Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.09.2019 | 13:33 Uhr

Patersdorf, Bischofsmais und Kirchberg jagen den TSV Lindberg – Regen II und Klingenbrunn unter Druck

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 17
  • Pfeil
  • Pfeil




Spitzenreiter Lindberg (um Kapitän Franz Raith, blaues Trikot) will nach der 1:2-Niederlage gegen Bischofsmais nun in Habischried wieder punkten. −F: Christian Göstl

Spitzenreiter Lindberg (um Kapitän Franz Raith, blaues Trikot) will nach der 1:2-Niederlage gegen Bischofsmais nun in Habischried wieder punkten. −F: Christian Göstl

Spitzenreiter Lindberg (um Kapitän Franz Raith, blaues Trikot) will nach der 1:2-Niederlage gegen Bischofsmais nun in Habischried wieder punkten. −F: Christian Göstl


Gibt es einen Führungswechsel in der Kreisklasse Regen oder steckt der TSV Lindberg die 1:2-Niederlage gegen Bischofsmais gut weg und holt sich in Habischried die nächsten drei Punkte? Diese Frage wird am 9. Spieltag geklärt. Mit Kirchberg, Bischofsmais und Patersdorf sind drei Teams der Schreder/Gell-Elf auf den Fersen. Im Keller hoffen Regen II und Klingenbrunn darauf, den Anschluss wiederherzustellen.

Regen II – Kirchdorf-Eppenschlag: Fast hätte es geklappt mit dem ersten Saisonsieg für Regens "Zweite". Eine Steigerung gegenüber den letzten Spielen war gegen Kollnburg erkennbar, dennoch brachte sich die Elf von Trainer Drexler durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit um den verdienten "Dreier". Die Leistung lässt aber beim TSV die Hoffnung zu, dass es nun gegen Kirchdorf endlich mit dem ersten Saisonsieg klappt. Dieser ist auch bitter nötig, will man nicht gänzlich den Anschluss an die gesicherten Tabellenregionen verlieren.

Patersdorf – SG Teisnach/Gotteszell: Etwas überraschend im Aufstiegsrennen dabei ist die Spvgg Patersdorf, die den zweitbesten Angriff der Liga stellt. Mit der SG Teisnach/Gotteszell ist ein Team zu Gast, das auch aufgrund der Rückkehr von Markus Kraus an Torgefahr deutlich hinzugewonnen hat.

Habischried – Lindberg: Durch den klaren 3:0-Auswärtssieg in Innernzell haben die Geißkopf-Kicker viel Selbstvertrauen getankt und gehen mit breiter Brust in das Heimspiel gegen Lindberg. "Auf eigenem Platz werden wir uns auch gegen den Tabellenführer nicht verstecken und unser Heil in der Offensive suchen. Wir wollen auch gegen Lindberg punkten und werden alles dafür tun", lautet die Ansage von Trainer Florian Ebner. Personell dürfte bei Habischried die gleiche Mannschaft zur Verfügung stehen wie zuletzt in Innernzell. Der TSV Lindberg musste bei der 1:2-Niederlage gegen Bischofsmais einen kleinen Dämpfer verkraften. Um die Tabellenführung behalten zu können, braucht der TSV nun wieder einen Sieg.

Bischofsmais – Klingenbrunn: Nach dem wichtigen Sieg gegen Lindberg gilt es für Bischofsmais nun nachzulegen. Und auch wenn man gegen den TSV Klingenbrunn im Vorjahr sechs Punkte verbuchen konnte, will man das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. "Es waren in der Vorsaison zwei hart umkämpfte Duelle. Klingenbrunn steht bereits unter Zugzwang, was es nicht leichter machen wird. Nichtsdestotrotz wollen und müssen wir gewinnen", sagt Co-Trainer Manuel Kraus. Sicher fehlen wird Patrick Pauli. Ansonsten sollten Trainer Marco Eder alle Spieler zur Verfügung stehen.

Kirchberg i.W. – Arnbruck: "In Klingenbrunn war es ein kampfbetontes Spiel, aber am Ende brachten wir die Punkte ins Trockene. Jetzt gilt es, gegen einen Gegner, den wir nur schwer einschätzen können, nachzulegen. Wir werden entsprechend vorbereitet auflaufen und wollen uns keinen Ausrutscher erlauben", sagt Trainer Franz Hinkofer. Personell muss Kirchberg auf Alois Kronschnabl verzichten sowie auf Gabriel Hilmarsson, der aber ab nächster Woche wieder zur Verfügung stehen wird. Die Gäste sind nach der 1:2-Niederlage gegen Patersdorf endgültig im Abstiegskampf angekommen.

Kollnburg – Untermitterdorf: Seit vier Spielen ist Kollnburg ohne Niederlage. Diese Serie steht nun gegen zuletzt schwächelnde Untermitterdorfer auf dem Prüfstand.

March – SG Innernzell: Zwei Spiele ungeschlagen ist Aufsteiger March und hofft nun auch gegen die SG Innernzell auf Zählbares. "Um in March punkten zu können, müssen wir uns gegenüber dem letzten Spieltag steigern", sagt Innernzells Abteilungsleiter Markus Raugsch. "Die Chancen-Auswertung war mal wieder katastrophal. Diese müssen wir konsequenter nutzen." − redKreisklasse Regen am Samstag, 17.15 Uhr: Regen II – Kirchdorf-Eppenschlag; Sonntag, 15 Uhr: Patersdorf – SG Teisnach, Habischried – Lindberg, Bischofsmais – Klingenbrunn, Kirchberg i. W. – Arnbruck; Sonntag, 17 Uhr: Kollnburg – Untermitterdorf, March – SG Innernzell.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Lindberg
9
31:17
21
2.
Kirchberg i. W.
9
23:13
20
3.
Bischofsmais
9
29:10
19
4.
Patersdorf
9
28:14
19
5.
Habischried
9
21:22
13
6.
Kirchdorf-Eppenschlag
9
18:21
12
7.
Kollnburg
9
19:22
11
8.
March
9
15:19
11
9.
SG Innernzell/Schöfweg II
9
17:20
11
10.
SG Teisnach/Gotteszell
9
19:15
11
11.
Untermitterdorf
9
13:17
9
12.
Arnbruck
9
18:34
8
13.
Klingenbrunn
9
11:29
6
14.
TSV Regen II
9
12:21
5




Viererpack: Chris Seidl.

Kantersieg für Künzing! Mit 7:2 zerlegte die Prebeck-Elf am Samstag im Heimspiel den Gast aus...



Enttäuschung am Reuthinger Weg: Die Schaldinger zeigte gegen Memmingen eine schwache Vorstellung. −Foto: Andreas Lakota

Erstmals seit vier Spielen in der Regionalliga Bayern ging der SV Schalding-Heining als Verlierer...



Die SG Thyrnau/Kellberg durfte auch im Topspiel beim 1.FC Passau jubeln. −Foto: Helmut Müller

Die SG Thyrnau/Kellberg ist einfach nicht zu stoppen. Das Team von Spielertrainer Marco Kurz gewann...



Siegerjubel: Der SV Neukirchen b. Hl. Blut gewann das Derby gegen den 1.FC Bad Kötzting. Links: Torschütze Adam Vlcek, früherer Badstädter. −Foto: Frank Bietau

Der Trend am Roten Steg zeigt weiter nach unten: Der 1.FC Bad Kötzting verlor das Derby in der...



Traf zum Tittlinger 1:0 – Josef Sigl. −Foto: Mike Sigl (Archiv)

Der FC Tittling hat wieder in die Spur gefunden: Nach drei Spielen ohne gelang den Bayerwaldlern mal...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver