RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





28.11.2019 | 13:26 Uhr

"Beide Seiten brauchen etwas Neues": Simon Pittner (29) hört nach Saisonende in St. Oswald auf

Lesenswert (5) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 10
  • Pfeil
  • Pfeil




Beendet im Sommer sein Engagement beim Kreisklassisten St. Oswald: Aufstiegstrainer Simon Pittner. −Foto: Alexander Escher

Beendet im Sommer sein Engagement beim Kreisklassisten St. Oswald: Aufstiegstrainer Simon Pittner. −Foto: Alexander Escher

Beendet im Sommer sein Engagement beim Kreisklassisten St. Oswald: Aufstiegstrainer Simon Pittner. −Foto: Alexander Escher


Die DJK-SV St. Oswald muss sich nach der Saison um einen neuen Trainer umsehen. Aufstiegscoach Simon Pittner (29) wird sein Engagement nach dreieinhalb Jahren beenden, wie er gegenüber heimatsport bekannt gibt. Der 29-jährige Ringelaier kam im Frühjahr 2017 zu den Rot-Weißen und verbesserte die Mannschaft Schritt für Schritt. Der Höhepunkt folgte im vergangenen Sommer, als die Oswalder nach neun Jahren in der A-Klasse den ersehnten Aufstieg in die Kreisklasse Freyung feierten. Wer ab Sommer seine Nachfolge antritt, ist laut Abteilungsleiter Paul Ranzinger bislang noch offen.

Pittner, der mit seinem Team zwischenzeitlich und saisonübergreifend 39 Mal in Folge ungeschlagen blieb, will sich nach den verbleibenden neun Saisonspielen mit dem Klassenerhalt aus Oswald verabschieden. "Dann brauchen beide Seiten etwas Neues – auch wenn mir der Abschied sehr schwer fallen wird."

Genauso sehen es auch die Verantwortlichen der DJK um Abteilungsleiter Paul Ranzinger. "Simon leistet sehr gute Arbeit auf und neben dem Platz. Nach drei Jahren haben wir uns gemeinsam dafür entschlossen, einen neuen Weg zu gehen."

Friedrich, Auerbeck und Co. machten auch eine Liga höher mit starken Leistungen auf sich aufmerksam und überwintern nun auf Rang 10 – mit sechs Zählern Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz. Diesen Abstand gilt es nun mit allen Mitteln zu verteidigen. "Der Klassenerhalt ist unser großes Ziel", sagt Pittner, der sich gut vorstellen kann, auch weiterhin als Spielertrainer zu arbeiten. − fed












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Hintereben
17
53:18
42
2.
Schönbrunn
17
58:29
38
3.
SG Neuschönau/Neudorf
17
49:26
32
4.
Karlsbach
17
45:21
30
5.
Haus im Wald
17
28:24
29
6.
Dreisessel
17
43:29
26
7.
SG Altreichenau/Bischofsreut
17
25:27
23
8.
Röhrnbach
17
36:31
23
9.
SG Waldk. II/Böhmzw.
17
33:43
22
10.
St. Oswald
17
35:43
20
11.
Schönberg
17
23:31
17
12.
Grafenau II
17
29:43
14
13.
Ringelai
17
23:52
7
14.
Hinterschmiding
17
13:76
3




Warum so sauer? Vilshofens Alois Eberle hätte zufriedener sein können, schließlich gelang dem 23-Jährigen beim 4:1-Sieg gegen Garham ein Hattrick. −Foto: Michael Sigl

Mit dem FC Vilshofen, dem SV Motzing und dem SV Geiersthal haben drei Mannschaften einen Start nach...



Nichts geschenkt haben sich die Kreisklassisten zum Auftakt des Ligapokals. Hier eine Szene zwischen Osterhofen II und Künzing II. −Foto: Franz Nagl

Torreiche Partien, ein Dutzend Platzverweise, spannende Verläufe – beim Ligapokal der...



Umjubelter Doppeltorschütze: Gangkofens Christian Eisenreich (Mitte) beim 6:0-Erfolg des TSV in Stubenberg. −Foto: Geiring

Zum Re-Star rief der Ligapokal, und die Torjäger antworteten: Mit torreichen Begegnungen ging der...



Ein munteres Match lieferten sich Rotthalmünster (blaue Dressen) und der SV Schalding III. Am Ende stand ein gerechtes 2:2. −Foto: Georg Gerleigner

Großes Auftaktwochenende – auch im Ligapokal der A-Klassen des Kreises Ost...



Spektakulär: Grafenaus Christian Bartosch setzt zum Seitfallzieher an, dieser brachte jedoch nichts ein. −Foto: Mike Duschl

Mit zwei Partien startete am Samstag der Ligapokal der Bezirksliga Ost. Wie erwartete siegte...





Die Wiederaufnahme des Wettkampf-Spielbetriebs soll laut BFV zum 19. September erfolgen. −Foto: Lakota

Bis Montagvormittag um 10 Uhr hatten die Vereine Zeit: Sollen Lockerungen für Amateurfußballer zur...



Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Ball rollt der Ball auch wieder im Ligabetrieb: Der Re-Start erfolgt wie geplant am 19. September. −Foto: Lakota

Jetzt ging alles ganz schnell: Der bayerische Amateur-Fußball darf bald loslegen – und zwar...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver