Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.09.2019 | 13:33 Uhr

Patersdorf, Bischofsmais und Kirchberg jagen den TSV Lindberg – Regen II und Klingenbrunn unter Druck

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Spitzenreiter Lindberg (um Kapitän Franz Raith, blaues Trikot) will nach der 1:2-Niederlage gegen Bischofsmais nun in Habischried wieder punkten. −F: Christian Göstl

Spitzenreiter Lindberg (um Kapitän Franz Raith, blaues Trikot) will nach der 1:2-Niederlage gegen Bischofsmais nun in Habischried wieder punkten. −F: Christian Göstl

Spitzenreiter Lindberg (um Kapitän Franz Raith, blaues Trikot) will nach der 1:2-Niederlage gegen Bischofsmais nun in Habischried wieder punkten. −F: Christian Göstl


Gibt es einen Führungswechsel in der Kreisklasse Regen oder steckt der TSV Lindberg die 1:2-Niederlage gegen Bischofsmais gut weg und holt sich in Habischried die nächsten drei Punkte? Diese Frage wird am 9. Spieltag geklärt. Mit Kirchberg, Bischofsmais und Patersdorf sind drei Teams der Schreder/Gell-Elf auf den Fersen. Im Keller hoffen Regen II und Klingenbrunn darauf, den Anschluss wiederherzustellen.

Regen II – Kirchdorf-Eppenschlag: Fast hätte es geklappt mit dem ersten Saisonsieg für Regens "Zweite". Eine Steigerung gegenüber den letzten Spielen war gegen Kollnburg erkennbar, dennoch brachte sich die Elf von Trainer Drexler durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit um den verdienten "Dreier". Die Leistung lässt aber beim TSV die Hoffnung zu, dass es nun gegen Kirchdorf endlich mit dem ersten Saisonsieg klappt. Dieser ist auch bitter nötig, will man nicht gänzlich den Anschluss an die gesicherten Tabellenregionen verlieren.

Patersdorf – SG Teisnach/Gotteszell: Etwas überraschend im Aufstiegsrennen dabei ist die Spvgg Patersdorf, die den zweitbesten Angriff der Liga stellt. Mit der SG Teisnach/Gotteszell ist ein Team zu Gast, das auch aufgrund der Rückkehr von Markus Kraus an Torgefahr deutlich hinzugewonnen hat.

Habischried – Lindberg: Durch den klaren 3:0-Auswärtssieg in Innernzell haben die Geißkopf-Kicker viel Selbstvertrauen getankt und gehen mit breiter Brust in das Heimspiel gegen Lindberg. "Auf eigenem Platz werden wir uns auch gegen den Tabellenführer nicht verstecken und unser Heil in der Offensive suchen. Wir wollen auch gegen Lindberg punkten und werden alles dafür tun", lautet die Ansage von Trainer Florian Ebner. Personell dürfte bei Habischried die gleiche Mannschaft zur Verfügung stehen wie zuletzt in Innernzell. Der TSV Lindberg musste bei der 1:2-Niederlage gegen Bischofsmais einen kleinen Dämpfer verkraften. Um die Tabellenführung behalten zu können, braucht der TSV nun wieder einen Sieg.

Bischofsmais – Klingenbrunn: Nach dem wichtigen Sieg gegen Lindberg gilt es für Bischofsmais nun nachzulegen. Und auch wenn man gegen den TSV Klingenbrunn im Vorjahr sechs Punkte verbuchen konnte, will man das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. "Es waren in der Vorsaison zwei hart umkämpfte Duelle. Klingenbrunn steht bereits unter Zugzwang, was es nicht leichter machen wird. Nichtsdestotrotz wollen und müssen wir gewinnen", sagt Co-Trainer Manuel Kraus. Sicher fehlen wird Patrick Pauli. Ansonsten sollten Trainer Marco Eder alle Spieler zur Verfügung stehen.

Kirchberg i.W. – Arnbruck: "In Klingenbrunn war es ein kampfbetontes Spiel, aber am Ende brachten wir die Punkte ins Trockene. Jetzt gilt es, gegen einen Gegner, den wir nur schwer einschätzen können, nachzulegen. Wir werden entsprechend vorbereitet auflaufen und wollen uns keinen Ausrutscher erlauben", sagt Trainer Franz Hinkofer. Personell muss Kirchberg auf Alois Kronschnabl verzichten sowie auf Gabriel Hilmarsson, der aber ab nächster Woche wieder zur Verfügung stehen wird. Die Gäste sind nach der 1:2-Niederlage gegen Patersdorf endgültig im Abstiegskampf angekommen.

Kollnburg – Untermitterdorf: Seit vier Spielen ist Kollnburg ohne Niederlage. Diese Serie steht nun gegen zuletzt schwächelnde Untermitterdorfer auf dem Prüfstand.

March – SG Innernzell: Zwei Spiele ungeschlagen ist Aufsteiger March und hofft nun auch gegen die SG Innernzell auf Zählbares. "Um in March punkten zu können, müssen wir uns gegenüber dem letzten Spieltag steigern", sagt Innernzells Abteilungsleiter Markus Raugsch. "Die Chancen-Auswertung war mal wieder katastrophal. Diese müssen wir konsequenter nutzen." − redKreisklasse Regen am Samstag, 17.15 Uhr: Regen II – Kirchdorf-Eppenschlag; Sonntag, 15 Uhr: Patersdorf – SG Teisnach, Habischried – Lindberg, Bischofsmais – Klingenbrunn, Kirchberg i. W. – Arnbruck; Sonntag, 17 Uhr: Kollnburg – Untermitterdorf, March – SG Innernzell.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Lindberg
16
56:27
37
2.
Kirchberg i. W.
16
43:18
37
3.
Bischofsmais
16
51:15
36
4.
March
16
27:25
24
5.
Patersdorf
16
37:30
24
6.
SG Innernzell/Schöfweg II
16
36:37
23
7.
Kollnburg
16
35:48
18
8.
SG Teisnach/Gotteszell
16
30:31
18
9.
Untermitterdorf
16
23:27
18
10.
Habischried
16
30:40
18
11.
TSV Regen II
16
24:34
17
12.
Arnbruck
16
28:50
16
13.
Kirchdorf-Eppenschlag
16
28:44
16
14.
Klingenbrunn
16
18:40
12




Mehr Niederbayern geht fast nicht: der Passauer Herbert Waas vor einem in Dingolfing produzierten 3er BMW. −Foto: Imago Images

Natürlich verfolgt er das Fußball-Geschehen noch mit größtem Interesse, aber seinen Sport bestimmt...



−Archivfoto: Daniel Fischer/stock4press

Stefan Schaidnagel (39) ist der Chef der Eishockey-Oberligen. Die Heimatzeitung führte mit dem...



Den Ball im Blick haben Vereine und Verband – doch wie es weitergehen soll, ist umstritten. −Foto: A. Lakota

Im Südwesten waren sie die ersten. Die Regionalliga-Saison – abgebrochen. Der 1...



Matchwinner: Prince Osei Owusu (rechts) bereitete nach seiner Einwechselung das 1:2 vor und erzielte schließlich kurz vor Schluss den 3:2-Siegtreffer für den TSV 1860 München. −Foto: Imago Images

Umjubelter Neustart für den TSV 1860 München in der 3. Liga: Die Löwen besiegten am...



Grafik: Sebastian Lippert

78 Tage lang herrscht schon Stillstand auf den Plätzen der bayerischen Amateurfußballvereine: Der...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Wer spielt künftig wo? Das weiß im bayerischen Amateurfußball derzeit noch niemand so genau. −Foto: Lakota

Wie geht es weiter? Wann geht es weiter? Und unter welchen Bedingungen geht es weiter...



Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver