damit den Vorsprung auf Grainet vorerst aus. −Foto: Michael Sigl


Mit einem 3:0-Sieg hat der SV Oberpolling den Vorsprung an der Tabellenspitze der Kreisliga Passau auf Verfolger Grainet ausgebaut. Denn: Die Bayerwäldler verspielten gestern in den letzten acht Minuten eine scheinbar sichere 2:0-Führung. Nach dem Erfolg hat die Starkl/Enzesberger-Elf nun fünf Punkte mehr als der SVG. Von "unten" macht Grainet aber der FC Vilshofen wieder Druck. Der Brückl/Tolksdorf-Elf gelang ein Dreier gegen Riedlhütte (2:1) und überflügelte so Tiefenbach, das in Garham nicht über ein Remis hinauskam. Am anderen Ende der Tabelle sammelten Fürstenzell an Ostern ganz wichtige drei Zähler beim FC Dreisessel ein.

Oberpolling – Hintereben 3:0: Im dritten Anlauf der erste Heimsieg für den SV Oberpolling. Allerdings boten die Hinterebener, bei denen erstmals Trainer Josef Wagner an der Seitenlinie stand, dem Meisterschaftsanwärter zunächst einen Kampf auf Augenhöhe. Erst kurz vor der Halbzeitpause ging die Stark-Elf durch einen schönen Schuss des späteren Doppelpackers Michael Kurz in Führung. Nach der Pause steigerte sich "Polling" und der Sieg geriet nach einem Doppelschlag nicht mehr in Gefahr. Gelb-Rot: Martin Rosenberger (H., 82.). Tore: 1:0 Michael Kurz (38.); 2:0 Mario Enzesberger (66.); 3:0 Kurz (68./Elfmeter); SR Heinrich Kurz (Plattling); 160 Zuschauer.

Vilshofen – Riedlhütte 2:1: Der FCV begann beherzt und erspielte sich Vorteile. In der 40. Minute erkämpfte sich Christian Brückl am rechten Flügel den Ball per Kopf, flankte ins Zentrum, wo Udo Tolksdorf aus fünf Metern zur Führung einschoss. Anschließend drängte der Gast, es blieb aber bei der knappen Führung. Nach dem Wechsel verstärkte der Gast seine Bemühungen – doch den Hausherren gelang die Vorentscheidung. Dominik Bauer schlug in der 75. Minute einen Freistoß aus 40 Metern diagonal aufs linke Fünfereck, dort stand Brückl und verwandelte direkt ins lange Eck zum 2:0. Fekete Arpad gelang per Kopf noch der Anschlusstreffer, am verdienten Sieg der Heimelf änderte sich jedoch nichts mehr.Tore: 1:0 Udo Tolksdorf (40.), 2:0 Christian Brückl (75.), 2:1 Arpad Fekete (90.+1). SR Lukas Penzkofer (Prackenbach); 100.

Grainet – Hartkirchen 2:2: Ein ganz bitterer Nachmittag für den SVG, der mit 2:0 in der 81. Minute eigentlich den Dreier gebucht hatte. Doch danach kamen die abstiegsbedrohten Gäste durch zwei verwandelte Strafstöße zum nicht mehr für möglich gehaltenen, aber hochverdienten Punktgewinn. Zu allem Überfluss verloren Graineter auch noch Christoph Seibold, der vor dem 2:2 nach einer Notbremse die rote Karte kassierte und der Fürst-Elf im nächsten Spiel in Neßlbach fehlen wird. Der SVG fand zu keiner Zeit richtig ins Spiel und muss nun schleunigst seine Form wiederfinden, sonst droht der vorzeitige K.o. im Aufstiegsrennen. Tore: 1:0 Christian Moser (28.); 2:0 Daniel Stadler (81.); 2:1, 2:2 Manuel Reinl (83./HE, 88./FE). SR Roland Schrank (Tittling); 175.

Garham – Tiefenbach 2:2: Die Gäste dominierten in den ersten 30 Minuten und lagen verdient in Führung. Erst ein abgefälschter Schuss zum 1:2 brachte dem SVG die Hoffnung zurück. Nach Wiederanpfiff trat Garham engagiert und zweikampfstark auf und kam zurecht zum Ausgleich. Danach hatten die Gastgeber sogar den Siegtreffer auf dem Fuß. Tore: 0:1 Andreas Spannbauer (13.), 0:2 Michael Öller (28.), 1:2 Lukas Stanislav (35.), 2:2 Filip Palutka (64./Kopfball). SR Dominik Prager (Klingenbrunn); 170.

Karpfham – Neßlbach 3:0: Nach zwei Niederlagen am Stück zeigte die Heimelf wieder einmal ihr wahres Gesicht. Tore: 1:0 Tomas Vnuk (13), 2:0 Sergej Stazkin (82.), 3:0 Vnuk. Rot: Stefan Altmann (N/64.) SR Luca Reidl (Büchlberg); 120.Tore: 1:0 Tomas Vnuk (13.); 2:0 Sergej Stazkin (82.); 3:0 Vnuk (89.); Rot: Stefan Altmann (N., 64.). SR Luca Reidl (Büchlberg); 120.

Vornbach – Hohenau 4:0: Ein überzeugender Heimsieg der DJK, die damit den vorzeitigen Klassenerhalt perfekt machte. Die Gäste hatten lediglich Anfang der zweiten Halbzeit eine Doppelchance, ansonsten kontrollierte Vornbach das Spiel. Tore: 1:0 Daniel Fuchs (36./FE), 2:0 Fuchs (60./FE), 3:0 Jonas Ruhhammer (80.), 4:0 Thomas Pfandl (85.). SR Tugay Özcan (Grattersdorf); 120.

FC Dreisessel – Fürstenzell 2:4: Nach torloser und ausgeglichener erster Halbzeit mussten die Dreisessel-Kicker in diesem Abstiegsduell in den ersten 20 Minuten nach Wiederbeginn vier Gegentore hinnehmen und waren praktisch geschlagen. Lob auf Seiten der Gastgeber gab es für die eingesetzten A-Juniorenspieler, die einen erheblichen Anteil an der Aufholjagd nach dem 0:4 hatten. Der FCD haderte auch mit dem Referee, der den vermeintlichen Führungstreffer zum 1:0 wegen Abseits nicht gab und vor dem 0:1 ein aus Gastgeber-Sicht klares Foul übersah. Tore: 0:1 Markus Stockinger (47.); 0:2 Quirin Bruckner (51.); 0:3 Andreas Gerauer (58.); 0:4 Bruckner (65.); 1:4 Christian Stögbauer (72.); 2:4 Michael Mühldorf (75.). SR Philipp Denk (Neukirchen v.W.); 120. − red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Tittling
1
3:0
3
2.
Vilshofen
1
3:2
3
2.
Hohenau
1
3:2
3
4.
Tiefenbach
1
2:1
3
5.
Vornbach
1
1:0
3
5.
Garham
1
1:0
3
5.
Passau-West
1
1:0
3
8.
Mauth
1
2:3
0
8.
Riedlhütte
1
2:3
0
10.
Neßlbach
1
1:2
0
11.
Hauzenberg II
1
0:1
0
11.
Kößlarn
1
0:1
0
11.
Karpfham
1
0:1
0
14.
Eberhardsberg
1
0:3
0




Ratlosigkeit herrschte beim SV Schalding nach der 0:7-Klatsche in Eichstätt. −Foto: Lakota

Markus Clemens findet eigentlich immer passende Worte. Doch dieses Mal war selbst der erfahrene...



Tobias Dobler stand beim VfB Passau-Grubweg nur fünf Wochen an der Linie. −Foto: Sven Kaiser

Noch hat die Saison in der A-Klasse Passau nicht begonnen, da gibt es bereits den ersten...



Jubel bei schwarz, Frust bei weiß: Regionalligaspieler Rene Huber brachte den SV Schalding II mit einem Freistoß in Front. −Foto: Lakota

Am 2. Spieltag der Bezirksliga Ost durfte Aufsteiger Oberpolling zum ersten Mal jubeln...



Eine 2:3-Startniederlage musste Korbinian Tolksdorf und sein TSV Mauth einstecken. −Foto: Alexander Escher

Der FC Tittling ist nach dem Abstieg aus der Bezirksliga standesgemäß in die Saison gestartet...



Plastik-Granulat ist belastend für die Umwelt. Es wird u.a. für Kunstrasenplätze verwendet, von denen es bundesweit rund 5000 gibt. −F.: Lakota

Auf tausende Fußballvereine in Deutschland kommt ein Problem zu: Wenn die EU Mikroplastik verbietet...





Frust pur herrschte bei den Schaldinger Spielern um Michael Pillmeier. −Foto: Lakota

Gegen Türkgücü München konnte der SV Schalding die von vielen erwartete Abfuhr eindrucksvoll...



Das Nachsehen hatten die beiden Preminger Spielertrainer Andreas Huber (rechts) und Jonas Moser (Mitte) beim Start gegen den 1.FC Passau II. Hier entwischt Thomas Raster seinen Gegnern. −Foto: Escher

Total "in die Hose gegangen" ist für die SG Preming der Saison-Einstand in der Kreisklasse Passau...



Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Immer weniger Interessierte beginnen einen Schiedsrichter-Neulingskurs, immer mehr alte Schiedsrichter hören auf: Nun können gleich fünf Reserverunden in der Region nicht mehr besetzt werden. −Foto: Lakota

Der Schiedsrichtermangel im Fußballkreis Niederbayern Ost nimmt immer dramatischere Züge an...



Torschützen unter sich: Hauzenbergs Kapitän Jürgen Knödlseder (links) erzielte per Kopf das 1:1, Landesliga-Debütant Ibrahim Yildirim gelang der zwischenzeitliche 2:1-Führungstreffer für den FC Passau. −Foto: Sven Kaiser

Vier Tore und keinen Sieger hat es am Dienstagabend im Derby der Landesliga Südost zwischen dem FC...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver