Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





18.10.2019 | 15:08 Uhr

Nottau in großer Not – SG Thyrnau spürt den Atem der Passauer "Zweiten"

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 8 / 26
  • Pfeil
  • Pfeil




Sorgenvoller Blick: Die Nottauer um Benjamin Küller brauchen gegen Kirchberg unbedingt etwas Zählbares. −Foto: Kaiser

Sorgenvoller Blick: Die Nottauer um Benjamin Küller brauchen gegen Kirchberg unbedingt etwas Zählbares. −Foto: Kaiser

Sorgenvoller Blick: Die Nottauer um Benjamin Küller brauchen gegen Kirchberg unbedingt etwas Zählbares. −Foto: Kaiser


Niederlagen der SG Thyrnau/Kellberg sind bislang in der Kreisklasse Passau eine Seltenheit. Wenn der Spitzenreiter aber mal den kürzeren zieht, dann gewaltig. So geschehen beim 2:6 gegen Straßkirchen und vor einer Woche beim 2:6 in Schalding.

Spielertrainer Marco Kurz muss diese Tiefschläge aus den Köpfen seiner Mannen bekommen, sonst droht der Verlust von Rang 1. Auf dem heimischen Kunstrasen ist man zwar gegen die SG Preying/Tittling II klar favorisiert, das Fisch-Team spechtet aber auf einen Überraschungs-Punkt.

Mit bemerkenswerter Konstanz jagt der 1.FC Passau II den Primus. Das 4:1 gegen Preming war der dritte Sieg in Serie. Bei der SG Hochwinkl/Wildenranna ist nun höchste Vorsicht anzuraten, die Gastgeber haben daheim erst einmal verloren.

Gewaltig vom Leder gezogen hat der FC Obernzell-Erlau in der Vorrunde beim 6:0-Triumph in Oberdiendorf. So leicht wird‘s bei der Revanche sicher nicht mehr. Beim Vorjahres-Vize ist aktuell etwas Sand im Getriebe. Dennoch ist ein Erfolg Pflicht, will man nicht vollends in die Gefahrenzone rutschen.

Dort tummelt sich der TSV Nottau schon seit geraumer Zeit. Vier Niederlagen in Folge hat sich das Schlusslicht eingefangen. Es wird höchste Zeit, diese Negativspirale zu durchbrechen, um dranzubleiben. Das wird freilich nicht einfach gegen Kirchberg v.W., das sich dank des 2:1-Siegs über die SG Hochwinkl Luft verschafft hat. "Den Sieg mussten wir aber teuer bezahlen", merkt Spielertrainer Tobias Wagner an, der mit Simon Seiderer, Alexander Müller, Kai Bürgermeister und Jürgen Semsch vier Stammspieler ersetzen muss. Er warnt vor Nottau, das "definitiv besser ist als es die Tabelle vermuten lässt".

Nach einem kleinen Aufbäumen tritt Patriching mittlerweile wieder auf der Stelle. Jetzt geht es gegen den nach vorne drängenden FC Schalding, der sich vom Aufsteiger wohl kaum aufhalten lassen wird.

Mit zwei vorgezogenen Partien wird der zweite Rückrunden-Spieltag schon am Freitag eröffnet. Zum einen möchte der FC Büchlberg nach sieben Punkten aus den letzten drei Partien seinen Aufwärtstrend bestätigen und sich mit einem Dreier gegen die DJK Straßkirchen weiter von der Gefahrenzone absetzen. Der Gast hat aber seinerseits einen Lauf (vier Siege am Stück) und will mehr als ein 1:1 wie im Hinspiel. Im zweiten Match fordert die SG Preming den FC Ruderting. Das Huber-/Moser-Team hat die 1:4-Pleite beim FC Passau II abgehakt und traut sich hier durchaus etwas zu. Wenn Ruderting noch irgendwie rankommen möchte an die Top Drei, ist ein Punkt schon zu wenig. − redKreisklasse Passau am Freitag, 19 Uhr: Büchlberg – Straßkirchen (Hinspiel 1:1), Preming – Ruderting (1:4).; Sonntag, 15 Uhr: SG Hochwinkl/Wildenranna – 1.FC Passau II in Wildenranna (2:3), Nottau – Kirchberg v.W. (3:5), Obernzell-Erlau – Oberdiendorf (6:0), SG Thyrnau/Kellberg – SG Preying/Tittling II in Thyrnau/Kunstrasen (5:3), Patriching – FC Schalding (0:2).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SG Thyrnau/Kellberg
17
63:26
45
2.
1. FC Passau II
17
50:27
38
3.
FC Schalding
17
50:23
32
4.
Straßkirchen
17
39:25
31
5.
Ruderting
17
41:28
31
6.
Obernzell-Erlau
17
26:27
22
7.
Kirchberg v.W.
17
26:27
22
8.
Büchlberg
16
22:30
19
9.
Preming
16
38:49
19
10.
SG Hochwinkl/Wildenranna
17
37:42
18
11.
Oberdiendorf
17
27:53
17
12.
SG Preying/Tittling II
17
34:46
17
13.
Patriching
17
19:45
12
14.
Nottau
17
24:48
9




Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Als wäre die Personalsituation nicht schon angespannt genug, kommt vor dem Auswärtsspiel in Grünwald...



Alles easy: Seebachs Kapitän Christoph Beck und die Kollegen vom TSV haben sich eine tolle Ausgangslage erarbeitet. −Foto: H. Müller

Drei Spiele noch bis zur Winterpause: heimatsport.de wirft einen Blick auf die Landesligisten der...



Ein kleiner Bub in Eishockey-Dress, ein wackliger Milchzahn, ein Faden und ein Hockey-Schläger mit Puk davor. −Foto: Screenshot Facebook

Das Video ist nichts für schwache Nerven - und dennoch geht es derzeit viral und sorgt für so...



Tyler Brower bekommt keinen Vertrag beim Deggendorfer SC. −Foto: Roland Rappel

Zurück in die Spur finden: So lautet der selbst gesetzte Auftrag des Deggendorfer SC...



Nicht mehr Trainer der "Bataven": Michael von Sommogy (am Ball). −Foto: A. Lakota

Trainerwechsel beim SC Batavia Passau: Nach nur einem halben Jahr hat der spielende Coach des...





Gute Laune bei den Gelben: Passau-West gewann gegen Kößlarn mit 2:1. −Foto: Sigl

Der TSV Mauth war der ganz große Gewinner des letzten regulären Spieltag des Jahres in der Kreisliga...



In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Schwer angeschlagen: Trainer Nico Kovac. −Foto: dpa

In seiner wohl schwersten Stunde als Trainer des FC Bayern bekam Niko Kovac keinerlei Rückendeckung...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver