Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





03.01.2019 | 12:03 Uhr

Abschied mit Option auf Rückkehr: Co-Spielertrainer Michal Vesely verlässt den SV Zenting

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 2 / 9
  • Pfeil
  • Pfeil




Rund 100 Pflichtspieltreffer in sechs Jahren für den SV Zenting erzielt hat Michal Vesely. Der 32-Jährige verabschiedete sich aus Niederbayern und kickt wieder in seiner Heimat Tschechien. −Foto: Alexander Escher

Rund 100 Pflichtspieltreffer in sechs Jahren für den SV Zenting erzielt hat Michal Vesely. Der 32-Jährige verabschiedete sich aus Niederbayern und kickt wieder in seiner Heimat Tschechien. −Foto: Alexander Escher

Rund 100 Pflichtspieltreffer in sechs Jahren für den SV Zenting erzielt hat Michal Vesely. Der 32-Jährige verabschiedete sich aus Niederbayern und kickt wieder in seiner Heimat Tschechien. −Foto: Alexander Escher


Herber Verlust für den SV Zenting: Co-Spielertrainer Michal Vesely (32) hat den Fußball-Kreisklassisten verlassen, weil er ab sofort wieder in seiner Heimat Tschechien auf Torejagd gehen will. Das bestätigte Trainer Patrick Kagerbauer (37) der Heimatzeitung am Donnerstag auf Anfrage. Der Verein habe dem Wechselwunsch seines langjährigen Torjägers zugestimmt, wenngleich die Mannschaft damit einen ihrer Schlüsselspieler verliert.

"Wir werden keinen Ersatz holen und müssen das intern auffangen", berichtet Kagerbauer, der eine Rückkehr von Vesely nicht ausschließen will, dass der 32-jährige Angreifer nochmal für den SV Zenting aufläuft. "Er hat angekündigt, dass er im Sommer zurückkommt, aber das müssen wir natürlich mal abwarten", meint der 37-Jährige.

Seit 2013 streifte Michal Vesely das rot-weiße Trikot des SV Zenting über und entwickelte sich in den vergangenen sechs Jahren zum treffsichersten Stürmer des Vereins für den er in rund 130 Spielen knapp 100 Treffer in Kreisklasse und Kreisliga erzielte! Doch laut Patrick Kagerbauer zeichnete sich ab, dass Vesely auf dem Absprung sei. "Er hat während der Sommervorbereitung mit mir gesprochen" und deshalb stand länger fest, dass Vesely zum Jahresende um einen Wechsel bittet. Es zieht ihn laut Kagerbauer zurück zu seinem Heimatverein FC Rokycany, der zur Winterpause auf Platz 2 der Tabelle liegt – mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer SK Petrin Pilsen. Der FC Rokycany steckt also mitten im Aufstiegsrennen und Michal Vesely will Tore liefern, damit sein Klub am Ende ganz oben steht in der Tabelle.

Die Auswirkungen seines Abschieds auf den SV Zenting sind noch nicht absehbar. Zweifellos ist Vesely ein Eckpfeiler im Zentinger Offensivspiel. Auch wenn er in der laufenden Saison 2017/2018 hinter Jan Kalas (21) und Martin Mandous (29) mit fünf Treffern "nur" drittbester Angreifer des Tabellenzehnten ist. Trainer Patrick Kagerbauer weiß um die Bedeutung seines bisherigen Co-Trainers: "Durch den Abgang von Michal traue ich der Sache noch nicht ganz", sagt der 37-Jährige im Hinblick auf eine scheinbar komfortable Ausgangslage im Abstiegskampf. Sieben Punkte hat der SVZ Vorsprung auf die beiden Abstiegsrelegationsplätze. − midMehr zum Thema lesen Sie am Freitag, 4. Januar, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Schönbrunn
17
45:12
45
2.
Mauth
17
62:15
41
3.
Grafenau II
17
35:16
38
4.
SG Neudorf/Neuschönau
17
33:31
29
5.
SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel
17
41:37
26
6.
Haus i.W.
17
27:25
25
7.
Schönberg
17
39:31
24
8.
Thurmansbang
17
20:26
21
9.
SG Bischofsreut/Altreichenau
17
35:27
20
10.
Zenting
17
32:45
19
11.
Hinterschmiding
17
24:47
15
12.
Jandelsbrunn
17
29:49
12
13.
SG Preying/Tittling II
17
20:51
12
14.
Kumreut
17
17:47
6




Trainer Stefan Köck will sein Team spielerisch weiterentwickeln. −Foto: Lakota

Es wird hart. Ziemlich hart sogar. Training, Training und nochmals Training − das sind die...



Es läuft bei den Westlern um Spielertrainer Benni Neunteufel (r.) und Abteilungsleiter Manuel Frisch. −Foto: Sigl

Dieses "Problem" hätten die meisten Vereinsverantwortlichen wohl gerne. Während viele Trainer in den...



Die Deggendorfer Spieler schoben am Sonntag viel Frust. −Foto: Rappel

Einen herben Rückschlag um sich von den hinteren Plätzen nach vorne zu arbeiten musste der...



James Rodriguez und Adrien Rabiot (rechts) kämpfen um den Ball. Möglicherweise tragen die beiden Spieler kommende Saison dasselbe Trikot. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Vor ein paar Tagen warb Thomas Tuchel noch in aller Öffentlichkeit darum, Adrien Rabiot wieder ins...



Der FC Dingolfing ist neuer niederbayerischer Hallenfußballmeister. Foto: Sven Kaiser.

Die Sensation war fast perfekt: Der Sieger der 29. Niederbayerischen Hallenfußballmeisterschaft um...





Dieses Bild postete Lothar Matthäus auf Facebook, dazu schrieb er: "Familien Dinner – aber nur mit Golden Toast." −Foto: Screenhsot Facebook

In der Affäre um Franck Ribéry haben sich auch frühere Bayern-Spieler zu Wort gemeldet...



Ein fitter Martin Giermeier war kaum zu halten – zumindest nicht von seinen Gegenspielern in der Bezirksliga. −Foto: Sigl

Nur 3,5 Prozent aller Fußball-Talente der großen deutschen Klubs schaffen den Durchbruch...



Marco Reus. −Foto: dpa

Marco Reus, Kapitän vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, schließt einen Wechsel zum...



Verlässliche Größe bei Sturm Hauzenberg: Kapitän Jürgen Knödlseder (l.). −Foto: Sven Kaiser

Landesligist Sturm Hauzenberg stellt die Weichen für die Zukunft: Mit Jürgen Knödlseder (33) hat...



Enttäuschung ja – aber grunsätzlich siegt Vorstand Christian Eder die Passau Black hawks auf dem richtigen Weg. −Foto: stock4press

Das Ziel war klar: Die Passau Black Hawks wollten in dieser Saison in der Eishockey-Bayernliga den...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver