Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.03.2019 | 14:14 Uhr

Knaller gegen Straßkirchen: In Eberhardsberg ist mit großer Kulisse zu rechnen − Optimismus in Ruderting

Lesenswert (7) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 23 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Wie schon beim Hinspiel dürfte das Duell Eberhradsberg – Straßkirchen zahlreiche Zuschauer anlocken. −Foto: Lakota

Wie schon beim Hinspiel dürfte das Duell Eberhradsberg – Straßkirchen zahlreiche Zuschauer anlocken. −Foto: Lakota

Wie schon beim Hinspiel dürfte das Duell Eberhradsberg – Straßkirchen zahlreiche Zuschauer anlocken. −Foto: Lakota


Fünf Mannschaften innerhalb von zwei Punkten an der Spitze: In der Kreisklasse Passau ist die Spannung vor dem Start in den Saison-Endspurt zum Greifen. Und mit Tabellenführer DJK Eberhardsberg und dem Rangdritten aus Straßkirchen prallen gleich zwei echte "Platzhirsche" aufeinander.

Im Hinspiel hatte Aufsteiger Eberhardsberg mit einem 3:1-Triumph seine Ambitionen nachhaltig unterstrichen. Die Straßkirchener Truppe um Spielertrainer Holger Stemplinger hat aber besonders beim glatten 4:0-Coup zum Jahresausklang gegen die Röhrnbacher bewiesen, dass man jeden schlagen kann. Der Vergleich der beiden offensivstärksten Teams der Liga kennt also keinen Favoriten.

Im Lager des FC Ruderting geht man nach einer insgesamt zufrieden stellenden Vorbereitung mit Optimismus ins Punkterennen. Trainer Sepp Gsödl wird aber mit Nachdruck darauf hinweisen, dass man in Nottau die Punkte nicht im Vorbeigehen mitnehmen kann wie beim 6:0 im Hinspiel. Die Hausherren werden alles versuchen, um wenigstens ein Sicherungspünkterl zu behalten.

Neben Eberhardsberg hat im Herbst auch die junge Truppe des FC Obernzell-Erlau angenehm überrascht. Der Tabellenfünfte um Spielertrainer Stephan Schätzl verspürt keinerlei Druck und möchte der Konkurrenz gleich in Haag mit einem Sieg zeigen, dass man zu allem fähig ist.

Die Röhrnbacher haben durch die Niederlage im Nachholspiel bei der DJK Straßkirchen die Chance verpasst, als Spitzenreiter zu überwintern. Die Enttäuschung darüber ist längst verflogen, mit neuem Elan gehen Kapitän Florian Lorenz und Kollegen nun das letzte Saisondrittel an. In Tiefenbach darf man freilich nichts liegen lassen.

Jenseits von Gut und Böse steht die SG Thyrnau/Kellberg im gesicherten Mittelfeld. Gegen Schlusslicht Hutthurm II kann man die letzten Zweifel am Klassenverbleib gleich einmal beseitigen. Gleiches gilt für Oberdiendorf, das die SG Hochwinkl/Wildenranna in Schach halten sollte. Durchaus noch Punktebedarf meldet der FC Büchlberg an. Gast Kirchberg v.W. wird sich aber seiner Haut zu wehren wissen.

Kreisklasse Passau am Samstag, 14.30 Uhr: Oberdiendorf – SG Wildenranna/Hochwinkl (Hinspiel 3:4); Sonntag, 14.30 Uhr (Res. vorher): Haag – Obernzell-Erlau (0:1), Tiefenbach II – Röhrnbach (0:3), Eberhardsberg – Straßkirchen (3:1), SG Thyrnau/Kellberg – Hutthurm II (2:1), Büchlberg – Kirchberg v.W. (6:3); 15.30 Uhr: Nottau – Ruderting (0:6).












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Eberhardsberg
26
67:24
56
2.
Obernzell-Erlau
26
61:42
54
3.
Ruderting
26
63:32
51
4.
Röhrnbach
26
47:25
50
5.
Straßkirchen
26
63:35
45
6.
SG Thyrnau/Kellberg
26
48:48
40
7.
Oberdiendorf
26
54:47
36
8.
SG Hochwinkl/Wildenranna
26
52:51
34
9.
Kirchberg v.W.
26
43:51
31
10.
Büchlberg
26
38:51
30
11.
Nottau
26
37:61
28
12.
Tiefenbach II
26
46:55
24
13.
SV Haag
26
27:74
18
14.
Hutthurm II
26
25:75
14




Harte Landung: Die körperbetonte Spielweise des TSV Waldkirchen stellte den SV Schalding am Samstag vor Probleme. −Foto: Kaiser

Den Start in die neue Saison hat sich der SV Schalding sicher anders vorgestellt...



Simon Schauberger (l.) verlässt den SV Schalding und kehrt zurück nach Österreich zur Sportunion St. Martin. −Foto: Sigl

Von Deutschlands vierter Liga (Regionalliga Bayern) in Österreichs vierte Liga (Oberösterreichliga):...



Die Viertelfinals werden am 2. und 3. April auspielt. - Foto: Soeren Stache

Groß gegen Klein: Am Samstagabend hat Losfee Nia Künzer im Fußballmuseum in Dortmund die Paarungen...



Gehen beide zum FC Bayern? Oder nur einer? Oder keiner von beiden? Timo Werner (l.) und Leroy Sané harmonieren perfekt in der Nationalmannschaft. Die Bayern haben beide auf dem Zettel. −Fotos: dpa

Sommerpause. Viele Fans tun es ihren Idolen gleich und nutzen die freie Zeit für einen Trip in die...



Münchens Mats Hummels bedankt sich nach dem Spiel bei den Fans. - Foto: Sina Schuldt/Archivbild

Das wäre mal ein Kracher: Borussia Dortmund soll ernsthaft darüber nachdenken...





−Symbolbild: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband hat die Einteilung der Ligen im Fußballkreis Ost abgeschlossen...



Torhüter Uli Gönczi (l.) und Simon Weber trainieren künftig den SV Garham. −Foto: SVG

Neuer Trainer für den SV Garham: Torhüter Uli Gönczi (26) wird nach dem Abgang von Matthias Süß...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 ging Ende Mai in...



Läuft künftig wieder für Auerbach auf: Johannes Wittenzellner. −Foto: Nagl

Kreisligist SV Auerbach geht mit einem neuen Trainergespann in die kommende Saison: Johannes...



Verantwortliche und Neuzugänge (v.l.): Robert Herrle ( 2. Vorstand), Trainer Daniel, Sattler, Holger Stemplinger, Nicolas Stadlbauer, Christian Winkler (1. Vorstand) und Manfred Wimmer ( sportl.Leiter). −Foto: SVN

Nach dem verpassten Aufstieg geht der SV Neukirchen v.W. mit viel Zuversicht in die neue Saison der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver