Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Topspiel in Habischried endet 5:4  |  14.11.2021  |  17:07 Uhr

Torspektakel und dicke Überraschungen! Arnbruck kann Lindbergs Ausrutscher nicht nutzen

Lesenswert (7) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Drei Tore geschossen – und trotzdem verloren: Arnbrucks Spielertrainer Christian Mühlbauer musste sich in Habischried 4:5 geschlagen geben. −Foto: Thomas Gierl

Drei Tore geschossen – und trotzdem verloren: Arnbrucks Spielertrainer Christian Mühlbauer musste sich in Habischried 4:5 geschlagen geben. −Foto: Thomas Gierl

Drei Tore geschossen – und trotzdem verloren: Arnbrucks Spielertrainer Christian Mühlbauer musste sich in Habischried 4:5 geschlagen geben. −Foto: Thomas Gierl


Dicke Überraschungen gab es am letzten Spieltag des Jahres in der Kreisklasse Regen! Die Spvgg Ruhmannsfelden II drehte am Samstag zuhause einen Rückstand gegen Tabellenführer Lindberg in einen 3:1-Sieg, aber Verfolger Arnbruck konnte diese Steilvorlage tags drauf nicht nutzen. Beim 4:5 in Habischried lieferten sich die Zellertaler ein ständiges Hin und Her, mussten aber letztlich das Feld als Verlierer verlassen. "Big Points" im Abstiegskampf sammelten der TSV Frauenau (4:0 gegen Bodenmais) und die Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag (1:1 gegen Patersdorf).

Ruhmannsfelden II – Lindberg 3:1: In einem guten Kreisklassenspiel kamen die Lerchenfeldler gegen stark ersatzgeschwächte Gäste zu einem verdienten Heimsieg. Die Heimelf war spielbestimmend, musste aber das 0:1 nach einem Standard hinnehmen. Doch im Gegenzug glich Ruhmannsfelden durch ein Eigentor aus. Nach der Halbzeit spielte nur noch Ruhmannsfelden und bei den Gästen ließ die Kraft nach. Per Weitschuss aus 25 Metern von Niklas Pfeffer gingen die Lerchenfeldkicker in Führung, diese konnte Kapitän Kastl durch einen verwandelten Foulelfmeter ausbauen. Lindberg gab sich bis zum Schluss nicht geschlagen, konnte aber den Heimsieg der Spvgg nicht mehr verhindern. Tore: 0:1 Michael Weiderer (44.); 1:1 Eigentor Kurt Linsmeier (45.); 2:1 Niklas Pfeffer (60.); 3:1 Patrick Kastl (63./FE). SR Andreas Kiefl (Blaibach); 75 Zuschauer.

Bischofsmais – Untermitterdorf 2:0: Eine mäßige Partie. Nach dem 1:0 ließ die Heimelf einige gute Konterchancen ungenutzt. Es dauerte bis zur 90. Minute, ehe Sebastian Ebner nach schöner Vorarbeit von Tom Stey den Sack zumachte. Tore: 1:0 Lorenz Kern (20.); 2:0 Sebastian Ebner (90.). SR Julius Schwankl (Grafenau); 80.

Auf dem Kunstrasen trieb die Spvgg Ruhmannsfelden II den Gast aus Lindberg in die Enge. −Foto: Thomas Gierl

Auf dem Kunstrasen trieb die Spvgg Ruhmannsfelden II den Gast aus Lindberg in die Enge. −Foto: Thomas Gierl

Auf dem Kunstrasen trieb die Spvgg Ruhmannsfelden II den Gast aus Lindberg in die Enge. −Foto: Thomas Gierl


Frauenau – Bodenmais 4:0: Der Heimverein übermittelte keinen Spielbericht. Tore: 1:0 Thomas Nader (10.); 2:0 Korbinian Listl (50.); 3:0 Markus Schubert (62.); 4:0 Nader (89.); SR Robert Fischer (Kirchberg); 100.

Habischried – Arnbruck 5:4: Die 180 Zuschauer bekamen in einem guten Kreisklassen-Topspiel viele Tore zu Gesicht. Bereits in der 1. Minute ging der SV Habischried in Führung. Es ging jedoch Schlag auf Schlag weiter. Arnbruck schloss immer wieder auf. Nach der Pause konnten die Hausherren den Vorsprung auf 5:2 ausbauen. Durch Unachtsam- und Leichtsinnigkeiten verkürzten die Gäste auf 5:4, sodass das Spiel in den letzten Minuten nochmal spannend wurde. Aufgrund der zahlreich vergebenen Chancen war es letztendlich ein verdienter Sieg für den SV Habischried. Tore: 1:0 Vaclav Sklenar (1.); 1:1 Christian Mühlbauer (5.); 2:1 Alexander Wartner (9.); 3:1 Sklenar (25./Elfmeter); 3:2 Mühlbauer (35.); 4:2 Wartner (48.); 5:2 Sklenar (51.); 5:3 Thomas Hermann (62.); 5:4 Mühlbauer (89.); Gelb-Rot: Jakob Schröder (A./63.); SR Michael Holzapfel (Spvgg Allersdorf-Kirchaitnach); 180

Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag – Spvgg Patersdorf 1:1: Der Heimverein übermittelte keinen Spielbericht. Tore: 1:0 Sebastian Tanzer (16.); 1:1 Jonas Lemberger (66.); SR Johannes Geis (Hutthurm); 100. − red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Lindberg
25
67:30
54
2.
Arnbruck
25
70:33
54
3.
Habischried
25
67:51
43
4.
Bodenmais
25
40:34
37
5.
Bischofsmais
25
44:35
35
6.
Kirchdorf
25
44:47
35
7.
SG Gotteszell/Teisnach
25
50:48
35
8.
Viechtach
25
48:47
33
9.
Patersdorf
25
44:42
32
10.
Ruhmannsfelden II
25
42:44
32
11.
Untermitterdorf
25
29:57
29
12.
March
25
28:42
29
13.
Frauenau
25
34:46
27
14.
Kollnburg
25
23:74
12




Können sie auch am Ende jubeln? Passau kann den Ligaerhalt aus eigener Kraft schaffen. −Foto: Mike Sigl

Der schlimmste Fall ist abgewendet. Der 1.FC Passau kann in der Landesliga Mitte nach dem insgesamt...



Blick in die Zukunft? Markus Weinzierl hat beim FC Augsburg hingeworfen. −Foto: dpa

Julian Nagelsmann griff mit einem Schmunzeln zur aktuell vielleicht beliebtesten Fußballer-Floskel...



10000 Fans der Eintracht dürfen zum Finale gegen Glasgow ins Stadion. −Foto: Anspach, dpa

Einfachste Hostelzimmer für mehr als 1000 Euro, verrückte Reiserouten mit Zug...



Verletzt vom Eis nach Knie-Check eines Franzosen: Der deutsche NHL-Angreifer Tim Stützle von den Ottawa Senators. −Foto: afp

Helsinki. Mit großen Sorgen um Ausnahmestürmer Tim Stützle und einem hart erkämpften Sieg nimmt...



Glückwunsch zur Wiederwahl: Der scheidende BFV-Präsident Rainer Koch mit Harald Haase. Der Zwiesler wird in Landshut als Vorsitzender Fußball-Bezirks Niederbayern im Amt bestätigt. −Foto: Frühwirth

Rainer Koch hatte den offiziellen Weg gewählt, ums Eck herum über zwei Stufen hinauf aufs Podium...





Können sie auch am Ende jubeln? Passau kann den Ligaerhalt aus eigener Kraft schaffen. −Foto: Mike Sigl

Der schlimmste Fall ist abgewendet. Der 1.FC Passau kann in der Landesliga Mitte nach dem insgesamt...



Blick in die Zukunft? Markus Weinzierl hat beim FC Augsburg hingeworfen. −Foto: dpa

Julian Nagelsmann griff mit einem Schmunzeln zur aktuell vielleicht beliebtesten Fußballer-Floskel...



18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver