Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.04.2019 | 16:18 Uhr

Kracher gegen Eberhardsberg: FC Ruderting fordert den Thron zurück

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 17 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Sorgenvolle Miene: Rudertings Trainer Sepp Gsödl erwartet von seinem Team nach der Pleite in Tiefenbach eine Trotzreaktion. −Foto: Mike Sigl

Sorgenvolle Miene: Rudertings Trainer Sepp Gsödl erwartet von seinem Team nach der Pleite in Tiefenbach eine Trotzreaktion. −Foto: Mike Sigl

Sorgenvolle Miene: Rudertings Trainer Sepp Gsödl erwartet von seinem Team nach der Pleite in Tiefenbach eine Trotzreaktion. −Foto: Mike Sigl


Nur eine Woche lang konnte sich der FC Ruderting als Tabellenführer der Kreisklasse Passau im Sattel halten. Mit einer ernüchternden Vorstellung beim 0:3 in Tiefenbach musste das Team von Trainer Sepp Gsödl den Thron gleich wieder räumen. Am Samstag haben die Mannen um Kapitän Andreas Kronawitter aber die Chance zur Rückkehr. Um 15 Uhr steigt das Gipfeltreffen gegen die aktuelle Nummer 1, DJK Eberhardsberg.

Der Gast hat zwar beim jüngsten 1:0 gegen die SG Hochwinkl/ Wildenranna ebenfalls nicht übermäßigen Glanz versprüht, sieht sich aber für das Topspiel gerüstet. "Wir können eigentlich ganz ohne Druck in diese Partie gehen. Wenn wir hier einen Punkt mitnehmen, wäre das eine feine Sache", sagt Christoph Bartl (26), der beim Aufsteiger zusammen mit Manuel Grillhösl (33) als Spielertrainer fungiert. Der langjährige Landesliga-Crack des SV Hutthurm weiß zudem, dass auf seinen Trainer-Kollegen als Goalgetter Verlass ist (17 Treffer). Im übrigen werden die Borussen, die den kompletten Kader zur Verfügung haben, wie immer von zahlreichen Fans begleitet. Sie wollen die Chance nutzen, um sich im Idealfall von der Konkurrenz abzusetzen. Für die DJK spricht auch, dass sie in Ruderting das letzte Gefecht gegen einen direkten Kontrahenten absolviert. Ruderting muss dagegen in den beiden letzten Saisonspielen noch gegen Straßkirchen und in Röhrnbach ran.

Energisch zur Sache gehen wollen die Eberhardsberger um Spielertrainer Christoph Bartl im Topspiel und Platz 1 verteidigen. −Foto: Sven Kaiser

Energisch zur Sache gehen wollen die Eberhardsberger um Spielertrainer Christoph Bartl im Topspiel und Platz 1 verteidigen. −Foto: Sven Kaiser

Energisch zur Sache gehen wollen die Eberhardsberger um Spielertrainer Christoph Bartl im Topspiel und Platz 1 verteidigen. −Foto: Sven Kaiser


Reichlich frustriert war FCR-Coach Sepp Gsödl vom Auftritt in Tiefenbach. "Man kann ja mal keinen so guten Tag erwischen. Die Grundtugenden wie Einsatz und Laufbereitschaft muss man aber immer voraussetzen können. Das war absolut nicht der Fall. Ich habe während der Woche versucht, Druck von den Jungs zu nehmen. Sie sollen einfach versuchen, ihr Potenzial auf den Platz zu bringen und ansehnlichen Fußball zu spielen", sagt der 53-Jährige. Er kann im Schlager wieder auf die zuletzt fehlenden André Schirrotzki, Alex Bauer, Lukas Bachl und Sebastian Lippert zurück greifen. Für Youngster Paul Jochmann (19/Ellenbogenbruch) ist die Saison dagegen wohl zu Ende.

Ein Remis im Topspiel käme den Verfolgern sehr gelegen. Röhrnbach und Straßkirchen streben nach den mageren Punkteteilungen bei der SG Thyrnau bzw. in Haag diesmal daheim gegen Haag bzw. Hutthurm II die volle Ausbeute an. In Schlagdistanz ist auch wieder Obernzell-Erlau, das gegen Nottau als klarer Gewinner erwartet wird. Die SG Hochwinkl/Wildenranna sieht sich als aktueller Relegant daheim gegen die SG Kellberg/Thyrnau in Zugzwang, um den Anschluss nicht zu verpassen. Tiefenbach II könnte sich mit einem weiteren Dreier beim Gemeindeduell in Kirchberg v.W. weiter Richtung gesichertes Mittelfeld absetzen. Sicherungspunkte hat auch der FC Büchlberg daheim gegen Oberdiendorf im Blick. − HeKreisklasse Passau am Samstag, 15 Uhr: Ruderting – Eberhardsberg (Hinspiel 0:0); 17 Uhr: Röhrnbach – Haag (1:1); Sonntag, 15 Uhr: Kirchberg v.W. – Tiefenbach II (5:4), Büchlberg – Oberdiendorf (0:4), Obernzell-Erlau – Nottau (2:0), Straßkirchen – Hutthurm II (3:1), SG Hochwinkl/Wildenranna – SG Thyrnau/Kellberg in Wildenranna (2:3).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Eberhardsberg
26
67:24
56
2.
Obernzell-Erlau
26
61:42
54
3.
Ruderting
26
63:32
51
4.
Röhrnbach
26
47:25
50
5.
Straßkirchen
26
63:35
45
6.
SG Thyrnau/Kellberg
26
48:48
40
7.
Oberdiendorf
26
54:47
36
8.
SG Hochwinkl/Wildenranna
26
52:51
34
9.
Kirchberg v.W.
26
43:51
31
10.
Büchlberg
26
38:51
30
11.
Nottau
26
37:61
28
12.
Tiefenbach II
26
46:55
24
13.
SV Haag
26
27:74
18
14.
Hutthurm II
26
25:75
14




Laut "Bild" sind die Details weitgehend geklärt: Mats Hummels steht offenbar vor einem Wechsel vom FC Bayern zu seinem früheren Arbeitgeber Borussia Dortmund, im Raum stehen 20 Millionen Euro Ablöse plus Erfolgs-Nachschläge. −Fotos: dpa/BVB, Montage: Witte

Am Ende muss es Mats Hummels natürlich selbst wissen. Aber ob er sich mit einem Wechsel zurück nach...



Die Bälle bleiben oft eingepackt: Für die Reserverunde der A-Klasse Grafenau sind nur fünf Teams gemeldet. Es gibt also viele spielfreie Wochenenden. −Foto: Lakota

Einige Diskussionen hatte es nach der Einteilung der Spielklassen im Fußballkreis Ost gegeben...



Stehen eng zusammen: 3. Vorstand Alois Döbler (hinten, von links), 2. Vorstand Armin Dersch und der Sportliche Leiter Stefan Holzinger mit dem neuen "Co" Christian Resch sowie den Neuzugängen Daniel Maier, Maximilian Zillner und (vorn, von links) Andreas Neustifter und Alexander Breu. Es fehlen die Neuzugänge Niklas Saxinger und Michael Bloch sowie Rückkehrer Cem Yildirim. −Foto: Holzinger

"Wir sind sehr zufrieden mit den Entwicklungen in der Sommerpause", resümiert der 1...



Neuzugang beim SV Schöfweg: Daniel Wenzl (2. von rechts) schließt sich dem Bezirksligisten an. Zuvor spielte er für die Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag. −Foto: hm

"Sehr intensive, nervenaufreibende Wochen" haben sie beim SV Schöfweg hinter sich...



Schöner Ausblick: Seebachs Trainer Josef Eibl hat zum Landesliga-Einstand gleich dreimal in Folge Heimrecht. −Foto: hm

Vier im Südosten, vier in der Mitte: Niederbayerns Landesligisten sind in der Saison 2019/20 auf...





−Symbolbild: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband hat die Einteilung der Ligen im Fußballkreis Ost abgeschlossen...



Torhüter Uli Gönczi (l.) und Simon Weber trainieren künftig den SV Garham. −Foto: SVG

Neuer Trainer für den SV Garham: Torhüter Uli Gönczi (26) wird nach dem Abgang von Matthias Süß...



Die Bälle bleiben oft eingepackt: Für die Reserverunde der A-Klasse Grafenau sind nur fünf Teams gemeldet. Es gibt also viele spielfreie Wochenenden. −Foto: Lakota

Einige Diskussionen hatte es nach der Einteilung der Spielklassen im Fußballkreis Ost gegeben...



So sehen sie aus, die neuen Landesliga-Staffeln Südost und Mitte. −Grafik: Harry Tahetl/PNP

Die Einteilung der neuen Landesligen ist da – und wie jedes Jahr ruft sie gespaltene...



Lange sicherer Rückhalt bei Wacker: Franco Flückiger. −Foto: Butzhammer

Der Wechsel von Franco Flückiger zum SV Türkgücü München sorgt beim Fußball-Regionalligisten SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver