RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Sport in Corona-Zeiten | 22.05.2020 | 14:49 Uhr

"Virtual run": Teilnehmer verraten ihre Lieblingsstrecken

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 11
  • Pfeil
  • Pfeil




Gipfelstürmer: Josef Gais (von links) mit Sohn Domenik und Gattin Lucia haben in den vergangenen Wochen viele Aussichtsplattformen im Nationalpark genossen. −Fotos: Privat

Gipfelstürmer: Josef Gais (von links) mit Sohn Domenik und Gattin Lucia haben in den vergangenen Wochen viele Aussichtsplattformen im Nationalpark genossen. −Fotos: Privat

Gipfelstürmer: Josef Gais (von links) mit Sohn Domenik und Gattin Lucia haben in den vergangenen Wochen viele Aussichtsplattformen im Nationalpark genossen. −Fotos: Privat


Der Wettkampf steht vor der Tür und ab 29. Mai zeigt sich, ob die Teilnehmer des "virtual run" der DJK Schönbrunn ihr Training in Eigenregie fleißig abgespult haben. Bis 6. Juni müssen die mehr oder weniger geübten Sportler ihre gewählte Herausforderung meistern. Vor den letzten Trainingstagen hat die Heimatzeitung einige Teilnehmer gebeten, ihre Lieblingsstrecken zu verraten.

Josef Pauli (55): Für seine zehn Kilometer Distanz beim "virtual run" trainiert der Vorsitzende der DJK SG Schönbrunn zwei- bis dreimal wöchentlich. Seine Lieblingsstrecke führt – überwiegend auf Fuß- und Radwegen – von Hohenau über Bierhütte und Kirchl zurück zum Ausgangspunkt (ca. sieben Kilometer). Der Einstieg fällt leicht, bis Bierhütte (ca. drei Kilometer) geht es auf dem neu angelegten Radweg bergab. Anschließend genießt Pauli im zweiten, ansteigenden Teil der Route den Anblick von Wäldern und Wiesen, ehe ihn ein finaler Anstieg nach Hohenau noch mal fordert. Zuletzt zwickte es ein wenig an der Wade, Pauli musste auf Laufband-Workouts oder Nordic Walking ausweichen, bis zur Wettkampfwoche will der 55-Jährige wieder fit sein. Zur Strecke: https://www.komoot.de/tour/186323184

Einer der schönsten Flecken im Bayerischen Wald liegt nahe Schönbrunnerhäuser und ist ein Geheimtipp von Theresa Niemetz.

Einer der schönsten Flecken im Bayerischen Wald liegt nahe Schönbrunnerhäuser und ist ein Geheimtipp von Theresa Niemetz.

Einer der schönsten Flecken im Bayerischen Wald liegt nahe Schönbrunnerhäuser und ist ein Geheimtipp von Theresa Niemetz.


Christopher Eider (28): Der IT-Systemkaufmann aus Hohenau bestreitet beim "virtual run" einen Lauf über fünf Kilometer und als Vorbereitung darauf hat sich eine Feierabendrunde um den Kurpark in Grafenau herauskristallisiert. Los geht's im Grafenauer Park mit seinen verzweigten Wegen und Pfaden. Anschließend entlang der kleinen Ohe bis zur Kleblmühle und von dort zurück über den Bärenpfad. Die 6,5 Kilometer lange Strecke verläuft über befestigte Wege und Nebenstrecken mit wenig Verkehr. "Perfekt für einen entspannten After-Work-Run", sagt Eider, der noch einen Tipp für alle Läufer hat: Der Kurpark eigne sich mit seinem flachen Streckenprofil und einer ein Kilometer langen Runde sehr gut für Intervalltraining, sprich den Wechsel zwischen schnellen Abschnitten und erholenden Lauf- oder Gehpausen. Zur Strecke: https://www.komoot.de/tour/186323184

Christian Schuster (54): Als Sportler, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat, ist Schuster leidenschaftlicher Radfahrer. Beim "virtual run" hat er sich 75 Kilometer mit dem Mountainbike vorgenommen. Seine Routen entstehen meistens spontan, er fährt einfach drauf los. "Genau darin liegt auch der Reiz beim Mountainbiken", merkt Schuster, Geschäftsführer des gleichnamigen Sportfachhandels in Freyung und Unterstützer des "virtual run", an. Die meisten seiner Radtouren starten in Herzogsreut und führen über Waldwege nach Heldengut, an Annathal vorbei und Richtung Annathalmühle bis hin zur Hammerklause. An der Grenze zu Tschechien entlang verlaufen befestigte Waldwege, welche sich optimal für Mountainbikes eignen. So führt seine Lieblingsstrecke bis nach Hinter- sowie Mitterfirmiansreut bis hin zum Kisslinger Lift. Von dort aus geht es dann über Vorderfirmiansreut und Philippsreut wieder zurück zum Ausgangspunkt. In Summe 45 Kilometer, auf denen 800 Höhenmeter zu überwinden sind. Zur Strecke: https://www.komoot.de/tour/186682174

Josef Gais (48): Hohenaus neuer Bürgermeister bereitet sich in Wanderungen mit seiner Frau Lucia und Sohn Domenik auf den "virtual run", bei dem er fünf Kilometer laufen will, vor. "In den vergangenen Wochen sind wir auf nahezu jeden Berggipfel im Nationalpark gewandert", verrät der 48-Jährige. Als Wandertipp verweist der Hohenauer auf den Landwirtschaftlichen Lehrpfad in seiner Gemeinde. Der barrierefreie rund fünf Kilometer lange Rundwanderweg ab Schönbrunn am Lusen informiert dabei durch Lehrpfadtafeln über die Land- und Forstwirtschaft sowie ihre Aufgaben und Besonderheiten im Bayerischen Wald. Zur Strecke: https://www.komoot.de/tour/186799589

Michael Haydn (31): Der Weg ist das Ziel. So lautet das Motto des Organisators des "virtual run". Der 31-Jährige läuft gerne querfeldein durch Wälder und über Wiesen – ohne konkretes Ziel. Eine bevorzugte Runde (elf Kilometer) verrät er dann doch: rund um die Große Kanzel südlich des Lusen. Vom Parkplatz zwischen Glas- und Weidhütte führt der Trail am Gipfel der Großen Kanzel vorbei in Richtung Steinbachklause und Reschbach zum Mauther Badesee und über den Radweg zurück zum Parkplatz des Jugendwaldheims. Die Chance, dass man entlang dieser Strecke Michael Haydn antrifft ist, hoch, denn der Schönbrunner Fußballer trainiert für seinen ersten Marathon und Ausdauereinheiten sind für ihn fast schon so selbstverständlich wie Zähneputzen. Zur Strecke: https://www.strava.com/segments/24065982

Frank Jemetz (41): Der Geschäftsführer aus Grafenau ist leidenschaftlicher Ausdauersportler und mit dem Rad bevorzugt im Nationalpark unterwegs. Zum Beispiel über die Nationalparkstraße bis Klingenbrunn nach Frauenau. Oder alternativ durch die Wälder des Bayerischen Waldes. "In unserer Region wechseln sich allerorts selektive Anstiege mit entspannenden Flachpassagen ab – da wird es selten eintönig", betont der zweifache Familienvater Jemetz, der mit seiner Teilnahme am "virtual run" Ersatz für zwei ausgefallene Triathlons gefunden hat. Deshalb wird er einen 100-Kilometer-Radmarathon fahren. Zur Strecke: https://www.strava.com/routes/27497729

Theresa Niemetz (28): Die Lieblingsstrecke der Laufanfängerin ist ein idyllisches, flaches Teilstück des Wanderwegs "Dachs" durch bewaldetes Gebiet. Ausgehend von Schönbrunnerhäuser gelangt man über einen kleinen Steg ins Sagwassertal. Auf einem Schotterweg geht es bis nach Weidhütte und zurück. Die Lehrerin läuft aktuell wöchentlich zwei- bis dreimal, variiert dabei zwischen Distanzen über vier und fünf Kilometer. "Man gelangt über den Steg und der darauffolgenden Brücke zu einer der schönsten Stellen in den Gemeinden Hohenau und Neuschönau", betont Niemetz. Darum lädt die Strecke zum längeren Verweilen ein. Zur Strecke: https://www.komoot.de/tour/186777796 − mhy/redDie einzelnen Routen verlinkt finden Sie unter www.heimatsport.de/virtualrun












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Hintereben
17
53:18
42
2.
Schönbrunn
17
58:29
38
3.
SG Neuschönau/Neudorf
17
49:26
32
4.
Karlsbach
17
45:21
30
5.
Haus im Wald
17
28:24
29
6.
Dreisessel
17
43:29
26
7.
SG Altreichenau/Bischofsreut
17
25:27
23
8.
Röhrnbach
17
36:31
23
9.
SG Waldk. II/Böhmzw.
17
33:43
22
10.
St. Oswald
17
35:43
20
11.
Schönberg
17
23:31
17
12.
Grafenau II
17
29:43
14
13.
Ringelai
17
23:52
7
14.
Hinterschmiding
17
13:76
3




Tanktop statt Jacke: Florian Schedlbauer (links) ließ sich von Kälte, Wind und Regen in Schönbrunn nicht sonderlich beeindrucken. Der Triathlet und vierfache Hawaii-Teilnehmer kämpfte gegen alle Widerstände an und besiegte elf Schönbrunner. Begleitet wurde er von seinem Schwiegervater Josef Hilgart, bei der DJK-SG Spartenleiter für Wintersport, Langlauf und Radsport. −Fotos: Haydn

Wie schlägt sich ein Team von Kreisklassen-Spielern im Duell mit einem einzigen...



Der Rahmenterminkalender für die Saisonfortsetzung bietet Platz für 20 Spieltage. - BFV

Es ist die logische Folge vom eingeschlagenen Kurs des BFV: DIe Saison 2019/20 soll wie geplant ab...



Der Kapitän geht von Bord: Maximilian Hein verlässt den Verein. −Foto: Buchholz

Paukenschlag beim TSV Buchbach! Kapitän Maxi Hain (31) und Vize Markus Grübl (30) gehen bei den...



Drei Tore und drei Vorlagen gelangen 1860-Angreifer Stefan Lex (links) in den vergangenen vier Drittliga-Spielen. Am Mittwochabend erzielte er beim Unentschieden in Kaiserslautern um Hendrik Zuck den Führungstreffer. −Foto: Imago Images

Die Serie geht weiter, der Aufstiegstraum vor dem Drittliga-Heimspiel gegen die Würzburger Kickers...



Wo sind ab der Saison 2021/22 die Partien der Bundesliga und 2. Bundesliga zu sehen? Am kommenden Montag beginnt die Auktion der Übertragungsrechte. −Foto: Karmann, dpa

Die ersten Spiele der Fußball-Bundesliga sind bei Amazon in den vergangenen drei Wochen bereits...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Der Rahmenterminkalender für die Saisonfortsetzung bietet Platz für 20 Spieltage. - BFV

Es ist die logische Folge vom eingeschlagenen Kurs des BFV: DIe Saison 2019/20 soll wie geplant ab...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...



Wird Burghausen Richtung Töging verlassen: Christoph Buchner. −Foto: Butzhammer

Nächster Regionalliga-Neuzugang für den Landesligisten FC Töging. Nach Thomas Breu (31) vom TSV...



Einnahmen in fünfstelliger Höhe gingen dem Deggendorfer SC durch den vorzeitigen Saisonabbruch verloren, erklärt der 1. Vorsitzende Artur Frank im Interview mit unserer Zeitung. −Foto: Roland Rappel

Wie verkraftet der Eishockey-Oberligist Deggendorfer SC die Corona-Krise? Was bewegt den Klub...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver