Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





25.10.2020 | 17:35 Uhr

Hintereben schüttelt Schönbrunn ab – Riesenärger um Freistoß in Röhrnbach – St. Oswald schlägt die SG AB

Lesenswert (18) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 3 / 11
  • Pfeil
  • Pfeil




Nur durch ein Foul zu stoppen: Matthias Karlsdorfer (Mitte) wird gefoult. −Foto: Kaiser

Nur durch ein Foul zu stoppen: Matthias Karlsdorfer (Mitte) wird gefoult. −Foto: Kaiser

Nur durch ein Foul zu stoppen: Matthias Karlsdorfer (Mitte) wird gefoult. −Foto: Kaiser


Neun Punkte Vorsprung bei einem ausgetragenen Spiel weniger: Der SV Hintereben hat am Samstag einen vorentscheidenden Sieg um die Meisterschaft in der Kreisklasse Freyung gefeiert. Die Hinterebener gewannen ein sehenswertes Duell in Schönbrunn und können für die Kreisliga 21/22 planen. Im Kampf um den Ligaerhalt eroberten Grafenau II (4:1 in Hinterschmiding) und St. Oswald (3:1 gegen SG Altreichenau) wichtige drei Punkte.

Schönbrunn – Hintereben 1:2: In diesem Gipfeltreffen schenkten sich der Spitzenreiter und sein Verfolger nichts (neun gelbe, zwei gelb-rote Karten). Die 160 Zuschauer sahen einen interessanten Schlagabtausch und eine Heimelf, die wie ausgewechselt spielte gegenüber dem 0:4 in Altreichenau. Schönbrunn probierte alles, konnte den frühen Führungstreffer per verwandeltem Strafstoß jedoch nicht lange halten und viele Chancen in der zweiten Halbzeit nicht nutzen. Unter anderem scheiterte Simon Küblböck mit einem Freistoß am Tordreieck. Darum nahmen die cleveren und spielerisch besseren Gäste am Ende den Dreier doch mit. Das Siegtor erzielte der eingewechselte Christoph Drexler (22). Der Angreifer ist nach längerer Auszeit seit diesem Sommer wieder aktiv und traf im zweiten Meisterschaftsspiel in Folge. Tore: 1:0 Thomas Pauli (11./FE); 1:1 Maximilian Süß (20./Kopfball); 1:2 Drexler (79.); Gelb-Rot: Thomas Starkl (H., 75.) und Florian Schreiner (S., 90.). SR Matthias Simmet (St. Oswald).

Ringelai – SG Neuschönau/Neudorf 1:3: Ein verdienter Sieg der SG, die in der zweiten Halbzeit mehr und mehr das Geschehen an sich riss. Ringelai war aber in den entscheidenden Szenen zu weit weg von den Gegenspielern. Tore: 0:1, 0:2 Daniel Sailer (70., 75.); 1:2 Steve Luis (83.); 1:3 Simon Rothkopf (90+3). SR J. Rauch (Waldkirchen; 80 Zuschauer.

Haus i.W. – FC Dreisessel 0:2: In dieser ansehnlichen Begegnung präsentierte sich der SV Haus wie ausgewechselt gegenüber den letzten Partien. Allerdings konnte die Heimelf mehrere "Hundertprozentige" nicht nutzen und verlor deshalb. Tore: 0:1 Miroslav Kochma (23.); 0:2 Stefan Hofmann (79.). SR Erich Sanladerer (Sulzbach/Inn); 80.

St. Oswald – SG Altreichenau/Bischofsreut 3:1: Ein hartumkämpftes Spiel, in dem die Hausherren in Unterzahl – Gelb-Rot gegen Kapitän Alexander Friedrich (59.) – den Vorsprung verteidigten und sogar ausbauten. Tore: 1:0 Manuel Weilermann (34.); 2:0 Andreas Simmet (49.); 2:1 Nicolai Kandlbinder (75.); 3:1 Simmet (84.). SR Tobias Lang (Bodenmais); 90.

Schönberg – SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel 2:2: Die Heimelf steckte das frühe 0:1 gut weg und war spielbestimmend. Durch zwei Elfmetertreffer drehte der TSV das Spiel, musste sich nach einem Kopfballtreffer von SG-Spielertrainer Reinhold Traxinger mit einem Unentschieden begnügen. Tore: 0:1 Janik Zoidl (2.); 1:1, 2:1 Johannes Roth (56., 63./jeweils Elfmeter); 2:2 Traxinger (66.). SR Benedikt Hof (Kirchberg i.W.); 80.

Röhrnbach – Karlsbach 1:3: Die Gastgeber waren stinksauer nach dem Spiel über einen schnell ausgeführten Freistoß vor dem 1:2. Nach ihrer Ansicht lagen mehrere Spieler am Boden, als Karlsbach den Ball wieder ins Spiel brachte und zur erneuten Führung einschoss. "Eine Aktion, bei der man wirklich die Fairness im Sport in Frage stellt", hadert Tobias Lorenz, Abteilungsleiter beim SV Röhrnbach. Bis dahin sei das Spiel ausgeglichen gewesen. Danach zerfahren und die DJK kam zu einem weiteren Treffer nach einer Standardsituation. Tore: 0:1 Christian Völtl (40.); 1:1 Eric Lorenz (50.); 1:2 Daniel Peller (70.); 1:3 Sascha Bauer (75.). SR Otto Wallner (Ortenburg); 150.

Hinterschmiding – Grafenau II 1:4: Die Gäste waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft. Die Hinterschmidinger hatten dagegen nur eine einzige nennenswerte Offensivaktion, die zum Ehrentreffer führte. Tore: 0:1 Markus Schraml (5.); 0:2 Eigentor (25.); 0:3, 0:4 Alexander Brunnhölzl (43., 78.); 1:4 Jonas List (90+1). SR Florian März (Stotzard); 100. − red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Hintereben
19
58:20
48
2.
Schönbrunn
20
60:36
39
3.
SG Neuschönau/Neudorf
20
55:35
36
4.
Dreisessel
20
56:31
35
5.
Karlsbach
20
50:26
34
6.
Haus im Wald
19
29:26
32
7.
SG Altreichenau/Bischofsreut
20
33:31
29
8.
SG Waldk. II/Böhmzw.
20
41:47
27
9.
Röhrnbach
20
39:40
23
10.
St. Oswald
19
38:48
23
11.
Schönberg
19
27:33
21
12.
Grafenau II
20
38:45
21
13.
Ringelai
20
26:61
8
14.
Hinterschmiding
20
15:86
3




Sechs Spiele lang sieglos: Der berüchtigte Trainer-Effekt blieb nach der Verpflichtung von Manuel Baum auf Schalke gänzlich aus. −Foto: Martin Meissner/dpa

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 steuert nach dem 24. Spiel in Folge ohne Sieg weiter auf...



Wechselt vom TSV Grafling zum SV Schöllnach, wo er als neuer Trainer übernimmt: Manuel Weinberger. −Foto: Frank Bietau

Mit einem runderneuerten Kader will der SV Schöllnach den Klassenerhalt in der Kreisklasse...



−Symbolfoto: dpa

Die Lage ist ernst: In dieser Woche stehen dem bayerischen Sport im Zuge des weiteren Umgangs mit...



Mehr als ein "Check" war nicht drin: Der Deggendorfer SC mit Chase Schaber konnte einen starken SC Riessersee mit Dreifach-Torschützen Benjamin Kronawitter nicht stoppen. −Foto: Roland Rappel

Trauriger Höhepunkt einer schwarzen Woche für den Deggendorfer SC. Im dritten Oberliga-Spiel...



Verlässt den ASV Cham in der Winterpause: Andreas Lengsfeld (34) führte die Kreisstädter 2019 zurück in die Bayernliga und fungierte zuletzt als Sportlicher Leiter. −Foto: Frank Bietau

Einen überraschenden Rücktritt muss Fußball-Bayernligist ASV Cham hinnehmen...





Muss er jetzt gehen? Joachim Löw. −Foto: dpa

Es ist ein erneuter Tiefpunkt in der jüngeren Geschichte der deutschen Nationalmannschaft: 0:6...



FUNino ist Kleinfeldfußball im 3 gegen 3, das in einer bestimmten Organisationsform auf 4 Minitore gespielt wird. −Foto: Screenshot youtube / Lakota

Fußball-Deutschland, meint Oliver Bierhoff, ist in arger Not. "Wir machen uns große Sorgen"...



−Foto: afp

Joachim Löw darf bleiben - trotz Rekordpleite in Spanien und immer schärferer Kritik...



Der Anfang eines bitteren Abends:  Kyle Gibbons schiebt   die Scheibe an Clemens Ritschel vorbei  zum 1:0. −: Michael Sigl - Michael Sigl

Eine ganz bittere Pille schlucken mussten am Dienstagabend die EHF Passau und ihre Fans...



Kreis-Ost-Chef Christian Bernkopf (42). −Foto: Michael Sigl

Wenn es in diesem seltsamen Jahr eine Konstante gab, dann fortwährende, lautstarke Kritik am System...





Über eine gute Bilanz in seinem ersten Jahr beim Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen kann sich Trainer Leo Haas freuen. −Foto: Butzhammer

Wenn im Frühjahr die Fußball-Regionalliga Bayern hoffentlich wieder starten kann...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver