Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kreisklasse Passau  |  16.10.2021  |  17:29 Uhr

SG Preying jubelt: Passau II mit Slapstick-Eigentor und Elfer-Fehlschuss – Sechs Tore in Eging – Ruderting jubelt

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 9 / 17
  • Pfeil
  • Pfeil




Verletzt ausgewechselt werden musste Premings Torwart Lukas Brenninger Mitte der ersten Halbzeit. −Foto: Escher

Verletzt ausgewechselt werden musste Premings Torwart Lukas Brenninger Mitte der ersten Halbzeit. −Foto: Escher

Verletzt ausgewechselt werden musste Premings Torwart Lukas Brenninger Mitte der ersten Halbzeit. −Foto: Escher


Preming – Ruderting 0:1: Die Gäste mussten bis zum Abpfiff um den Sieg zittern, denn Preming lieferte dem Nachbarn einen beherzten Kampf und hätte etwas Glück einen Punkt mitgenommen. So entschied der frühe Treffer durch Alexander Bauer (17.) das Spiel. Kurios: Premings Torwart Lukas Brenninger verletzte sich am Sprunggelenk (32.) und weil auch die Stammkeeper Christoph Wenzl verletzt fehlte, musste mit Matthias Thuringer ein Feldspieler ins Tor. Der 31-Jährige machte zwischen den Pfosten eine gute Figur, blieb ohne Gegentreffer – trotz stand sein Team am Ende mit leeren Händen da. SR Freddy Jedersberger (Nammering); 130.

FC Passau II – SG Preying/Tittling II 1:3: Die Passauer schlugen sich zum wiederholten Mal in dieser Saison nahezu selbst. Zusätzlich zu einem Slapstick-Eigentor in der Anfangsphase verschoss man auch noch einen Elfmeter. Spätestens mit Pavel Bestas Sonntagsschuss zum 1:3 war der Ofen endgültig aus. Tore: 0:1 Eigentor (10.); 0:2 Pavel Besta (21.); 1:2 Hans-Christian Seidl (35.); 1:3 Besta (45.). SR Bernhard Schmalzbauer (Innernzell); 30.

Eging am See – Haselbach 4:2: Die Gastgeber brauchten, um ins Spiel zu kommen. Für eine 2:0-Pausenführung reichte es dennoch, so dass die Partie aus Hausherren-Sicht vorzeitig in die richtige Richtung gelenkt wurde. Vorentscheidend war das 3:0 kurz nach Wiederanpfiff. Haselbach war bei Standards gefährlich und konnte zwischenzeitlich auf 3:1 verkürzen, im Gegenzug erhöhte Eging jedoch wieder auf 4:1. Tore: 1:0 Bastian Putz (28.); 2:0 Julian Schmid (43.); 3:0 Adrian Kufner (48.); 3:1 Enrico Saprano (70.); 4:1 Stefan Bumberger (73.); 4:2 Eigentor (80.). SR Anton Gerstner (Neukirchen v.W.); 80.

Sonntag, 15 Uhr: SG Hochwinkl/Wildenranna – Passau West (in Hochwinkl), Schalding links – Obernzell-Erlau, Kirchberg v.W. – Büchlberg, Straßkirchen – Oberdiendorf. − red













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Passau-West
17
46:22
38
2.
Straßkirchen
17
39:16
35
3.
Obernzell-Erlau
17
35:20
35
4.
FC Schalding
17
43:31
30
5.
Oberdiendorf
17
42:31
28
6.
Eging
17
36:35
27
7.
Ruderting
17
31:24
25
8.
SG Preming
17
33:29
25
9.
SG Hochwinkl/Wildenranna
17
32:41
18
10.
Büchlberg
17
27:39
18
11.
1.FC Passau II
17
26:40
16
12.
SG Preying/Tittling II
17
33:54
15
13.
Kirchberg v.W.
17
27:50
11
14.
Haselbach
17
29:47
10




Saisontore Nummer 17 und 18: Adam Jabiri. −Foto: Archiv

Bitter, bitter, Burghausen: Der SV Wacker stand am Samstag im Regionalliga-Auswärtsspiel in...



Dieses Trio sorgte für die Entscheidung: Leroy Sane traf zum 1:0, das Jamal Musiala und Thomas Müller vorbereitet hatten. −Foto: dpa

Leroy Sané hat dem FC Bayern eine Woche vor dem Liga-Gipfel gegen Borussia Dortmund die...



Peter Wright. −Foto: dpa

Bei den Players Championship Finals ist es zu einer heftigen verbalen Auseinandersetzung der beiden...



Lass dich drücken: Sascha Mölders herzt Marveille Biankadi, der das 3:1 erzielt hatte. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...



Beim Derby Köln gegen Gladbach waren am Samstag 50000 Zuschauer im Stadion. −Foto: dpa

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat eine Rückkehr zu weiteren Geisterspielen im Fußball...





Lass dich drücken: Sascha Mölders herzt Marveille Biankadi, der das 3:1 erzielt hatte. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver