Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.04.2019 | 16:18 Uhr

Kracher gegen Eberhardsberg: FC Ruderting fordert den Thron zurück

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 4 / 15
  • Pfeil
  • Pfeil




Sorgenvolle Miene: Rudertings Trainer Sepp Gsödl erwartet von seinem Team nach der Pleite in Tiefenbach eine Trotzreaktion. −Foto: Mike Sigl

Sorgenvolle Miene: Rudertings Trainer Sepp Gsödl erwartet von seinem Team nach der Pleite in Tiefenbach eine Trotzreaktion. −Foto: Mike Sigl

Sorgenvolle Miene: Rudertings Trainer Sepp Gsödl erwartet von seinem Team nach der Pleite in Tiefenbach eine Trotzreaktion. −Foto: Mike Sigl


Nur eine Woche lang konnte sich der FC Ruderting als Tabellenführer der Kreisklasse Passau im Sattel halten. Mit einer ernüchternden Vorstellung beim 0:3 in Tiefenbach musste das Team von Trainer Sepp Gsödl den Thron gleich wieder räumen. Am Samstag haben die Mannen um Kapitän Andreas Kronawitter aber die Chance zur Rückkehr. Um 15 Uhr steigt das Gipfeltreffen gegen die aktuelle Nummer 1, DJK Eberhardsberg.

Der Gast hat zwar beim jüngsten 1:0 gegen die SG Hochwinkl/ Wildenranna ebenfalls nicht übermäßigen Glanz versprüht, sieht sich aber für das Topspiel gerüstet. "Wir können eigentlich ganz ohne Druck in diese Partie gehen. Wenn wir hier einen Punkt mitnehmen, wäre das eine feine Sache", sagt Christoph Bartl (26), der beim Aufsteiger zusammen mit Manuel Grillhösl (33) als Spielertrainer fungiert. Der langjährige Landesliga-Crack des SV Hutthurm weiß zudem, dass auf seinen Trainer-Kollegen als Goalgetter Verlass ist (17 Treffer). Im übrigen werden die Borussen, die den kompletten Kader zur Verfügung haben, wie immer von zahlreichen Fans begleitet. Sie wollen die Chance nutzen, um sich im Idealfall von der Konkurrenz abzusetzen. Für die DJK spricht auch, dass sie in Ruderting das letzte Gefecht gegen einen direkten Kontrahenten absolviert. Ruderting muss dagegen in den beiden letzten Saisonspielen noch gegen Straßkirchen und in Röhrnbach ran.

Energisch zur Sache gehen wollen die Eberhardsberger um Spielertrainer Christoph Bartl im Topspiel und Platz 1 verteidigen. −Foto: Sven Kaiser

Energisch zur Sache gehen wollen die Eberhardsberger um Spielertrainer Christoph Bartl im Topspiel und Platz 1 verteidigen. −Foto: Sven Kaiser

Energisch zur Sache gehen wollen die Eberhardsberger um Spielertrainer Christoph Bartl im Topspiel und Platz 1 verteidigen. −Foto: Sven Kaiser


Reichlich frustriert war FCR-Coach Sepp Gsödl vom Auftritt in Tiefenbach. "Man kann ja mal keinen so guten Tag erwischen. Die Grundtugenden wie Einsatz und Laufbereitschaft muss man aber immer voraussetzen können. Das war absolut nicht der Fall. Ich habe während der Woche versucht, Druck von den Jungs zu nehmen. Sie sollen einfach versuchen, ihr Potenzial auf den Platz zu bringen und ansehnlichen Fußball zu spielen", sagt der 53-Jährige. Er kann im Schlager wieder auf die zuletzt fehlenden André Schirrotzki, Alex Bauer, Lukas Bachl und Sebastian Lippert zurück greifen. Für Youngster Paul Jochmann (19/Ellenbogenbruch) ist die Saison dagegen wohl zu Ende.

Ein Remis im Topspiel käme den Verfolgern sehr gelegen. Röhrnbach und Straßkirchen streben nach den mageren Punkteteilungen bei der SG Thyrnau bzw. in Haag diesmal daheim gegen Haag bzw. Hutthurm II die volle Ausbeute an. In Schlagdistanz ist auch wieder Obernzell-Erlau, das gegen Nottau als klarer Gewinner erwartet wird. Die SG Hochwinkl/Wildenranna sieht sich als aktueller Relegant daheim gegen die SG Kellberg/Thyrnau in Zugzwang, um den Anschluss nicht zu verpassen. Tiefenbach II könnte sich mit einem weiteren Dreier beim Gemeindeduell in Kirchberg v.W. weiter Richtung gesichertes Mittelfeld absetzen. Sicherungspunkte hat auch der FC Büchlberg daheim gegen Oberdiendorf im Blick. − HeKreisklasse Passau am Samstag, 15 Uhr: Ruderting – Eberhardsberg (Hinspiel 0:0); 17 Uhr: Röhrnbach – Haag (1:1); Sonntag, 15 Uhr: Kirchberg v.W. – Tiefenbach II (5:4), Büchlberg – Oberdiendorf (0:4), Obernzell-Erlau – Nottau (2:0), Straßkirchen – Hutthurm II (3:1), SG Hochwinkl/Wildenranna – SG Thyrnau/Kellberg in Wildenranna (2:3).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Eberhardsberg
21
54:20
43
2.
Röhrnbach
21
40:17
42
3.
Ruderting
21
49:28
41
4.
Obernzell-Erlau
21
50:36
41
5.
Straßkirchen
21
55:25
40
6.
Oberdiendorf
21
44:32
33
7.
SG Thyrnau/Kellberg
21
36:41
30
8.
Büchlberg
21
32:40
26
9.
Kirchberg v.W.
21
33:40
25
10.
Nottau
21
27:52
23
11.
SG Hochwinkl/Wildenranna
21
35:45
22
12.
Tiefenbach II
21
42:44
21
13.
SV Haag
21
22:55
15
14.
Hutthurm II
21
19:63
11




Freuen sich über die Neuverpflichtung von Nico Hager (3.v.l.): Udo Summer (2.Vorstand), Mario Hager, Florian Endl, Abteilungsleiter Martin Bauer und Christian Reidl (1.Vorstand). −Foto: FC Büchlberg

Große Freude beim FC Büchlberg: Der Passauer Kreisklassist hat mit Nico Hager (20) von Bezirksligist...



Leere Blicke: Die Spieler des DSC nach dem verlorenen Endspiel gegen den Abstieg. −Foto: Ritzinger

Der Deggendorfer SC ist aus der DEL2 in die Oberliga Süd abgestiegen. Das steht seit Dienstagabend...



Sucht sich eine neue Aufgabe: Marius Wiederer wechselt von Deggendorf nach Passau. −Foto: Rappel

Die Passau Black Hawks können den nächsten Coup verkünden. Verteidiger Marius Wiederer wechselt vom...



Schneller Mann: Thomas Haas (r.) wechselt vom VfB Eichstätt zum designierten Regionalliga-Aufsteiger Türkgücü München. −Foto: Johannes Traub

Nächster Neuzugang für den SV Türkgücü-Ataspor München: Der designierte Fußball-Regionalligist hat...



Der 34-jährige Fernando Llorente (M.) schoss Tottenham mit der Hüfte ins Halbfinale. Christian Eriksen (rechts) bereitete ein Tor vor. −Foto: Mike Egerton/dpa

Nach einer Rekord-Anfangsphase mit fünf Toren in 21 Minuten gewann City am Mittwochabend gegen...





Nicht durchsetzen konnte sich Ruderting beim Gastspiel in Tiefenbach. −Foto: Lakota

Schwerer Rückschlag im Aufstiegsrennen für den FC Ruderting. Im Nachbarderby bei Tiefenbach II...



Umarmung für den "Hattricker": Alexander Friedrich (M.) traf gegen Plattling dreimal, das freut die Kollegen Marco Kurz und Christian Resch (r.). −Foto: Sven Kaiser

Ausrufezeichen und Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Der FC Salzweg hat am Mittwochabend im...



Mit einem Freistoß überraschte Grubwegs Dominik Eisenreich Premings Keeper Lukas Brenninger und traf zum 1:0. −Foto: Lakota

Die DJK Haselbach hat sich in der A-Klasse Passau einen kapitalen Fehltritt erlaubt...



Von der Regionalliga in die Bezirksliga: Patrick Drofa stürmt in Zukunft in Osterhofen. −Fotos: Lakota

Transferknaller in der Bezirksliga Ost: Der Spvgg Osterhofen ist es gelungen...



Verhinderte Torschützen sind in dieser Szene Curtis Leinweber (vorn links) und Kyle Gibbons. Mit der Niederlage ist der gerade eroberte Heimvorteil in der Playdown-Serie gegen Freiburg wieder weg für den DSC. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC hat seinen am Sonntag hart erarbeiteten Heimvorteil wieder hergegeben...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver