Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.11.2019 | 09:30 Uhr

Beeindruckende Wandlung: Regens "Zweite" – und der Gewaltmarsch aus dem Keller

von Felix Drexler

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 22
  • Pfeil
  • Pfeil




Hat wieder gut lachen: Erich Drexler, der Trainer der Regener Kreisliga-Reserve, hat die Wende geschafft und überwintert mit seiner Mannschaft auf einem Nichtabstiegsplatz. −Foto: Thomas Gierl/Archiv

Hat wieder gut lachen: Erich Drexler, der Trainer der Regener Kreisliga-Reserve, hat die Wende geschafft und überwintert mit seiner Mannschaft auf einem Nichtabstiegsplatz. −Foto: Thomas Gierl/Archiv

Hat wieder gut lachen: Erich Drexler, der Trainer der Regener Kreisliga-Reserve, hat die Wende geschafft und überwintert mit seiner Mannschaft auf einem Nichtabstiegsplatz. −Foto: Thomas Gierl/Archiv


Wer hätte darauf gewettet? Mit einer beeindruckenden Sieges-Serie hat die zweite Mannschaft des TSV Regen in der Kreisklasse Regen auf sich aufmerksam gemacht – und sich von den größten Abstiegssorgen vorerst befreit. Viermal in Folge ging die Mannschaft von Trainer Erich Drexler (51) als Gewinner vom Platz, es waren die ersten vier Siege in dieser Spielzeit. Noch bis Anfang Oktober hatten die Blau-Weißen lediglich fünf Punkte angesammelt, waren abgeschlagen am Tabellenende. Der Rückstand auf das rettende Ufer war damals bereits auf sieben Zähler angewachsen. Als auch noch das Kellerduell gegen Klingenbrunn mit 1:3 verloren ging, glaubten wohl selbst die größten Optimisten nicht mehr daran, dass die Regener den Abstieg in die A-Klasse verhindern könnten.

Eine schwierige Situation, die es für die TSV-Verantwortlichen um Abteilungsleiter Andreas Greil zu meistern galt. "Wir haben uns nicht beeindrucken lassen von der Tabelle und einfach weitergemacht", sagt Greil, der in dieser Phase vor allem viel Überredungsarbeit leistet. Trainer Erich Drexler, fünf Jahre im Amt, kommt auf ihn zu, bietet seinen Rücktritt an. Greil lehnt ab, überzeugt den 51-jährigen Coach davon weiterzumachen. "Von unserer Seite gab es nie Zweifel an Erichs Arbeit. Wir wollten unbedingt an ihm festhalten." Kontinuität, die sich letztlich auszahlen wird. Drexler schafft es nämlich nun, der Mannschaft wieder Leben einzuhauchen. Die Spieler glauben plötzlich wieder an sich, und auch das "Spielglück" kommt zurück. Der erste Saisonsieg gegen Arnbruck (1:0) wirkt wie Balsam auf die geschundene Seele – und ist gleichzeitig der Zündstoff für die anstehenden Aufgaben. "Die Mannschaft hat sich danach Spiel für Spiel gesteigert, ist immer mehr zusammengewachsen, hat sich aus dem Tief hochgezogen", blickt Sportchef Greil zurück.

Es gibt nicht wenige zweite Mannschaften, die in dieser Situation auf Spieler der "Ersten" zurückgreifen – die Regener lassen sich diesen Vorwurf nicht gefallen. "Im Gegenteil", sagt Greil. Trainer Drexler hält an seinen Jungs fest, will die Wende mit seinem Team schaffen. Warum? "Auch die Spieler der Zweiten gehen ins Training und haben sich deshalb die Einsatzzeiten verdient", erklärt Greil.

Es folgt ein weiterer 1:0-Heimsieg gegen die SG Teisnach, auch in Untermitterdorf behalten die Regener die Oberhand (2:0). Wie viel Potenzial in der Mannschaft steckt, zeigen Stephan Strassner, Patrick Mühl und Co. im letzten Auftritt vor der Winterpause. Gegen die favorisierten Gäste aus Patersdorf dreht die Kreisliga-Reserve die Partie, gewinnt souverän mit 4:1. Der Lohn: ein Nichtabstiegsplatz, spätestens jetzt ist der Klassenerhalt wieder im Bereich des Möglichen. Für Greil steht der Ausgang der Saison bereits fest. "Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wir es schaffen."












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Lindberg
16
56:27
37
2.
Kirchberg i. W.
16
43:18
37
3.
Bischofsmais
16
51:15
36
4.
March
16
27:25
24
5.
Patersdorf
16
37:30
24
6.
SG Innernzell/Schöfweg II
16
36:37
23
7.
Kollnburg
16
35:48
18
8.
SG Teisnach/Gotteszell
16
30:31
18
9.
Untermitterdorf
16
23:27
18
10.
Habischried
16
30:40
18
11.
TSV Regen II
16
24:34
17
12.
Arnbruck
16
28:50
16
13.
Kirchdorf-Eppenschlag
16
28:44
16
14.
Klingenbrunn
16
18:40
12




Matchwinner: Dortmunds Julian Brandt bejubelt seinen Siegtreffer zum 2:1. −Foto: Bernd Thissen/dpa

Happy End dank Zittersieg und fremder Hilfe: Borussia Dortmund hat doch noch den Einzug in das...



In der Halle möchte Michael Eder mit seinen Karpfhamern erneut den Titel bei der Passauer Landkreismeisterschaft holen. −Foto: Gerleigner

Fußball-Kreisligist TSV Karpfham muss sich einen neuen Trainer suchen. Michael Eder wird sein...



Die Art und Weise, in der er seinem Unmut öffentlich Luft verschafft habe, sei aber nicht in Ordnung gewesen. sagte Jürgen Klopp. −Foto: Barbara Gindl/dpa

Liverpools Jürgen Klopp (52) hat sich nach dem Achtelfinal-Einzug in der Champions League mit seinem...



Vor Weihnachten braucht Bayern noch drei Siege – "sonst wird es schattig", sagt Thomas Müller (2.v.l.). −Foto: afp

Bei der Weihnachtsfeier in der schicken Säbener Lounge fand selbst Wüterich Joshua Kimmich an der...



Zehn Saisontore erzielt hat Julian Beer (22), der oft Alleinunterhalter im Riedlhütter Angriffsspiel war. Nicht nur seine Qualitäten geben dem Verein aber Hoffnung auf den Klassenerhalt. −Foto: Alexander Escher

Christian Sterr ist ein Mann der klaren Worte. Er wisse nicht, wie der SV Riedlhütte einen Abstieg...





Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Fotografen mussten draußen bleiben beim Legendenspiel. −F.: red

Thomas Häßler, Guido Buchwald, Thomas Helmer, David Seaman – sie alle waren klasse Fußballer...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver