Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.05.2019 | 12:00 Uhr

Eberhardsberg: Überwältigt vom eigenen Erfolg – "Alle Hebel in Bewegung setzen" für die Kreisliga

Lesenswert (16) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Verdiente Meister-Zigarre: Die Trainer Manuel Grillhösl (links) und Christoph Bartl ließen ordentlich Dampf ab. −Foto: Lakota

Verdiente Meister-Zigarre: Die Trainer Manuel Grillhösl (links) und Christoph Bartl ließen ordentlich Dampf ab. −Foto: Lakota

Verdiente Meister-Zigarre: Die Trainer Manuel Grillhösl (links) und Christoph Bartl ließen ordentlich Dampf ab. −Foto: Lakota


Als am Sonntag die Nachricht vom Rudertinger 0:0 gegen Straßkirchen auf dem Oberdiendorfer Sportgelände die Runde machte, brachen im Fußballer-Lager der DJK Eberhardsberg alle Dämme. Das Team der Spielertrainer Manuel Grillhösl und Christoph Bartl hatte nach dem eigenen 3:1-Auswärtssieg durch das Remis des Rivalen geschafft, was man selbst kaum für möglich gehalten hätte: Die Meisterschaft in der Kreisklasse Passau und den erstmaligen Aufstieg in die Kreisliga. Es folgte nur noch Jubel – und eine ausgedehnte (erste) Meisterfeier.

"Wir hatten wirklich nicht damit gerechnet, dass es schon diesen Sonntag passieren würde", konnte Christoph Bartl das "Borussen"-Glück auch am Tag danach kaum fassen. Man wollte die Partie in Oberdiendorf einfach nur gewinnen – und das war schwer genug. Erst durch die späten, jedoch sehenswerten Treffer von Peter Klujber und Bartl in der 87. und 91. Minute wurde der Dreier eingetütet. "Das war wirklich ein hartes Stück Arbeit", blickte Bartl zurück. Nach der Ampelkarte gegen "Diendorfs" Johannes Knon in der 81. Minute hatte die DJK nochmal Gas gegeben und wurde belohnt.

Ein starkes Kollektiv: Die Fußballer der DJK Eberhardsberg durften mit dem 3:1-Erfolg in Oberdiendorf den erstmaligen Sprung in die Kreisliga feiern. −Foto: Andreas Lakota

Ein starkes Kollektiv: Die Fußballer der DJK Eberhardsberg durften mit dem 3:1-Erfolg in Oberdiendorf den erstmaligen Sprung in die Kreisliga feiern. −Foto: Andreas Lakota

Ein starkes Kollektiv: Die Fußballer der DJK Eberhardsberg durften mit dem 3:1-Erfolg in Oberdiendorf den erstmaligen Sprung in die Kreisliga feiern. −Foto: Andreas Lakota


Natürlich war Eberhardsberg als Aufsteiger nach der Verpflichtung der Hutthurmer Landesliga-Cracks Bartl und Christoph Schätzl gleich in den Kreis der Titelkandidaten gehoben worden. "Wir haben das aber nicht so gesehen. Die Mannschaft musste sich erst einmal finden, Ziel war ein Platz unter den ersten Fünf", verrät Bartl. Nach etwas holprigem Start hatte sich das Team stabilisiert und sich bis zur Winterpause auf Platz 1 vor den punktgleichen Rudertingern hochgedient.

Nach einer intensiven Wintervorbereitung gelang ein idealer Jahresstart mit dem 6:1 gegen Straßkirchen. Auch das anschließende 1:2 gegen Röhrnbach warf die DJK-ler nicht aus der Bahn. Es folgten fünf Siege und ein Remis in Ruderting – das reichte zum vorzeitigen Titelgewinn. "Die Konstanz in der Frühjahrsrunde war wohl entscheidend für uns", glaubt Bartl. Der Zusammenhalt im Team und die Unterstützung durch den stets zahlreich vertretenen Anhang taten ein übriges. Natürlich ebenso die Treffsicherheit von Manuel Grillhösl (24 Tore). Nun freut man sich auf das Abenteuer Kreisliga. "Wir haben uns damit im Detail noch gar nicht befasst. Klar ist aber, dass wir alle Hebel in Bewegung setzen werden, um uns auch hier zu behaupten", verspricht der 26-Jährige. Dass dies eine Herkules-Aufgabe sein kann, mussten die Eberhardsberger schon beim 0:6 im Wintertest gegen Kreisligist SV Grainet erfahren.

Jetzt geht es vornehmlich darum, die Klasse-Spielzeit standesgemäß abzurunden. "Wir wollen mit der besten Abwehr und dem besten Sturm aus der Runde gehen", betont Christoph Bartl. Am Sonntag geht es gegen die personell gebeutelte Reserve des FC Tiefenbach, die ja freiwillig in die A-Klasse zurückgeht. Danach folgt eine weitere, ausgedehnte Meister-Party. Personell sind die "Borussen" dabei, den Kader breiter aufzustellen. Die ersten Verpflichtungen sollen zeitnah festgezurrt werden, um gerüstet zu sein für die Premiere im Kreis-Oberhaus. − He












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SG Thyrnau/Kellberg
17
63:26
45
2.
1. FC Passau II
17
50:27
38
3.
FC Schalding
17
50:23
32
4.
Straßkirchen
17
39:25
31
5.
Ruderting
17
41:28
31
6.
Obernzell-Erlau
17
26:27
22
7.
Kirchberg v.W.
17
26:27
22
8.
Büchlberg
16
22:30
19
9.
Preming
16
38:49
19
10.
SG Hochwinkl/Wildenranna
17
37:42
18
11.
Oberdiendorf
17
27:53
17
12.
SG Preying/Tittling II
17
34:46
17
13.
Patriching
17
19:45
12
14.
Nottau
17
24:48
9




Der Rahmenterminkalender für die Saisonfortsetzung bietet Platz für 20 Spieltage. - BFV

Es ist die logische Folge vom eingeschlagenen Kurs des BFV: DIe Saison 2019/20 soll wie geplant ab...



Tanktop statt Jacke: Florian Schedlbauer (links) ließ sich von Kälte, Wind und Regen in Schönbrunn nicht sonderlich beeindrucken. Der Triathlet und vierfache Hawaii-Teilnehmer kämpfte gegen alle Widerstände an und besiegte elf Schönbrunner. Begleitet wurde er von seinem Schwiegervater Josef Hilgart, bei der DJK-SG Spartenleiter für Wintersport, Langlauf und Radsport. −Fotos: Haydn

Wie schlägt sich ein Team von Kreisklassen-Spielern im Duell mit einem einzigen...



−Foto: Screenshot Lippert / Stand: 6. Juni 2020, 14:20 Uhr

Drei Tage statt drei Wochen? Eine Petition für den sofortigen Abbruch der Fußball-Saison in den...



Stillstand: Juniorenspiele werden in diesem Jahr nicht mehr angepfiffen. −Foto: congerdesign/Pixabay

Die Anzeichen für einen Abbruch der Junioren-Saison in Bayern hatten sich zuletzt verdichtet...



Der Kapitän geht von Bord: Maximilian Hein verlässt den Verein. −Foto: Buchholz

Paukenschlag beim TSV Buchbach! Kapitän Maxi Hain (31) und Vize Markus Grübl (30) gehen bei den...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Der Rahmenterminkalender für die Saisonfortsetzung bietet Platz für 20 Spieltage. - BFV

Es ist die logische Folge vom eingeschlagenen Kurs des BFV: DIe Saison 2019/20 soll wie geplant ab...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...



Einnahmen in fünfstelliger Höhe gingen dem Deggendorfer SC durch den vorzeitigen Saisonabbruch verloren, erklärt der 1. Vorsitzende Artur Frank im Interview mit unserer Zeitung. −Foto: Roland Rappel

Wie verkraftet der Eishockey-Oberligist Deggendorfer SC die Corona-Krise? Was bewegt den Klub...



Wird Burghausen Richtung Töging verlassen: Christoph Buchner. −Foto: Butzhammer

Nächster Regionalliga-Neuzugang für den Landesligisten FC Töging. Nach Thomas Breu (31) vom TSV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver