Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





21.05.2019 | 08:43 Uhr

Kasberger kommt als Spielertrainer und drei Neue: FC Unteriglbach bestens gerüstet in die neue Saison

Lesenswert (12) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 2
  • Pfeil
  • Pfeil




Patrik Aigner begrüßt Florian Kasberger als Spielertrainer in Unteriglbach. −Foto: FCU

Patrik Aigner begrüßt Florian Kasberger als Spielertrainer in Unteriglbach. −Foto: FCU

Patrik Aigner begrüßt Florian Kasberger als Spielertrainer in Unteriglbach. −Foto: FCU


Der FC Unteriglbach hat die Weichen gestellt und geht bestens gerüstet in die neue Saison der KK Pocking. Nach einer überaus erfolgreichen Vorrunde, am Ende aber sehr enttäuschendem Tabellenplatz – auch wegen des anhaltenden Verletzungspechs – will der FCU in der kommenden Spielzeit wieder richtig angreifen. "Wir wollen uns wieder deutlich weiter oben positionieren", formuliert Fußballabteilungsleiter Patrik Aigner das sportliche Ziel.

Dafür hat sich der Verein personell verstärkt. Mit Florian Kasberger (34) kommt "ein absoluter Wunschkandidat" als erfahrener Spielertrainer nach Unteriglbach. Er folgt auf Alfred Weidinger, dem man "für die sehr gute Zusammenarbeit über zwei Spielzeiten hinweg dankt" und bei seiner neuen Aufgabe beim Ligarivalen DJK Jägerwirth "alles Gute und viel Erfolg wünscht". " Florian Kasberger war vorher Spielertrainer in Neustift, dann seit der Saison 15/16 in Haarbach tätig. Er kennt unseren Verein und den Großteil der Mannschaft bestens und weiß genau, an welchen Schrauben er drehen muss, um erfolgreichen Fußball in Iglbach zu bieten. Und mit seinen fußballerischen Qualitäten wird er der Mannschaft zusätzlich einen Schub geben", lobt Aigner den neuen Mann an der Spitze.

Dazu kommen drei neue, junge Spiele, "echte Iglbacher Jungs", freut sich Abteilungsleiter Aigner. Der 20-jährige Philip Eholzer kommt vom FC Amsham, der 18-jährige Sebastian Steinleitner kommt von der BOL-A-Jugend des 1. FC Passau. Weiterer Rückkehrer ist Julian Schießl (23), der spielte beim DJK-FC Neustift. Alle drei haben ihre fußballerische Laufbahn in Unteriglbach begonnen und kehren jetzt wieder zu ihrem Heimatverein zurück, so Aigner. "Sie verstärken denn aktuell dünnen Kader quantitativ und vor allem qualitativ", ist sich der Abteilungsleiter sicher. Zudem stehen dem FC Unteriglbach wieder fast alle Spieler der aktuellen Saison zur Verfügung. Mit diesem Kader könne man zuversichtlich in die neue Saison gehen, zeigt sich Aigner zufrieden. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Ortenburg
16
47:12
40
2.
Fürstenzell
16
39:21
29
3.
Aunkirchen
16
32:24
27
4.
Unteriglbach
15
35:35
23
5.
Alkofen
16
27:32
23
6.
Künzing II
16
27:27
22
7.
Haarbach
16
32:30
22
8.
Jägerwirth
15
27:21
20
9.
SG Gergw./Pörnd./Göttersd.
16
26:25
19
10.
Beutelsbach
16
26:45
17
11.
Weng
16
21:30
15
12.
SG Hartkirchen/Pocking
16
21:37
15
13.
SG Neuk./Inn/Engertsham.
16
27:35
15
14.
Kirchham
16
28:41
11




Warten auf eine Entscheidung: Eishockey-Profis, hier Spieler der Eisbären Berlin, sind aktuell ohne Wettkampf-Perspektive. −Foto: dpa

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat die Entscheidung über den Saisonstart wegen der...



In München blieben am Freitag die Ränge leer. Am Donnerstag in Budapest wird das ganz anders aussehen. −Foto: dpa

Die Sorge wegen des umstrittenen Supercup-Finals des FC Bayern im Risikogebiet Budapest wird immer...



Einer von zehn: Der 1.FC Passau düpierte angeführt von einem furiosen Angriffstrio den TSV Beutelsbach mit 10:0. −Foto: Michael Sigl

Ein neuer Wettbewerb und viele Spiele: Der bayerische Ligapokal, gespielt von der Regionalliga bis...



Viel zu besprechen gibt es für die Künzinger, die am Dienstag, Freitag und Sonntag im Einsatz sind. −Foto: Sigl

Es geht gleich munter weiter: Nach dem großen Fußball-Wochenende mit dem Re-Start im Amateurfußball...



Sie wollen in der zweithöchsten deutschen A-Jugendklasse bestehen – die A-Jugend des SV Schalding mit (hinten v.l.) Sebastian Weiß, Angelo Sigl, Philipp Bauer, Leon Schwarz, Jonas Steinleitner, Luca Resch, Samuel Schmid; (Mitte v.l.) Simon Würzinger, Martin Hallmann, Simon Raml, Trainer Co-Trainer Roland Aschenberger, Trainer Andreas Wagner, Co-Trainer Martin Hobelsberger, Hannes Hobelsberger, Jonas Ammerl, Maximilian Moser; (vorne v.l.) Simon Heringlehner, Lukas Ebner, Bastian Schmid, Elias Weiß, Lukas Pfaffinger, Atakan Sönmez, Guilherme Glaser und Laban Saeed. −Foto: SVS-HSCH

Auftakt ins Abenteuer Bayernliga hieß es für die U19 des SV Schalding. Auf dem Programm stand die...





Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Ball rollt der Ball auch wieder im Ligabetrieb: Der Re-Start erfolgt wie geplant am 19. September. −Foto: Lakota

Jetzt ging alles ganz schnell: Der bayerische Amateur-Fußball darf bald loslegen – und zwar...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver