Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Testspiel vor rund 200 Zuschauern | 26.07.2020 | 13:06 Uhr

Beim Vereinsfest des SK Čkyně: FC Dreisessel und die "ungewohnte" Normalität in Tschechien

von Michael Duschl

Lesenswert (20) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 8 / 10
  • Pfeil
  • Pfeil




Etwas ersatzgeschwächt war der FC Dreisessel (gelbe Trikots) zum Testspiel nach Čkyně gereist. −Foto: Verein

Etwas ersatzgeschwächt war der FC Dreisessel (gelbe Trikots) zum Testspiel nach Čkyně gereist. −Foto: Verein

Etwas ersatzgeschwächt war der FC Dreisessel (gelbe Trikots) zum Testspiel nach Čkyně gereist. −Foto: Verein


Viel Normalität, wenig Einschränkungen hat der FC Dreisessel am Samstag bei seinem ersten Testspiel nach der Corona-Pause erlebt im tschechischen Čkyně. Der Fußballklub aus dem Bezirk Prachatitz hatte den Freyung-Grafenauer Kreisklassisten zu seinem 50-jährigen Vereinsjubiläum und einem Freundschaftskick eingeladen. Das gewannen die Gastgeber mit 5:0 und das ganze Dorf feierte mit.

Dass in Tschechien die Coronavirus-Zahlen seit vergangener Woche wieder steigen und landesweit am Freitag 281 neue Fälle registriert wurden, war in Čkyně nicht zu spüren. "Es war ein normales Spiel, rund herum war mit etwa 200 Zuschauern viel los", berichtet Mario Wimmer, Abteilungsleiter beim FC Dreisessel. Auf der ganzen Anlage habe er lediglich eine Frau mit Maske gesehen. "Es war schon etwas ungewohnt, so als wäre nix gewesen", so Wimmer.

Seit dem 1. Juli ist das Tragen eines Mundschutzes in Tschechien nur noch in sozialen oder medizinischen Einrichtungen sowie in lokalen Brennpunkten Pflicht. Die Fußballer des FC Dreisessel und ihre Begleiter hätten für sich aber auf Einhaltung von Vorsichtsmaßnahmen geachtet: "Wir sind beim Fest separat gesessen und haben uns an die Regeln gehalten, schließlich wollen wir, dass es auch bei uns bald wieder losgeht", so Wimmer.

Stürmer Dostalik hat sich verabschiedet

Das Testspiel in Tschechien war für Sitter & Co. der Startschuss für die Vorbereitung auf die Saisonfortsetzung. Am morgigen Dienstag beginnt das Mannschaftstraining. "Jeder ist ehrgeizig, motiviert und voller Vorfreude", berichtet Wimmer. Personell hat sich in der Zwangspause wenig getan. Eine bewusste Entscheidung des Vereins: "Wir haben gesagt, dass wir nicht aktiv werden, weil wir selbst auch froh sind, wenn unsere Leute dableiben", merkt Mario Wimmer an. Einzig nennenswert: Mit Petr Dostalik (32) hat sich der zweitbeste Angreifer der Mannschaft verabschiedet. Der Tscheche habe mit Nachwuchs bekommen und begonnen, ein Haus zu bauen. Trainer Christian Sitter (47) werde die Saison hingegen zu bringen und erst dann von Willi Witter (49, SSV Jandelsbrunn) abgelöst.

Mehr zum Thema lesen Sie am Montag, 27. Juli, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier bei PNP Plus.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Hintereben
17
53:18
42
2.
Schönbrunn
17
58:29
38
3.
SG Neuschönau/Neudorf
17
49:26
32
4.
Karlsbach
17
45:21
30
5.
Haus im Wald
17
28:24
29
6.
Dreisessel
17
43:29
26
7.
SG Altreichenau/Bischofsreut
17
25:27
23
8.
Röhrnbach
17
36:31
23
9.
SG Waldk. II/Böhmzw.
17
33:43
22
10.
St. Oswald
17
35:43
20
11.
Schönberg
17
23:31
17
12.
Grafenau II
17
29:43
14
13.
Ringelai
17
23:52
7
14.
Hinterschmiding
17
13:76
3




−Symbolfoto: M. Duschl

Das Wochenende rückt näher und die ersten Absagen im Amateurfußball werden wieder öffentlich...



Da ist der vierte Titel: Die Triple-Bayern bejubeln in Budapest auch den Supercup-Triumph.

Was für eine Geschichte! Ausgerechnet Javi Martinez hat Bayern Münchens herausragender Triple-Saison...



Jubelt künftig wieder für Wacker: Stefan Wächter. −Foto: Butzhammer

Neuzugang für den Regionalligisten: Der seit Sommer vereinslose Stefan Wächter (23) wird ab sofort...



Schwerer Schlag für den FC Künzing: Alex Wittenzellner musste im Ligapokalspiel gegen Schöfweg nach 15 Minuten verletzt vom Feld, Physiotherapeut Roland Winberger (l.) und sein Mannschaftskamerad Patrick Pfisterer stützen ihn. −Foto: Franz Nagl

Es war eine Hängepartie, doch seit Mittwochabend herrscht Klarheit. Nach langem Hin und Her steht...



"Wir wollen ein unangenehmer Gegner sein und den Platz nicht als Verlierer verlassen", sagt Seebachs Trainer Josef Eibl vor der Partie gegen den Rangzweiten Weiden. −Foto: Helmut Müller

Jetzt geht’s auch für den TSV Seebach in der Liga wieder los – und zum Start nach der...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...



Eine regelrechte "Kartenflut" gab es am Re-Start-Wochenende. In dieser Szene zeigt Schiedsrichter Maximilian Prechtl (Haus i. Wald) Julian Trautwein (FC Vilshofen) die Rote Karte. −Foto: Michael Sigl

Beleidigungen, Notbremsen, überhartes Einsteigen – die Schiedsrichter hatten am ersten...



Die Spieler des SV Erlbach müssen sich noch gedulden. −Foto: Butzhammer

Erster Spielabsage in der Landesliga Südost. Das für Freitag geplante Match zwischen Freising und...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver