Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kreisklasse Passau  |  26.09.2021  |  19:17 Uhr

Irre Schlussphase: West kriegt drei (!) Elfer in vier Minuten und siegt nach 1:3 – Haselbach ärgert Oberdiendorf

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 13 / 16
  • Pfeil
  • Pfeil




Ein enges Duell lieferten sich Obernzell-Erlau und Eging. −Foto: Sven Kaiser

Ein enges Duell lieferten sich Obernzell-Erlau und Eging. −Foto: Sven Kaiser

Ein enges Duell lieferten sich Obernzell-Erlau und Eging. −Foto: Sven Kaiser


Was war das bitte für eine Schlussphase! Nach völlig verrückten Minuten hat die DJK Passau-West am Samstag ein schon verloren geglaubtes Heimspiel in der Kreisklasse Passau gegen Schlusslicht Kirchberg v.W. noch gewonnen. Nach 81 Minuten lag der Gastgeber 1:3 hinten, am Ende stand ein 4:3-Erfolg – nicht zuletzt, weil die Westler in vier Minuten drei (!) Elfmeter zugesprochen bekamen.

Obernzell-Erlau liegt nach seinem 2:1 gegen Eging in Front, weil Aufsteiger Haselbach dem bisherigen Ersten, Oberdiendorf, einen Zähler abrang (2:2). Der FC Ruderting wurde durch den FC Schalding (0:1) auf dem Weg nach vorne zurückgehalten. Die Büchlberger Talfahrt fand gegen Preming (1:3) eine Fortsetzung.

Haselbach – Oberdiendorf 2:2: Ein rassiges, sehr gutes Kreisklassenspiel mit einem letztendlich gerechten Ausgang. Vor dem 0:1 hatte Haselbach drei hochkarätige Chancen, dann aber auch das Glück des Tüchtigen und glich postwendend aus. Bitter für den Neuling, dass das 2:2 in der 4. Minute der Nachspielzeit fiel. Tore: 0:1 Maximilian Gabriel (68.); 1:1, 2:1 Florian Peter (69., 78.); 2:2 Florian Schwarz (94.). SR Christian Hartl (Auerbach); 200.

Büchlberg – Preming 1:3/ Tore: Tore: 1:0 Florian Spannbauer (70.); 1:1 Matthias Thuringer (74.), 1:2 Marcel Bogner (80.); 1:3 Manuel Stümpfl (82.). SR Herbert Freund (Röhrnbach); 150.

FC Schalding – Ruderting 1:0: Durch einen sehenswerten Schlenzer von Jaroslav Slavik ging Schalding früh in Führung (5.) und es entwickelte sich ein taktischer Fight zweier geduldiger Teams ohne nennenswerte Chancen. Mit dem Pausenpfiff beinahe der zweite Kracher, doch die Latte verhinderte dies. Zur zweiten Halbzeit agierten beide Teams offensiver und ließen einiges vor dem Tor liegen. Schalding zeigte die reifere Leistung und gewinnt dieses wichtige Spiel. SR Thomas Wagner (Neuschönau); 100.

SG Hochwinkl/Wildenranna – 1.FC Passau II 2:0: In einer schwachen Begegnung mit wenigen Höhepunkten setzte sich der Gastgeber am Ende verdient durch. Tore:
1:0 Stefan Schauer (23.); 2:0 Jonas Kurzböck (90.). SR Tobias Küblböck (Untergriesbach); 115.

Passau-West − Kirchberg v.W. 4:3: Die Hausherren ließen in den ersten 15 Minuten drei hochkarätige Chancen liegen und gerieten kurz vor der Pause mit 0:2 in Rückstand. Die zweite Halbzeit hatte es in sich, denn erst verkürzt West auf 1:2 und kassierte nach einem Konter das 1:3 – die vermeintliche Entscheidung in Minute 81. Doch es kam anders. Marcel Spiga verkürzte in der 84. Minute auf 2:3 – und in den letzten fünf Minuten bekamen die Gastgeber drei Elfmeter zugesprochen. Nachdem Spielertrainer Sebastian List zunächst an TW Blumenstingl scheiterte, behielt der junge Alexander Schmidt die Nerven und verwandelte zwei Mal. Die Gäste hätten sich ein Remis verdient gehabt, aber das glücklichere Ende hatten Westler. Tore: 0:1 Alexander Müller (37.); 0:2 Andreas Maier (45.); 1:2 Marcel Spiga (60.); 1:3 Johannes Moorland (81.); 2:3 Spiga (84.); 3:3 , 4:3 Alexander Schmidt (88./90. – jeweils Elfmeter). SR Max Frank (Büchlberg); 100 Zuschauer.

SG Preying/Tittling II – DJK Straßkirchen 0:5: Ein völlig verdienter Sieg der starken Gäste. Der überragende Keeper Florian Mader hielt die Heimmannschaft lange im Rennen, doch nach dem 0:2 brach bei Preying jeglicher Widerstand. In dieser Form ist Straßkirchen ein Meisterschaftsfavorit. Tore: 0:1 Johannes Knon (35.); 0:2 Sebastian Wagner (70./FE); 0:3, 0:4 Maximilian Drechsler (86./89.); 0:5 Michael Wullner (93.). SR Zimmermann (Patriching); 100.

Obernzell-Erlau – Eging am See 2:1: In einem hochklassigen Kreisklassenspiel hatte der Gastgeber in der ersten Halbzeit eine klare Führung vergeben. Der Gast bestrafte die Ineffektivität. In der zweiten Hälfte konnten die Zuschauer dann ein sehr gutes Spiel verfolgen, das der FCO letztendlich noch verdient gewonnen hat – trotz einer roten Karte kurz vor Schluss.Tore: 1:0 Julian Luger (28.), 1:1 Stefan Bumberger (33.), 2:1 Luger (89.). Rote Karte: Max Ortner (O./86.). SR Freddy Jedersberger (Nammering). 150 Zuschauer.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Passau-West
17
46:22
38
2.
Straßkirchen
17
39:16
35
3.
Obernzell-Erlau
17
35:20
35
4.
FC Schalding
17
43:31
30
5.
Oberdiendorf
17
42:31
28
6.
Eging
17
36:35
27
7.
Ruderting
17
31:24
25
8.
SG Preming
17
33:29
25
9.
SG Hochwinkl/Wildenranna
17
32:41
18
10.
Büchlberg
17
27:39
18
11.
1.FC Passau II
17
26:40
16
12.
SG Preying/Tittling II
17
33:54
15
13.
Kirchberg v.W.
17
27:50
11
14.
Haselbach
17
29:47
10




Denkt ans Karriereende: Richard Freitag. −Foto: Daniel Karmann/dpa

Neulich war wieder einer dieser Tage, an denen Richard Freitag alles fürchterlich sinnlos vorkommen...



Die neuen Sportlichen Leiter Stefan Kurz und Christian Wolf (r.) mit ihrem ersten Transfer: Philipp Roos läuft künftig für den FC Passau auf. −Foto: FCP

Sie haben Verstärkungen angekündigt, der erste Neuzugang ist nun fix: Der 1...



Sie feiern ihren Torwart: 1860 München unterlag am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim, auch weil der Gäste-Keeper Timo Königsmann einen schwach geschossenen Elfmeter von Keanu Staude parierte. −Foto: Imago Images

Irre Partie auf Giesings Höhen – und Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga einen Aufstiegsplatz...



Zurück zum Juniorenfußball: Günther Himpsl bleibt nach seinem Rücktritt als Trainer des 1.FC Passau am Ball und schließt sich dem Nachwuchsleistungszentrum der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf an. −Foto: Sigl

Günther Himpsl (64) nimmt eine neue Aufgabe in Angriff. Der Fußball-Fachmann aus Untermitterdorf...



Der Nachwuchs des FC Bayern war schon öfter zu Gast in Simbach, 2019 gewannen die Münchner das Turnier, 2020 wurden sie Zweiter. −Foto: Archiv

Nächste Absage eines prominenten Hallen-Turniers in Niederbayern: Der Teamsport Hofbauer-Cup fällt...





Sie feiern ihren Torwart: 1860 München unterlag am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim, auch weil der Gäste-Keeper Timo Königsmann einen schwach geschossenen Elfmeter von Keanu Staude parierte. −Foto: Imago Images

Irre Partie auf Giesings Höhen – und Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga einen Aufstiegsplatz...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver