RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





02.12.2019 | 17:22 Uhr

"Gute Chancen, den Klassenerhalt zu schaffen": Neu-Coach Robert Ertl lässt Klingenbrunn wieder hoffen

Lesenswert (2) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 3
  • Pfeil
  • Pfeil




Der Ehrgeiz treibt ihn an: Robert Ertl (33) übernimmt in der Winterpause das Kreisklassen-Schlusslicht Klingenbrunn – und will die Fatima-Elf zum erhofften Klassenerhalt führen. −Foto: Frank Bietau

Der Ehrgeiz treibt ihn an: Robert Ertl (33) übernimmt in der Winterpause das Kreisklassen-Schlusslicht Klingenbrunn – und will die Fatima-Elf zum erhofften Klassenerhalt führen. −Foto: Frank Bietau

Der Ehrgeiz treibt ihn an: Robert Ertl (33) übernimmt in der Winterpause das Kreisklassen-Schlusslicht Klingenbrunn – und will die Fatima-Elf zum erhofften Klassenerhalt führen. −Foto: Frank Bietau


Jetzt ist es raus: Robert Ertl (33) ist der neue Trainer des TSV Klingenbrunn und übernimmt die Fatima-Elf in der Winterpause. Der 33-Jährige folgt damit auf Michael Wolf (50), von dem sich der Regener Kreisklassist nach einer Niederlagen-Serie bereits Ende September im beiderseitigem Einvernehmen trennte.

Mit Robert Ertl haben sich die Klingenbrunner einen erfahrenen Trainer geangelt, der aus einer halbjährigen Fußball-Pause zurückkommt und nun das Schlusslicht der Kreisklasse Regen (12 Punkte) zum erhofften Klassenerhalt führen soll. Sein neues Engagement bezeichnet Ertl als "reizvolle Aufgabe" – zumal die Mannschaft "nicht so schlecht ist, wie sie im Moment dasteht". Fünf Punkte fehlen den der Fatima-Elf auf das rettende Ufer. "Da sehe ich noch gute Chancen, den Klassenerhalt zu schaffen", sagt Ertl, der sich mit dem TSV auf eine Zusammenarbeit geeinigt hat, die vorerst nur bis zum Sommer gilt.

Der TSV Klingenbrunn ist bereits die vierte Trainer-Station für Robert Ertl. Nach seinen Anfängen beim FC Untermitterdorf stand er zuletzt beim damaligen Kreisligisten und jetzigen Ligakonkurrenten Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag an der Seitenauslinie. Einen Namen machte sich der 33-Jährige vor allem während seiner Zeit beim SV Kirchberg im Wald – als er innerhalb von zwei Jahren und einer beeindruckenden Siegesserie den Durchmarsch von der A-Klasse bis in die Kreisliga schaffte.

Nun freut er sich auf ein neues Kapitel, das er mit vollem Elan und Ehrgeiz angeht. Änderungen im Klingenbrunner Kader sind derweil nicht zu erwarten. "Wir sind mit dem ein oder anderen Spieler im Gespräch, spruchreif ist aber noch nichts. Abgänge haben wir keine zu verzeichnen." In die Vorbereitung startet Ertl mit seinem neuen Team am Samstag, 15. Februar 2020. Die Frühjahrsrunde beginnt für die Grün-Schwarzen dann am Sonntag, 29. März. Dann wartet der Tabellenvorletzte SV Arnbruck auf die Fatima-Elf – und damit ein erstes Abstiegsendspiel. − fed












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Kirchberg i. W.
18
53:19
43
2.
Lindberg
17
60:31
38
3.
Bischofsmais
16
51:15
36
4.
March
16
27:25
24
5.
Patersdorf
16
37:30
24
6.
SG Innernzell/Schöfweg II
18
38:40
24
7.
Habischried
17
34:40
21
8.
Untermitterdorf
18
28:32
20
9.
Arnbruck
17
32:51
19
10.
Kollnburg
16
35:48
18
11.
SG Teisnach/Gotteszell
16
30:31
18
12.
TSV Regen II
18
24:46
17
13.
Kirchdorf-Eppenschlag
16
28:44
16
14.
Klingenbrunn
17
19:44
12




Universell einsetzbar: Joshua Kimmich. −Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw ordnet beim Kracher-Start in die EM gegen Weltmeister Frankreich alles dem...



Türkgücü München um Geschäftsführer Max Kothny muss einen komplett neuen Kader auf die Beine stellen. −Foto: dpa

Türkgücü München stellt sich komplett neu auf. Der Fußball-Drittligist wird sich von 15 (...



"Werde nicht aufgeben": Christian Eriksen. −Foto: afp

Dänemarks Christian Eriksen hat sich erstmals nach seinem dramatischen Kollaps zu Wort gemeldet...



Viel zu lachen: Der FC Künzing setzte beim Trainingsauftakt auf Lockerheit. Tim Sporrer scheint es gefallen zu haben. −Foto: Franz Nagl

Nach der pandemiebedingten Zwangspause hat der FC Künzing am Freitag mit dem Trainingsbetrieb wieder...



Gute Ansätze: Der SSV Eggenfelden lieferte unter den Augen seines neuen Trainers Johannes Viehbeck eine blitzsaubere Leistung beim 5:0 gegen Falkenberg ab. −Foto: Daniel Scharinger

Endlich wieder Fußball! Auf einigen Plätzen der Region wurden an diesem Wochenende die ersten...





So sah die Tribüne am Samstag beim Gastspiel des SV Schalding in Gurten aus. Nach einer Registrierung am Eingang hatten die Zuschauer freie Platzwahl auf der Tribüne oder rund um den Platz. −Foto: Lakota

Die umstrittene Sitzplatzpflicht im bayerischen Amateurfußball könnte schon bald Geschichte sein...



Türkgücü München um Geschäftsführer Max Kothny muss einen komplett neuen Kader auf die Beine stellen. −Foto: dpa

Türkgücü München stellt sich komplett neu auf. Der Fußball-Drittligist wird sich von 15 (...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver