Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kreisklasse Freyung  |  08.05.2022  |  18:08 Uhr

Partybreaker Simmet: Röhrnbach muss Meistersekt nochmal einkühlen – Jubel in Altreichenau

Lesenswert (10) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 4 / 14
  • Pfeil
  • Pfeil




Abgang ohne Meisterjubel: Röhrnbachs Petr Kulhanek und seine Mitspieler verloren am Sonntag sensationell in St. Oswald. −Foto: Alexander Escher

Abgang ohne Meisterjubel: Röhrnbachs Petr Kulhanek und seine Mitspieler verloren am Sonntag sensationell in St. Oswald. −Foto: Alexander Escher

Abgang ohne Meisterjubel: Röhrnbachs Petr Kulhanek und seine Mitspieler verloren am Sonntag sensationell in St. Oswald. −Foto: Alexander Escher


Für die größte Überraschung seit Langem in der Kreisklasse Freyung hat die DJK-SV St. Oswald gesorgt: Die Mannschaft von Trainer Michael Gaisbauer besiegte fast schon sensationell den SV Röhrnbach und deshalb musste der Tabellenführer seine Meisterfeier noch einmal verschieben.

Zum dritten Mal war ein vorzeitiger Titelgewinn möglich, zum dritten Mal klappte es nicht. Aber die Feierlichkeiten sind nur aufgeschoben, weil die SG Neudorf/Neuschönau trotz ihres Derbysieges gegen Grafenau II weiterhin neun Punkte hinter Röhrnbach liegt – es musste schon alles mögliche schiefgehen, damit der SVR den Aufstieg tatsächlich noch verspielt. Im Abstiegskampf punktete neben St. Oswald auch die DJK Altreichenau (3:0 gegen Kumreut) dreifach, bleibt aber vor dem Nachholspiel gegen die SG Neudorf (Freitagabend) auf dem Abstiegsrelegationsplatz.

St. Oswald – Röhrnbach 2:1: Die Heimelf vergab die erste große Chance des Spiels und geriet kurz vor der Pause in Rückstand. Aber die DJK bot dem designierten Kreisligisten die Stirn und meldete sich noch vor der Pause mit dem 1:1 zurück im Spiel. Nach dem Seitenwechsel drängte Röhrnbach auf die erneute Führung, aber 1:1-Schütze Andreas Simmet staubte stattdessen auf der anderen Seite zum Siegtreffer für St. Oswald ab. Tore: 0:1 Tobias Lorenz (44.); 1:1, 2:1 Simmet (45+2/Freistoß, 51.). SR Rainer Garbas (Vilshofen); 180 Zuschauer.

SG Neudorf/Neuschönau – Grafenau II 3:1: In diesem Nachbarduell hatte die Bezirksliga-Reserve ebenfalls konnte Chancen, aber die heimische SG war einfach kaltschnäuziger. Tore: 1:0 Nico Sailer (29.); 2:0 Manuel Euler (41.); 2:1 Simon Raml (53.); 3:1 Sailer (58.). SR Roland Schrank (Tittling); 150.

Riedlhütte – Haus i.W. 1:1: Gegen eine aufopferungsvoll um den Klassenerhalt kämpfende Gästemannschaft zeigte der Tabellenzweite über weite Strecken eine enttäuschende Leistung, verschoss zudem nach einer halben Stunde einen Strafstoß. Der Punktgewinn für Haus ist hochverdient, wenngleich die Gastgeber nach dem 1:1 nochmal Druck machten. Tore: 0:1 Matthias Biebl (13.), 1:1 Bastian Butscher (75.). SR Tobias Lang (Bodenmais); 100.

Karlsbach – Schönberg 2:1: Beide Teams konnten befreit aufspielen und boten den 150 Fans einen schönen und spannenden Kreisklassenkick, den die Heimelf zurecht gewann. Die Gästen gingen zwar nach einer Ecke in Führung, aber Karlsbach zeigte ein ganz anderes Gesicht als in den vergangenen Wochen und drehte das Spiel nach einem Standardtor und einer schönen Kombination vor dem Siegtreffer. Tore: 0:1 David Killinger (20.); 1:1 Alexander Birk (52.); 2:1 Mario Maier (71.). SR Dario Bubek (Hinterschmiding); 150.

FC Dreisessel – SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel 3:1: Tore: 1:0 Christopher Bichlmeier (4.); 1:1 Sven Mager (42.); 2:1 Bichlmeier (80.); 3:1 Kevin Nowak (84.). SR Walter Küblböck (Eberhardsberg); .

Schönbrunn – Jandelsbrunn 4:1: Unter der Leistung von Interimstrainer Andreas Pauli zeigten die "Lusenkicker" eine starke Leistung. Sie gewannen hochverdient. Mit der einzigen gefährlichen Aktion über 90 Minuten traf Jandelsbrunn zum 1:4-Ehrentreffer. Das Tor des Tages gelang aber Reservespieler Jonas Weber, der mit einem Lupfer aus 35 Metern traf. Tore: 1:0, 2:0 Jonas Schreiner (19., 30.); 3:0 Johannes Pichler (48.); 4:0 Weber (46.); 4:1 Nicolai Reisinger (46.). SR Otto Kroiß (Innernzell); .

Altreichenau – Kumreut 3:0: "Oidhüttn" kann daheim doch noch gewinnen. Erstmals seit 7. November punkteten Mittendorfer & Co. auf eigener Anlage voll. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und Treffern zum richtigen Zeitpunkt schossen die Gastgeber ihre Treffer, während das Schlusslicht am Strafraum mit seinem Latein am Ende war. Tore: 1:0, 2:0 Daniel Krieg (35., 49.); 3:0 Eigentor (58.). SR Andreas Kriegner (Kropfmühl); 125. − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Röhrnbach
25
74:21
62
2.
Riedlhütte
25
64:18
51
3.
SG Neudorf/Neuschönau
25
52:28
50
4.
FC Dreisessel
25
67:47
43
5.
Karlsbach
25
44:37
40
6.
Schönberg
25
63:53
39
7.
SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel
25
49:45
36
8.
Schönbrunn
25
41:42
35
9.
Jandelsbrunn
25
51:55
33
10.
Grafenau II
25
34:64
27
11.
Altreichenau
25
25:44
26
12.
St. Oswald
25
31:48
26
13.
Haus i.W.
25
37:66
20
14.
Kumreut
25
25:89
7




Können sie auch am Ende jubeln? Passau kann den Ligaerhalt aus eigener Kraft schaffen. −Foto: Mike Sigl

Der schlimmste Fall ist abgewendet. Der 1.FC Passau kann in der Landesliga Mitte nach dem insgesamt...



Blick in die Zukunft? Markus Weinzierl hat beim FC Augsburg hingeworfen. −Foto: dpa

Julian Nagelsmann griff mit einem Schmunzeln zur aktuell vielleicht beliebtesten Fußballer-Floskel...



10000 Fans der Eintracht dürfen zum Finale gegen Glasgow ins Stadion. −Foto: Anspach, dpa

Einfachste Hostelzimmer für mehr als 1000 Euro, verrückte Reiserouten mit Zug...



Verletzt vom Eis nach Knie-Check eines Franzosen: Der deutsche NHL-Angreifer Tim Stützle von den Ottawa Senators. −Foto: afp

Helsinki. Mit großen Sorgen um Ausnahmestürmer Tim Stützle und einem hart erkämpften Sieg nimmt...



18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...





Können sie auch am Ende jubeln? Passau kann den Ligaerhalt aus eigener Kraft schaffen. −Foto: Mike Sigl

Der schlimmste Fall ist abgewendet. Der 1.FC Passau kann in der Landesliga Mitte nach dem insgesamt...



Blick in die Zukunft? Markus Weinzierl hat beim FC Augsburg hingeworfen. −Foto: dpa

Julian Nagelsmann griff mit einem Schmunzeln zur aktuell vielleicht beliebtesten Fußballer-Floskel...



18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver