Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





KK Passau  |  10.10.2021  |  18:18 Uhr

Aufstand der Kellerkinder: Haselbach und Kirchberg überraschen − SG Preying mit großem Verletzungspech

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 10 / 16
  • Pfeil
  • Pfeil




Dank eines späten Treffer durfte Eging in Büchlberg einen Punkt bejubeln. −Foto: Mike Sigl

Dank eines späten Treffer durfte Eging in Büchlberg einen Punkt bejubeln. −Foto: Mike Sigl

Dank eines späten Treffer durfte Eging in Büchlberg einen Punkt bejubeln. −Foto: Mike Sigl


Der FC Schalding setzte seinen Höhenflug – vierter Dreier in Serie – in der Kreisklasse Passau am Samstag fort und siegte bei Kreisliga-Absteiger Passau-West mit 3:2. Der verpasste damit, zumindest über Nacht die Tabellenführung zu übernehmen. Von einem FC Obernzell-Erlau, der am Sonntag mit dem 3:1 gegen die Passauer Landesliga-Reserve den neunten Seriensieg eintütete. Für Überraschungen sorgten die Kellerkindern Kirchberg und Haselbach.

Büchlberg – Eging 1:1: Der Gastgeber war in Durchgang eins das klar bessere Team und hätte höher führen müssen. Nach der Pause dann ein ganz anderes Bild, Eging drückte und blieb auch in Unterzahl aktiv. Der Lohn: Der späte Ausgleich zum verdienten 1:1. Tore: 1:0 Patrick Traxinger (15.); 1:1 Matthias Buchbauer (84.). Gelb-Rot: Julian Schmid (64./E.). SR Simon Küblböck; 70 Zuschauer.

Passau-West – FC Schalding 2:3: West ging früh durch Matthias Galler in Führung und hatte vor der Pause noch drei, vier weitere sehr gute Möglichkeiten, die aber wieder Mal ungenutzt blieben. Kurz vor der Pause kam der Gast etwas überraschend zum Ausgleich. Nach dem Wechsel waren wieder die Hausherren am Drücker (u. a. Pfostenschuss von Sebastian List ), aber die Tore machte der FCS. Manuel Nagy mit seinem zweiten Treffer des Tages und Konrad Ruether schockten die Gastgeber. Diese konnten zwar noch einmal verkürzen, am Ende erkämpften sich die Schaldinger aber einen unterm Strich nicht unverdienten Dreier. Tore: 1:0 Matthias Galler (8.); 1:1, 1:2 Manuel Nagy (40./60.); 1:3 Konrad Ruether (66.); 2:3 Matthias Galler (73.). SR Josef Moser; 100.

Obernzell-Erlau – 1.FC Passau II 3:1: Der Erfolg des ersatzgeschwächten Tabellenführers ging in Ordnung, auch wenn die Mannschaft aus Passau sich nach besten Kräften gegen die Niederlage gestemmt hat. Tore: 0:1 Hans Seidl (6.); 1:1 Alexander Breu (21.); 2:1 Jonas Windpassinger (55.); 3:1 Breu (75.). SR Johann Eckerl (Büchlberg); 100.

Ruderting – SG Hochwinkl/Wildenranna 1:1: Ruderting konnte seine Überlegenheit nicht in Tore ummünzen und verschoss zudem nach einer Stunde einen Foulelfmeter. Tore: 0:1 Jonas Kurzböck (6.); 1:1 Lukas Bachl (17.). Gelb-Rot: Christoph Moser (65.); Christoph Graml (90./beide H.). SR Ilian Iliev (Pocking); 100.

Oberdiendorf – Preming 3:1: 125 Zuschauer sahen bei herbstlichen Temperaturen eine chancenarme erste Hälfte, in der Deandorf leicht stärker wirkte. Beide Mannschaften nutzen Ihre jeweils erste größere Chance zum Tor. Viel mehr gab es auch nicht in Halbzeit eins, so dass es mit einem gerechten Remis in die Pause ging. In Hälfte zwei öffnete ein Preminger Eigentor den Chancenwucher für Oberdiendorf, das unzählige Topchancen ausließ. U.a. vergab Christian Eder einen Foulelfmeter (57.). Erst kurz vor Schluss machte Schwarz mit seinem zweiten Tor verdientermaßen den Deckel drauf. Wermutstropfen für die Hausherren kurz vor Schluss eine völlig überzogene rote Karten gegen Schwarz sowie die verletzungsbedingte Auswechslung von Simon Oberneder. Tore: 1:0 Fabian Schwarz (30.); 1:1 Florian Huber (34.); 2:1 Eigentor Florian Falkner (55.); 3:1 Schwarz (89.). Rot: Schwarz (O/94., Foulspiel) SR Alexander Schuster (Hohenau).

Haselbach – Straßkirchen 1:1: Eine starke 1. Halbzeit reichte dem Gastgeber nicht zum Sieg. Straßkirchen drehte im 2. Abschnitt auf und verdiente sich den Ausgleich redlich. Tore: 1:0 Florian Peter (25.); 1:1 Maximilian Drechsler (72.). SR Marcelo Schröter (VfB Passau); 120.

SG Preying/Tittling II – Kirchberg v.W. 0:1: In einem schwachen Kreisklassenspiel setzt sich Kirchberg nicht unverdient durch. Preying war zu hektisch. Das Spiel stand unter keinem guten Stern. Abbas Alzakrootee verletzte sich beim Aufwärmen, nach fünf Minuten brach sich Stefan Liebl das Nasenbein und kurz vor Schluss musste Severin Kusser nach einem Handgelenkbruch ins Krankenhaus. Tore: 0:1 Andreas Maier (45.). SR Dario Bubek (Hinterschmiding); 140.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Passau-West
17
46:22
38
2.
Straßkirchen
17
39:16
35
3.
Obernzell-Erlau
17
35:20
35
4.
FC Schalding
17
43:31
30
5.
Oberdiendorf
17
42:31
28
6.
Eging
17
36:35
27
7.
Ruderting
17
31:24
25
8.
SG Preming
17
33:29
25
9.
SG Hochwinkl/Wildenranna
17
32:41
18
10.
Büchlberg
17
27:39
18
11.
1.FC Passau II
17
26:40
16
12.
SG Preying/Tittling II
17
33:54
15
13.
Kirchberg v.W.
17
27:50
11
14.
Haselbach
17
29:47
10




Denkt ans Karriereende: Richard Freitag. −Foto: Daniel Karmann/dpa

Neulich war wieder einer dieser Tage, an denen Richard Freitag alles fürchterlich sinnlos vorkommen...



Die neuen Sportlichen Leiter Stefan Kurz und Christian Wolf (r.) mit ihrem ersten Transfer: Philipp Roos läuft künftig für den FC Passau auf. −Foto: FCP

Sie haben Verstärkungen angekündigt, der erste Neuzugang ist nun fix: Der 1...



Sie feiern ihren Torwart: 1860 München unterlag am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim, auch weil der Gäste-Keeper Timo Königsmann einen schwach geschossenen Elfmeter von Keanu Staude parierte. −Foto: Imago Images

Irre Partie auf Giesings Höhen – und Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga einen Aufstiegsplatz...



Zurück zum Juniorenfußball: Günther Himpsl bleibt nach seinem Rücktritt als Trainer des 1.FC Passau am Ball und schließt sich dem Nachwuchsleistungszentrum der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf an. −Foto: Sigl

Günther Himpsl (64) nimmt eine neue Aufgabe in Angriff. Der Fußball-Fachmann aus Untermitterdorf...



Der Nachwuchs des FC Bayern war schon öfter zu Gast in Simbach, 2019 gewannen die Münchner das Turnier, 2020 wurden sie Zweiter. −Foto: Archiv

Nächste Absage eines prominenten Hallen-Turniers in Niederbayern: Der Teamsport Hofbauer-Cup fällt...





Sie feiern ihren Torwart: 1860 München unterlag am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim, auch weil der Gäste-Keeper Timo Königsmann einen schwach geschossenen Elfmeter von Keanu Staude parierte. −Foto: Imago Images

Irre Partie auf Giesings Höhen – und Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga einen Aufstiegsplatz...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver