RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.05.2019 | 12:01 Uhr

"Fairste Lösung": Tiefenbach II verzichtet freiwillig auf Relegation – Haag rückt nach

von Jonas Kraus

Lesenswert (18) Lesenswert 14 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 4 / 26
  • Pfeil
  • Pfeil






Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der Abstiegsrelegation teilnehmen dürfte, verzichtet auf dieses Recht und zieht sich freiwillig in die A-Klasse zurück. Das bestätigte Abteilungsleiter Roland Lindinger am Montag gegenüber heimatsport.de. Als Grund nannte er den akuten Personalmangel, der dazu führt, dass Tiefenbach II in der kommenden Saison als Spielgemeinschaft an den Start gehen möchte.

"Ein Verbleib in der Kreisklasse hätte keinen Sinn gemacht", sagt Lindinger. Zu dünn ist die Personaldecke, zumal auch einige Leistungsträger den Verein verlassen werden. "Da wären wir chancenlos in der Kreisklasse." Deshalb, so Lindinger, sei es die "fairste Lösung", gleich auf die Relegation zu verzichten und keiner anderen Mannschaft den Platz wegzunehmen. Wie es in der kommenden Saison weitergeht, kann Lindinger noch nicht genau sagen. Es ist auf jeden Fall eine Spielgemeinschaft geplant, die finalen Gespräche aber stehen noch aus. Trainer Wolfgang Reiser (32) legt sein Amt auf jeden Fall zum Saisonende nieder, über eine Nachfolge ist noch nicht entschieden.

Die Kritik für die zwei Spielausfälle, die Tiefenbach II in dieser Saison bereits verschuldet hat (zuletzt am Wochenende gegen Obernzell-Erlau) kann der sportliche Leiter nicht nachvollziehen. Bereits in der Vorwoche habe man sich mit sechs Spielern aus der AH verstärken müssen, diese Woche war die personelle Situation nochmal angespannter. "Wir machen das ja auch nicht mit Absicht." Willentlich ins Aufstiegsrennen eingreifen sei auf jeden Fall nicht der Plan seiner Mannschaft.

Für Tiefenbach, das nun an den letzten Tabellenplatz gesetzt wird, nimmt der SV Haag nun an der Relegation teil, erklärt Herrenspielleiter Wolfgang Heyne, der noch auf die offizielle Bestätigung aus Tiefenbach wartet. Die Mannschaft von Trainer Thomas Hödl ist zwar bereits seit sieben Spielen sieglos und steht bei mageren 15 Pünktchen, bekommt aber nun durch den Tiefenbach-Rückzug nochmal ein "Extra-Leben" geschenkt.

Tiefenbach II plant übrigens am kommenden Sonntag zum Saisonfinale in Eberhardsberg wieder anzutreten. "Da würden wir schon gerne spielen, drei Absagen in einer Saison wären schon sehr unschön", sagt Lindinger. Wie aber die personelle Situation am Wochenende ausschaut, kann er noch nicht abschätzen, schließlich hat die erste Mannschaft noch Chancen auf die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation in der KL Passau. Sollte sie diese erreichen, wird keinesfalls ein Spieler aus der "Ersten" in der Reserve aushelfen können. Erschwerend kommt hinzu, dass sich der Kapitän der ersten Mannschaft, Michael Fesl (26), am Sonntag eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen hat und diese Saison nicht mehr spielen kann.

Meister Eberhardsberg würde sich sicherlich freuen, wenn er noch ein finales Kreisklassenheimspiel bestreiten darf. Auch, um ein Dé·jà-vu zu verhindern. In der vergangenen Saison nämlich stand die DJK ebenfalls einen Spieltag vor Schluss bereits als Meister fest, damals in der A-Waldkirchen. Die Party vor heimischen Publikum am letzten Spieltag blieb ihnen aber damals versagt, weil Schaibing nicht mehr angetreten war. Eine Situation, auf die die Mannschaft von Manuel Grillhösl und Christoph Bartl bestimmt gerne verzichten würde....












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Eberhardsberg
26
67:24
56
2.
Obernzell-Erlau
26
61:42
54
3.
Ruderting
26
63:32
51
4.
Röhrnbach
26
47:25
50
5.
Straßkirchen
26
63:35
45
6.
SG Thyrnau/Kellberg
26
48:48
40
7.
Oberdiendorf
26
54:47
36
8.
SG Hochwinkl/Wildenranna
26
52:51
34
9.
Kirchberg v.W.
26
43:51
31
10.
Büchlberg
26
38:51
30
11.
Nottau
26
37:61
28
12.
Tiefenbach II
26
46:55
24
13.
SV Haag
26
27:74
18
14.
Hutthurm II
26
25:75
14




Pure Ekstase: Die Fans des FC Handlab-Iggensbach feiern das Tor zum 1:0. −Foto: Alex Escher

Relegations-Wahnsinn in Regen: Beim Spiel zur Kreisliga zwischen Kirchberg i.W...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Schmollen statt Feiern: Jerome Boateng beim Pokal-Empfang der Bayern.. −Foto: imago images

Die Feierei mit dem DFB-Pokal in der Fankurve ließ Jérôme Boateng aus. Der Fußball-Weltmeister von...



Vater des Erfolgs: Holger Seitz (Mitte) mit seiner Mannschaft nach dem Aufstieg in die 3. Liga. −Foto: Sven Leifer

Die Bayern-Fans kommen an diesem Wochenende aus dem Feiern gar nicht mehr heraus...



Der SV Schöllnach feiert nach dem 3:2 gegen Schweinhütt den Aufstieg in die Kreisklasse. −Foto: Frank Bietau

Der SV Schöllnach und die DJK-SV St. Oswald kehren in die Kreisklasse zurück...





Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Drin das Ding: Michael Gründinger vom SV Schöllnach freut sich. −Foto: Franz Nagl

Nächster Teil der Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost. Bei frühlingshaftem Wetter ging es...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Robert Hettich begrüßt Torwarttalent Maximilian Engl . −Foto: Verein

Memmingens Torjäger Furkan Kircicek wechselt in der Sommerpause ablösefrei zum SV Türkgücü-Ataspor...



Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver